Einfache Kreuzungsweiche: Grundstellung?

Hier geht es um die Entwicklung eines zukünftigen Stellwerks mit Zusi-Anschluss.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

#21 Beitrag von Michael_Poschmann »

Bei der "antiken Quelle" handelt es sich um

Wöckel, Ferdinand: Leitfaden für den Eisenbahnbau

Erschienen ist das Werk 1963. der Autor war zu dieser Zeit Bundesbahn-Oberamtsrat, wenn ich das richtig gelesen habe. Orden und Ehrenzeichen merke ich mir nur ungern. ;)

Michael

Benutzeravatar
Buliwyf
Beiträge: 22
Registriert: 20.05.2004 00:53:44
Wohnort: Frankfurt

#22 Beitrag von Buliwyf »

Es kommt allerdings auch auf die Stellwerksbauform drauf an, also wie eine DKW bedient wird..

In Mechanischen Stellwerken wird jeder weiche eine Grundstellung zugeschrieben. Bei einer DWK oder allen anderen weichen ist das in der regel die am Stärksten, also am häugigsten benutzen Stellung für die Zugstrassen.

In Gleisbildstellwerken und ESTWs gibt es gennerell keine Grundstellung für weichen, Kreuzungen, DKWS EKWs. einzig Gleissperren, Mittelweichen (in den meisten fällen) und Schlüsselweichen haben eine Grundstellung bei Gleisbildstellwerken und ESTWs.
Mit der kleinen Eisenbahn zu spielen macht keinen spass, ich spiel lieber mit der Grossen Eisenbahn
_____________________________
Fahrdienstleiter DBAG

Antworten