Hauptschalter ausgeschaltet

Hier kann alles Allgemeine rund um Zusi 3 gefragt und beantwortet werden. Neuigkeiten zum Programm werden hier erscheinen.
Nachricht
Autor
Matthias Z.
Beiträge: 969
Registriert: 19.08.2006 19:22:34
Wohnort: Coswig bei Dresden

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#21 Beitrag von Matthias Z. »

Achim Adams hat geschrieben: 15.10.2021 00:14:16 Die aufgezählten Ausschaltstellen gibt es natürlich noch, im Vergleich zu der Anzahl von früher ist das ein lächerlicher Rest (auch wenn der aus der Sicht heutiger Jung-Eisenbahner interessant viel ist). Aber im DV-Bereich tatsächlich noch in größerer Anzahl als im DS-Bereich.

Die von Michael gefragte Trennstelle an der Mosel (Treis-Karden) war bei meiner letzten Bereisung vor 4 Jahren noch vorhanden, jedoch habe ich in 25 Jahren niemals erlebt dass hier tatsächlich ausgeschaltet werden musste.

Aktuell interessant ist im Moment die Trennstelle in Klingenberg-Colmnitz (Strecke Dresden-Chemnitz), wo wegen Arbeiten vorübergehend sogar ein Bügel-Ab-Strecke eingerichtet ist. Wer das sehen oder sogar filmen möchte der möge sich bitte beeilen.

Noch ein Nachklapp: wenn dem Tf Unregelmäßigkeiten an der Fahrdrahtspannung (z.B. starke Spannungsschwankungen) auffallen, soll der Hauptschalter ausgelegt werden, bis die Spannung wieder erkennbar stabil ist. Einige Fahrzeuge erkennen solche Schwankungen auch selbstständig und schalten selbstständig aus.

Und noch eine Anekdote: Ausbilder legen Wert darauf, der Hauptschalter "fliegt" nicht, sondern der "fällt". Einem Kollegen ist mal eine Situation passiert, da meldete er seinem Ausbilder: "der Hauptschalter ist gerade geflogen." - "Du meinst wohl, der ist gefallen." - "Nein, der ist geflogen." An der Stelle wo der Hauptschalter war, war nur noch ein Loch, der (explodierte) Hauptschalter lag einige Meter nebenan im Gelände.
Hallo Achim,
Danke für den Hinweis. Dann werde ich es mir heute Nacht gleich mal ansehen. :D
Grüße
Matthias
Die Hände des Töpfers fertigen das Gefäß.
Die Asche seiner Frau vollendet es.

didig
Beiträge: 194
Registriert: 26.03.2017 09:21:07

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#22 Beitrag von didig »

Interessanterweise sind die Kollegen im Führerstand, bei denen es funkt, öfter höheren Semesters, das junge Personal wartet tendentiell lieber eine Ampelphase mehr und braust nicht bremsend über die Trennstelle.
Tja angehende Rentner haben eben nie Zeit und möchten noch ein wenig Aktion genießen. :)

Zwei ständige Bügelabstrecken:

Von Berlin Ostkreuz kommend zunächst HS aus, Richtung Greifswalder Straße, dort über die Brücke mit 40 Km/h und dann weiter „Bergauf“ Richtung Prenzlauer Alle, dort befindet sich die Bügel ab Stelle, wird von ICEs befahren und kann man gut vom S-Bahnhof aus beobachten. Interessant wird’s wenn ein dort befindliches Signal noch nicht auf 80Kmh geschaltet hat, aber mit dem Zugschluss befindet man sich meist eh noch auf der 40er Greifswalder Brücke.

Von Bremen nach Oldenburg einfahrend ist vor der Klappbrücke Bügel ab angesagt, in Gegenrichtung aber nicht.

Am anspruchsvollsten ist aber von Frankfurt (Oder) Pbf runter zur Frankfurt Oder Brücke, da geht es mit 40 Kmh bergrunter in scharfer Linkskurve und dann heißt es auch schon HS aus und Bügel ab, weil da Systemwechsel folgt, man rollt quasi auf Hp0 zu mit 1800 tonnen. Zug sollte man vorher gut aufgepumpt haben. Wenn man zwischen den Welten zum Halten kommen sollte, freut sich der Fdl weil man da dann blockiert etc. Wenn man Glück hat kann man schon mal auf das polnische System umschalten und sich wieder rollen lassen. Die Kollegen die aus Rzepin kommen dürfen den Berg raufrollen, auch da soll es die wildesten storys zu geben…

Maxx
Beiträge: 508
Registriert: 03.02.2019 14:07:56
Wohnort: Olpe

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#23 Beitrag von Maxx »

Zur Funktion des Hauptschalter gibt es auf dem YT-Kanal "Der Silberling" eine (wie immer) ausführliche und detailreiche Dokumentation von Jörg Haase.

https://www.youtube.com/watch?v=Qm3nQZzMV1Y

Jan
Beiträge: 387
Registriert: 28.11.2007 19:13:51
Wohnort: Stutensee

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#24 Beitrag von Jan »

Matthias P. hat geschrieben: 15.10.2021 09:12:13 Nun, hier ist die Frage, ob man dann nicht vor dem Streckentrenner so langsam sein sollte, dass man das Gefährt kurz in neutraler Fahrschalterstellung rollen lässt. Das ist sicher von der Lage der Trennstelle abhängig, und da gibt es bestimmt auch "unglückliche" Konstruktionen.
Ganz unrecht hast du natürlich nicht, aber prinzipiell ist es beim Bremsen schon ungünstiger als beim Anfahren.
Und in Karlsruhe fallen mir genügend Beispiele von in der Anflugschneise einer Haltestelle oder Kreuzung gelegenen Streckentrennern ein.

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2959
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#25 Beitrag von Thomas U. »

Viele Trenner sind ja eh nur Separierungen schaltbarer Abschnitte und keine Speisebereichstrenner. Das dürfte auch einen Unterschied machen, bei der DB muss man ja auch nicht an jeder Oberleitungstrennstelle abschalten :D

Antworten