Aktuelle Zeit: 20.10.2018 04:56:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 201 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 19:37:45 
Offline

Registriert: 20.09.2011
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Jerks raus, Nerds hereinspaziert, es geht weiter:

Stufenschalter - ist halt die Frage, ob das in der Mehrheit der Fälle ein Hebel oder ein Schalter ist (lever vs. switch).

LZB.LZBUeAusfallNachVerdeckt = LZB-Übertragungsausfall nach verdeckter Aufnahme:
Wie soll man sich die verdeckte Aufnahme vorstellen? hidden oder tacid oder gar conceiled?

ZusiEingabegeraet.FunkGabel = Gabel abgehoben
Ich hab das einmal als receiver lifted nachgedichtet, weil ich mir da etwas telefonhörerartiges vorstelle, das abgehoben wird.

ZusiEingabegeraet.FunkSprechknopf = Sprechknopf gedrückt
Eine elegante Übersetzung hab ich für Sprechtaste gefunden: push-to-talk button.

ZusiEingabegeraet.MelderG = Indicator G
Aber was meldet der denn? Verzweifeln uns die Leute nicht bei G einfach?
Würd ich auch, und ich versteh deutsch.

ZusiAntriebBremse.AFBaktivierbar - hier ist vom Schaltwerk die Rede, das auf 0 sein muß, zusammen mit dem Fahrschalter. Ob da jetzt gear angebracht ist, wage ich zu bezweifeln. Speed level 0 wird die Leute aber überraschen, wenn wir sonst immer von notch statt speed level gesprochen haben (was ich ja gut finde). Mein Vorschlag wäre switchgear.

Antrieb hab ich jetzt einmal mit drive übersetzt (in diesel-mechanical drive und so). Propulsion ginge auch, klingt aber ein bißerl pompös und drive sieht man auf Linguee öfter.

ZusiBremseBasis.Kennung = Faktor Bremsenkennung
Was ist das für eine Kennung? Eine Kennlinie oder eine Type? Das Wort Faktor gibt meiner Konfusion den Rest.

Zum folgenden Schlüssel gibt es 2 Versionen und 1 nachträgliche Einsicht:

Vermutlich veraltet: ZusiFahrzeugGrunddaten.Name = Grunddaten
Vermutlich aktuell: ZusiFahrzeugGrunddaten.Name = Zugkraftkennung

Daraus folgt: Kennung=Name, d.h. sowohl hier als auch bei der Bremsenkennung oben geht es um einen Bezeichner, mit dem man dann in anderen Dateien auf diese Definition hier referenzieren kann. Oder es ist der Name der Entität im anderen File, auf die man referenziert, was für die Übersetzung dasselbe wäre: Name

(In diese Abteilung gehört vermutlich auch ZusiFuehrerstandsgrafik.Grunddaten.)

Tempomat ist einstweilen cruise control, wie bei den Autos. Kann aber sein, daß jemand etwas bahnspezifisches weiß.

ZusiNachlaufSteuerung.Name = Nachlaufsteuerung
Das kann viel sein, und ich hab keine Ahnung. Follow-up control sieht man auf Linguee bei einigen Dingen, die es auch hier sein könnte. Delayed X mit X dem gesteuerten (verzögerten) Vorgang wäre mir auch sympathisch.

ZusiFoettinger.Auf = Schaltpunkte aufschalten
Hier nehm ich auch wieder notch up, analog zum elektrischen Antrieb, außer es regt sich Widerstand.

ZusiFoettinger.Kupplung_Beschr = Clutch (ü=%.4f)
Dieses ü ist natürlich lustig. Da sollte man vielleicht das ganze Wort, das hinter ü steht, übersetzen, schon alleine damit Nicht-Insider auch eine Chance haben, die Werte ihrer Lieblingslok einzutippen.

Bei der Definition von Tag- und Nachtfarbe gibt es FrameD3DColor.Factor. Kann jemand sagen, was dieser Faktor bestimmt? Dann könnten die englisch Sprechenden einen Informationsvorsprung bekommen. Oder steht das es so super in der Docu, daß hier einfach nur factor hergehört?

Hier noch ein paar ältere Nüsse mit dem Schlüssel, damit man sich vielleicht ein Bild davon machen kann, wovon ich spreche:

Er_Sg_6 Wichtigkeit hab ich als importance übersetzt, könnte aber auch priority sein, weiß aber nicht, was es genau sein soll. Es scheint um Signale zu gehen, oder Fahrstraßen.

Er_Sg_17 = Zusatzweg hinter Hsig = Excess path beyond stop signal
Wenn das der Durchrutschweg (overlap) wäre, würde auch Durchrutschweg dortstehen. Ich gehe davon aus, daß es ein Fahrweg ist, der aus irgendwelchen sonstigen Gründen festgelegt wird, obwohl er hinter dem Hauptsignal liegt. Manchmal will man ja Weichen im Durchrutschweg stellen oder einen Schranken geschlossen halten bis der Durchrutschweg aufgelöst ist oder so.

Er_Bz_13 = Vorher keine Fahrstraße
Er_Bz_20 = Vorher keine Vorsignalverknüpfung
Hier habe ich "vorher" zeitlich interpretiert und als "before" übersetzt. Wenn es räumlich in Fahrtrichtung gemeint ist, dann muß es "in rear" heißen, ebenfalls nachgestellt.

Streckennummer habe ich vorerst unübersetzt gelassen, weil wir hier die User sehr verwirren, wenn wir das falsche erwischen. Geht es hier um die Kursbuchstrecke? Oder die Zusi-Strecke (wo kriegt die die Nummer her)? Oder einen Weg durch den Knotenbahnhof?

Er_Sg_32 = >0: Anhalteabstand für Einblendung = limit for message display
Das ist meine freie Fantasie, die Frage(n) ist(sind):
1.) Einblendung von was?
2.) Das Anhalten ist bei mir verloren gegangen. stopping distance statt limit wäre eine Option. Maximum stopping distance to display message wäre am klarsten, aber sehr lang.

Er_Bz_47 = Manipulation Hauptluftleitung
Falls hier bösartige Manipulation gemeint ist, müßte es "tinkering with brake pipe" heißen. Ich habe harmlos mit brake pipe manipulation übersetzt, ohne Hintergrundwissen.

Er_Bz_35 = Register in Fahrstraße verknüpfen
Er_Bz_36 = Weiche in Fahrstraße verknüpfen
Hier wird innerhalb der Fahrstraße verknüpft - oder doch eher mit der Fahrstraße.
Ich habe auf Verdacht link register/switch with route übersetzt, kann damit aber auch falsch liegen.

SG_Typ_1 = Kein LZB-vSoll-Nullstellungszwang
No forced reset of LZB target speed wäre meine Vermutung. Ich muß aber sagen, daß es für mich so klingt, als müßte man die Sollgeschwindigkeit bei LZB irgendwann auf Null stellen, aber die wird doch vom System vorgegeben. Der Lokführer stellt sie z.B. bei AFB oder so ähnlich ein, aber bei LZB?

SigFlag_4 = Kennlichtschaltung mit Nachfolgesignal
habe ich so verstanden, daß es mit dem Nachfolgesignal verbunden ist (bzw. davon abhängig) und daher übersetzt als: Kennlicht linked to signal in advance
Kennlicht sollte man den Leuten als einzigartigen Spezialausdruck zum Lernen aufgeben, wie Disque in Frankreich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 19:56:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1977
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Paar schnelle Bemerkungen, fuer den Rest bitte die Zusi-Profis:

AndiS hat geschrieben:
LZB.LZBUeAusfallNachVerdeckt = LZB-Übertragungsausfall nach verdeckter Aufnahme:
Wie soll man sich die verdeckte Aufnahme vorstellen? hidden oder tacid oder gar conceiled?
LZB laeuft schon im Hintergrund, aber die Fuehrrerraumanzeigen sind noch nicht aktiviert. Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/CIR-ELKE#Weitere_Besonderheiten.

AndiS hat geschrieben:
ZusiEingabegeraet.MelderG = Indicator G
Aber was meldet der denn? Verzweifeln uns die Leute nicht bei G einfach?
Würd ich auch, und ich versteh deutsch.
Ich glaube, der ist einfach mit "G" beschriftet. Wuerde ich deshalb einfach so stehen lassen.

AndiS hat geschrieben:
Er_Sg_6 Wichtigkeit hab ich als importance übersetzt, könnte aber auch priority sein, weiß aber nicht, was es genau sein soll. Es scheint um Signale zu gehen, oder Fahrstraßen.
Es geht um den Buchfahrplaneintrag, siehe die anderen beiden Eintraege mit gleicher Ereignisnummer.

AndiS hat geschrieben:
Er_Bz_13 = Vorher keine Fahrstraße
Er_Bz_20 = Vorher keine Vorsignalverknüpfung
Hier habe ich "vorher" zeitlich interpretiert und als "before" übersetzt. Wenn es räumlich in Fahrtrichtung gemeint ist, dann muß es "in rear" heißen, ebenfalls nachgestellt.
In Zusi 2 ist es raeumlich (allerdings ist in Zusi 3 noch eine "Verzoegerung" dabei).

AndiS hat geschrieben:
Er_Sg_32 = >0: Anhalteabstand für Einblendung = limit for message display
Das ist meine freie Fantasie, die Frage(n) ist(sind):
1.) Einblendung von was?
2.) Das Anhalten ist bei mir verloren gegangen. stopping distance statt limit wäre eine Option. Maximum stopping distance to display message wäre am klarsten, aber sehr lang.
Befehlseinblendung, siehe Er_Bz_32. Die lange Uebersetzung ist schon gut, mit order statt message.

Gruesse
Johannes


Zuletzt geändert von Johannes am 15.01.2014 19:59:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 20:44:26 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5934
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
AndiS hat geschrieben:
ZusiEingabegeraet.FunkGabel = Gabel abgehoben
Ich hab das einmal als receiver lifted nachgedichtet, weil ich mir da etwas telefonhörerartiges vorstelle, das abgehoben wird.


Ja, jemand nimmt den Zugfunkhörer von der Auflage.

AndiS hat geschrieben:
ZusiBremseBasis.Kennung = Faktor Bremsenkennung
Was ist das für eine Kennung? Eine Kennlinie oder eine Type? Das Wort Faktor gibt meiner Konfusion den Rest.


Der String wird im Fahrzeugeditor an einer Stelle als Überschrift verwendet, wo man eine Kurve definiert, die das Reibwertverhalten der Bremse über die Geschwindigkeit definiert.



AndiS hat geschrieben:
Zum folgenden Schlüssel gibt es 2 Versionen und 1 nachträgliche Einsicht:

Vermutlich veraltet: ZusiFahrzeugGrunddaten.Name = Grunddaten
Vermutlich aktuell: ZusiFahrzeugGrunddaten.Name = Zugkraftkennung


ZusiFahrzeugGrunddaten.Name taucht also zweimal in der Sprachdatei auf? Merkwürdig. Könnte auf ein Problem hindeuten.

AndiS hat geschrieben:
ZusiNachlaufSteuerung.Name = Nachlaufsteuerung


Die Nachlaufsteuerung sorgt dafür, dass das Schaltwerk selbstständig bis zur gewünschten Fahrstufe hochläuft, nachdem Du am Fahrschalter einen Kavalierstart eingeleitet hast ;)

AndiS hat geschrieben:
ZusiFoettinger.Auf = Schaltpunkte aufschalten
Hier nehm ich auch wieder notch up, analog zum elektrischen Antrieb, außer es regt sich Widerstand.


Der String wird als Überschrift im Fahrzeugeditor verwendet, dort wo die Schaltpunkte der dieselhydraulischen Getriebe eingestellt werden können.

AndiS hat geschrieben:
ZusiFoettinger.Kupplung_Beschr = Clutch (ü=%.4f)
Dieses ü ist natürlich lustig. Da sollte man vielleicht das ganze Wort, das hinter ü steht, übersetzen, schon alleine damit Nicht-Insider auch eine Chance haben, die Werte ihrer Lieblingslok einzutippen.


In der deutschen Literatur scheint ü als Kennbuchstabe für Getriebeübersetzungen etabliert zu sein. Welche Variable nutzen denn Briten und Amis dafür in ihrer Literatur?


AndiS hat geschrieben:
Er_Sg_6 Wichtigkeit hab ich als importance übersetzt, könnte aber auch priority sein, weiß aber nicht, was es genau sein soll. Es scheint um Signale zu gehen, oder Fahrstraßen.

Es geht um Buchfahrplaneinträge. Mit der Idee, Einträge mit hoher Wichtigkeit vielleicht in größerer Schrift ausgeben zu lassen.

AndiS hat geschrieben:
Er_Sg_17 = Zusatzweg hinter Hsig = Excess path beyond stop signal
Wenn das der Durchrutschweg (overlap) wäre, würde auch Durchrutschweg dortstehen. Ich gehe davon aus, daß es ein Fahrweg ist, der aus irgendwelchen sonstigen Gründen festgelegt wird, obwohl er hinter dem Hauptsignal liegt. Manchmal will man ja Weichen im Durchrutschweg stellen oder einen Schranken geschlossen halten bis der Durchrutschweg aufgelöst ist oder so.


Beim Topfschlagen würde ich sagen "eiskalt!" Ereignis 17 kommandiert eine Fahrt auf Sicht bis zum nächsten Hauptsignal. Im deutschen Regelwerk gibt es dazu die Regelung, beim Signal Zs 7 auch noch bis 400 Meter hinter diesem nächsten Hsig auf Sicht zu fahren. Dafür ist dieser Parameter "Zusatzweg hinter Hsig" gedacht.

AndiS hat geschrieben:
Streckennummer habe ich vorerst unübersetzt gelassen, weil wir hier die User sehr verwirren, wenn wir das falsche erwischen. Geht es hier um die Kursbuchstrecke? Oder die Zusi-Strecke (wo kriegt die die Nummer her)? Oder einen Weg durch den Knotenbahnhof?


Zusi 3 hat ein gewisses Verständnis dafür, wo der Zug gerade herumfährt, im Sinne von "Regelgleis Strecke 40a" oder "Gegengleis Strecke 300b". Die Streckennummer kann der Streckenbauer im Prinzip frei vergeben. Er wird sich dabei zweckmäßigerweise an VzG-Streckennummern oder La-Streckennummern des Vorbilds orientieren.

AndiS hat geschrieben:
Er_Bz_47 = Manipulation Hauptluftleitung
Falls hier bösartige Manipulation gemeint ist, müßte es "tinkering with brake pipe" heißen. Ich habe harmlos mit brake pipe manipulation übersetzt, ohne Hintergrundwissen.


Wenn Du dieses Ereignis überfährst, haut dir sprichwörtlich die Luft ab. Es hat also z.B. jemand die Notbremse gezogen.

AndiS hat geschrieben:
Er_Bz_35 = Register in Fahrstraße verknüpfen
Er_Bz_36 = Weiche in Fahrstraße verknüpfen
Hier wird innerhalb der Fahrstraße verknüpft - oder doch eher mit der Fahrstraße.


Ich würde auch eher davon sprechen, dass diese Dinge in der Fahrstraße verknüpft werden.

AndiS hat geschrieben:
SG_Typ_1 = Kein LZB-vSoll-Nullstellungszwang
No forced reset of LZB target speed wäre meine Vermutung. Ich muß aber sagen, daß es für mich so klingt, als müßte man die Sollgeschwindigkeit bei LZB irgendwann auf Null stellen, aber die wird doch vom System vorgegeben. Der Lokführer stellt sie z.B. bei AFB oder so ähnlich ein, aber bei LZB?


Soweit ich weiß hat das in der Tat was mit der AFB zu tun, nämlich wie sie beim LZB-Ende-Verfahren zu bedienen ist.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 21:12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1977
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Alwin Meschede hat geschrieben:
AndiS hat geschrieben:
Er_Bz_35 = Register in Fahrstraße verknüpfen
Er_Bz_36 = Weiche in Fahrstraße verknüpfen
Hier wird innerhalb der Fahrstraße verknüpft - oder doch eher mit der Fahrstraße.
Ich würde auch eher davon sprechen, dass diese Dinge in der Fahrstraße verknüpft werden.
Um ein bisschen mehr Kontext zu erhalten: Wann wird denn so was angewendet? Ich stelle mir das grade so vor, dass das Ereignis ungefähr heißt: „Alle Fahrstraßen, die über dieses Streckenelement gehen, schalten bitte auch Weiche 0815 auf abzweigend“ oder so. Kommt das hin?

Grüße
Johannes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 21:21:06 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5934
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Diese Ereignisse sind nur für Fahrstraßen-Sonderkonstruktionen nötig. Wenn man z.B. ein Vorsignal auf Kennlicht stellen will, weil es in einem bestimmten Fahrweg schlicht nicht gebraucht wird, dann ist das ein Anwendungsfall für "Signal in Fahrstraße verknüpfen", um gezielt die Kennlichtstellung aufzusuchen, damit das Signal nicht irgendeinen anderen undefinierten Unsinn anzeigt.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 22:12:56 
Offline

Registriert: 20.09.2011
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Alwin Meschede hat geschrieben:
AndiS hat geschrieben:
ZusiBremseBasis.Kennung = Faktor Bremsenkennung
Was ist das für eine Kennung? Eine Kennlinie oder eine Type? Das Wort Faktor gibt meiner Konfusion den Rest.


Der String wird im Fahrzeugeditor an einer Stelle als Überschrift verwendet, wo man eine Kurve definiert, die das Reibwertverhalten der Bremse über die Geschwindigkeit definiert.

Aha! Das macht einiges klar.

Alwin Meschede hat geschrieben:
AndiS hat geschrieben:
Zum folgenden Schlüssel gibt es 2 Versionen und 1 nachträgliche Einsicht:

Vermutlich veraltet: ZusiFahrzeugGrunddaten.Name = Grunddaten
Vermutlich aktuell: ZusiFahrzeugGrunddaten.Name = Zugkraftkennung


ZusiFahrzeugGrunddaten.Name taucht also zweimal in der Sprachdatei auf? Merkwürdig. Könnte auf ein Problem hindeuten.

Kein Problem, es taucht nur einmal in der Datei auf, aber ich hatte irgendwie 2 Dateiversionen mit unterschiedlichen Übersetzungen. Weil das aber einfach die Überschrift ist, sind diese Unterschiede total irrelevant und beide sind gleich gute Kandidaten.

Im Englischen würde ich generell bei basic data bleiben bei all diesen Überschriften (Grunddaten kommt oft vor).

Alwin Meschede hat geschrieben:
AndiS hat geschrieben:
ZusiFoettinger.Kupplung_Beschr = Clutch (ü=%.4f)
Dieses ü ist natürlich lustig. Da sollte man vielleicht das ganze Wort, das hinter ü steht, übersetzen, schon alleine damit Nicht-Insider auch eine Chance haben, die Werte ihrer Lieblingslok einzutippen.


In der deutschen Literatur scheint ü als Kennbuchstabe für Getriebeübersetzungen etabliert zu sein. Welche Variable nutzen denn Briten und Amis dafür in ihrer Literatur?

Getriebeübersetzung ist gear ratio und das würd ich dann statt dem ü dort hinschreiben.

Alwin Meschede hat geschrieben:
AndiS hat geschrieben:
Er_Sg_17 = Zusatzweg hinter Hsig = Excess path beyond stop signal
Wenn das der Durchrutschweg (overlap) wäre, würde auch Durchrutschweg dortstehen. Ich gehe davon aus, daß es ein Fahrweg ist, der aus irgendwelchen sonstigen Gründen festgelegt wird, obwohl er hinter dem Hauptsignal liegt. Manchmal will man ja Weichen im Durchrutschweg stellen oder einen Schranken geschlossen halten bis der Durchrutschweg aufgelöst ist oder so.


Beim Topfschlagen würde ich sagen "eiskalt!" Ereignis 17 kommandiert eine Fahrt auf Sicht bis zum nächsten Hauptsignal. Im deutschen Regelwerk gibt es dazu die Regelung, beim Signal Zs 7 auch noch bis 400 Meter hinter diesem nächsten Hsig auf Sicht zu fahren. Dafür ist dieser Parameter "Zusatzweg hinter Hsig" gedacht.

Ok, dann paßt die Übersetzung quasi (+/- stop vs. main signal, was aber das Geringste ist).

Nachdem das doch ein Marker ist, den man am Gleis plaziert (wenn ich das richtig verstanden hab), könnte man ihn doch auch "400 m beyond main signal" nennen. Die 400 m sind zwar betreffend die Berliner S-Bahn falsch, dafür versteht man gleich, wozu das Ding da ist. Ich hab aber auch kein Problem damit, wenn dort einfach die obige Übersetzung steht und in der Docu oder/und irgendeinem Tutorial werden die Leute mit den deutschen Vorschriften bekannt gemacht.

Alwin Meschede hat geschrieben:
AndiS hat geschrieben:
Er_Bz_47 = Manipulation Hauptluftleitung
Falls hier bösartige Manipulation gemeint ist, müßte es "tinkering with brake pipe" heißen. Ich habe harmlos mit brake pipe manipulation übersetzt, ohne Hintergrundwissen.


Wenn Du dieses Ereignis überfährst, haut dir sprichwörtlich die Luft ab. Es hat also z.B. jemand die Notbremse gezogen.

Dann wäre brake pipe broken eine Option. Broken bedeutet ja nicht nur kaputt, sondern unterbrochen im Sinne von Schlauchkupplung fällt runter. Kann sie normal nicht, aber nur so als Bild.
Oder man nennt es emergency brake pulled?

Alwin Meschede hat geschrieben:
AndiS hat geschrieben:
SG_Typ_1 = Kein LZB-vSoll-Nullstellungszwang
No forced reset of LZB target speed wäre meine Vermutung. Ich muß aber sagen, daß es für mich so klingt, als müßte man die Sollgeschwindigkeit bei LZB irgendwann auf Null stellen, aber die wird doch vom System vorgegeben. Der Lokführer stellt sie z.B. bei AFB oder so ähnlich ein, aber bei LZB?


Soweit ich weiß hat das in der Tat was mit der AFB zu tun, nämlich wie sie beim LZB-Ende-Verfahren zu bedienen ist.

Dann würd ich dort auf Risiko No need to reset AFB target speed at end of LZB hinschreiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 22:18:58 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5934
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
AndiS hat geschrieben:
Nachdem das doch ein Marker ist, den man am Gleis plaziert (wenn ich das richtig verstanden hab), könnte man ihn doch auch "400 m beyond main signal" nennen. Die 400 m sind zwar betreffend die Berliner S-Bahn falsch, dafür versteht man gleich, wozu das Ding da ist. Ich hab aber auch kein Problem damit, wenn dort einfach die obige Übersetzung steht und in der Docu oder/und irgendeinem Tutorial werden die Leute mit den deutschen Vorschriften bekannt gemacht.


Bitte unbedingt irgendwie wörtlich übersetzen. Der String ist eine Überschrift über einem Eingabefeld. Ein deutscher Streckenbauer müsste halt in das Feld "400" als Wert eingeben, wenn er regelwerkskonform baut, aber wer weiß, ob es Länder gibt, wo dort andere Werte gefragt sind.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 15.01.2014 23:01:23 
Offline

Registriert: 20.09.2011
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Na wenn das die Überschrift ist, dann paßt die vorhandene Übersetzung ja wie angegossen.
Wörtliche Übersetzung ohne Tiefenschürfung ist eh der Normalmodus. Nur manches Mal glaub ich, daß man es nicht versteht, nur weil ich es nicht versteh. :schiel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 16.01.2014 09:53:29 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 12.08.2002
Beiträge: 1466
Wohnort: Vöcklabruck
ZusiEingabegeraet.MelderG = Indicator G: Der Leuchtmelder "G" der LZB hat auch eine Tastfunktion. Bei älteren MFAs ist diese direkt im Leuchtmelder integriert. Bei neueren Geräten ist dise dann unterhalb positioniert. Bei MMIs müsste dann ein Softkey mit diser Funktion vorhanden sein?
Die Funktion ist folgende: Im LZB-Betrieb zeigt der Vsoll-Zeiger die erlaubte LZB-Geschwindigkeit. Sollte man mit der AFB eine niedrigere Soll-Geschwindigkeit eingestellt haben, wird diese mit dem Vsoll-Zeiger angezeigt wenn man die G-Taste drückt. Das funktioniert auch in Zusi 2 wenn man mit dem Mauszeiger auf den LM "G" klickt.

Kein LZB-vSoll-Nullstellungszwang = No need to reset AFB target speed at end of LZB -> Passt für mich!

Edit:
Nachlaufsteuerung = tap changer with notch pre-selction? Die Bedeutung der Steuerung von Wechselstromloks ist ja englischen Sprachraum etwas untergeordnert. Deswegen dürfte auch nicht jeder deutsche Begriff ein englisches Gegenstück haben...

_________________
http://www.maurerbock.com

Ein Triebkopf kommt selten allein!


Zuletzt geändert von David Seemayer am 16.01.2014 10:11:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 16.01.2014 10:39:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2004
Beiträge: 3550
Wohnort: Berlin
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
David Seemayer hat geschrieben:
Bei MMIs müsste dann ein Softkey mit diser Funktion vorhanden sein?
Hallo,
Displays haben diese Funktion nicht, da diese beide Werte (LZB-Soll- und AFB-Geschwindigkeit) mit eigenständigen "Nadeln" anzeigen (AFB=gelbe Raute, LZB=rotes Dreieck).

MfG Jens


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 16.01.2014 21:01:16 
Offline

Registriert: 20.09.2011
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Gibt es eine Präferenz betreffent der Groß- oder Kleinschreibung von Abkürzungen, Dateiformaten und Dateiendungen?
Beispiele: LS3, BMP, B3D.
Im bisherigen Korpus ist beides vertreten, mit leichtem Überhang zur Kleinschreibung. Aber das sollte nicht basisdemokratisch unter den Zeilen ausgeschnapst werden.

In meinem bisherigen Leben kenn ich es so: Das abstrakte Format wird groß geschreiben, z.B. HTML, XML. Die Dateiendung wird klein geschrieben mit Punkt davor: .html oder .htm. Ich häng da aber wirklich nicht dran, es ist mehr so eine Tradition des sozialen Umfelds. Persönlich versuche ich, wann immer möglich, das Format anzusprechen, da gibt es einen Konsens zur Großschreibung.

Einheiten haben damit nichts zu tun, die werden klein geschrieben: km, mph, rpm.

Übrigens gehe ich davon aus, daß wir km/h schreiben und nicht kph wie manche Engländer? km/h find ich international leichter verständlich.


FormStreckeVerbiegenForm.Ueberhoehg = Überhöhg [°]
FormStreckeVerbiegenForm.Ueberhmm = ü(1435) [mm]
Das zweite ist der erste Wert, auf mm bei Normalspur umgerechnet. Kann man hier einfach
Cant [°] und
Cant [mm]
nehmen, oder muß man auf die Normalspur hinweisen? Mit anderen Worten: Unterstützt Zusi 3.0 Schmalspur? Wenn ja, dann müßte hier die Spurweite ja dynamisch eingesetzt werden. Oder man sagt cant for chosen gauge [mm].

FormSignalBearbeiten.LabeledEditCHZufall.EditLabel.Caption = 'Nicht als Ziel [%]'
Geht hier Do not select as route end [%], d.h. ist die Annahme richtig, daß es hier um Fahrstraßenstellung geht?

Koppelart_Mitnehmen (in der Nähe des Tempomaten) - co-acting?
Koppelart_Verriegeln - lock?
(beides geraten)

Kann man eigentlich sagen, daß das ZbV nur die Bremsen der Lok steuert? Oder bremst das auch den Zug (mit)? Im ersteren Fall hätten wir FbV = train brake (valve), ZbV = engine brake (valve).

Tast_FuehrerstandsSicht - ist das die Taste, die in die Führerstandsansicht schaltet? (bzw. zwischen diesen wechselt)

Betriebsstelle übersetzen viele Menschen mit station, was natürlich total falsch ist, aber jeder versteht. Die DB (db-netz.de) hat dafür den tollen Begriff operating control point gefunden, allerdings selbst selten eingesetzt. Denn lassen wir bei dieser hochtechnischen Meldung hier knallen:
Zusi3Strecke.SignalUnvollstaendig = Track elements with signals containing incomplete entries for operating control point, signal box, signal:

Für harmlosere Redewendungen versuche ich mich im Normalfall in Volkstümliches wie location, site oder sector zu verflüchtigen, kann in der Sprachdatei kommen nur hochformale Nennungen vor, auf die operating control point m.E. paßt:

FormZugAssistent.LabelZiel.Caption = 'Ziel-Betriebsstelle'
FormZugEditor.LabelBetrStelle.Caption = 'Betriebsstelle'
FormZugEditor.LabelZiel.Caption = 'Zielbetriebsstelle'
FormSignalassistent.LabelBf.Caption = 'Bahnhof/Betriebsstelle'
FormSignalBearbeiten.LabelBetrst.Caption = 'Betriebsstellenname'
FormWeichennacharbeit.LabelBf.Caption = 'Bahnhof/Betriebsstelle'
FormZusi3DEditor.TBXCheckBoxBetriebsstellen.Caption = 'Betriebsstellen'

Das Bahnhof in Bahnhof/Betriebsstelle würde ich ignorieren, das dient vermutlich der Verdeutlichung, was hier gemeint ist. Bahnhof als Entität kommt ja in Zusi nicht vor, es geht immer um Betriebsstelle (als Übermenge von Bahnhof).

Stellwerk = signal box sollte ok sein, auch wenn eine englische signal box auch Fahrdienstleiteraufgaben hat. Alternativ sieht man Stellwerk auch als control centre übersetzt, aber centre klingt mehr nach Zentralstellwerk und zumindest in Meldungen wie der obigen muß klar rauskommen, daß Stellwerk die untergeordnete Organisationseinheit von Betriebsstelle ist.

Ich finde auch, daß man den Leute ruhig eine Einführung in die wichtigsten Elemente des deutschen Bahnwesens zumuten kann, vor allem auch, weil es nicht so anders ist als das der Nachbarländer. Es sind mehr die Briten, die vom Rest Europas abweichen.

Signal.TypFahrweg: Da Fahrweg hier die Alternative zu Zug, Rangier und LZB ist, gehe ich davon aus, daß wir hier wieder von den Fahrwegsignalen sprechen, mit denen Zusi Spezialfälle abdeckt. Ich habe Fahrweg einmal mit route übersetzt. Wenn jemand noch was einfällt, bitte melden.

Signal.BefGleis = Letzte Betriebsstelle - Start-Ort
Signal.BefStart = Start-Ort
Hier ist vor allem die Frage, wie der Start-Ort beschrieben wird - Signal, Ereignismarker, oder so ...
Nachdem auch hier wieder der operating control point her muß, muß man für Start-Ort schon einen informativen Begriff finden, weil ja point schon recht präzise, ja fast punktförmig klingt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 17.01.2014 00:15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1977
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
AndiS hat geschrieben:
Gibt es eine Präferenz betreffent der Groß- oder Kleinschreibung von Abkürzungen, Dateiformaten und Dateiendungen?
Beispiele: LS3, BMP, B3D.
Im bisherigen Korpus ist beides vertreten, mit leichtem Überhang zur Kleinschreibung. Aber das sollte nicht basisdemokratisch unter den Zeilen ausgeschnapst werden.

In meinem bisherigen Leben kenn ich es so: Das abstrakte Format wird groß geschreiben, z.B. HTML, XML. Die Dateiendung wird klein geschrieben mit Punkt davor: .html oder .htm. Ich häng da aber wirklich nicht dran, es ist mehr so eine Tradition des sozialen Umfelds. Persönlich versuche ich, wann immer möglich, das Format anzusprechen, da gibt es einen Konsens zur Großschreibung.
Tendenziell finde ich auch Großschreibung besser, da es sich meistens um Abkürzungen handelt. Beispielsweise steht XML für Extensible Markup Language, DDS für DirectDraw Surface, LS3 für LandSchaft für Zusi 3. Allerdings werden auch Dateiendungen verwendet, die keine Abkürzungen sind, beispielsweise „Format: jpg“. JPEG ist die Joint Photographics Expert Group, die Dreibuchstabenerweitungsfanatiker bei Microsoft haben jpg als Dateiendung draus gemacht. Also ist JPG-Datei streng genommen eigentlich falsch, genauso wie BMP-Datei (bitmap).

Wenn man das streng durchzieht, wird das bloß ein Durcheinander. Als Kompromiss könnten wir einfach die Schreibweise der Originaltexte beibehalten :idee

Grüße
Johannes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 17.01.2014 08:20:55 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 12.08.2002
Beiträge: 1466
Wohnort: Vöcklabruck
AndiS hat geschrieben:
Kann man eigentlich sagen, daß das ZbV nur die Bremsen der Lok steuert? Oder bremst das auch den Zug (mit)? Im ersteren Fall hätten wir FbV = train brake (valve), ZbV = engine brake (valve).


Ja, die Zusatzbremse oder direkte Bremse wirkt nur auf dem Fahrzeug auf dem man das ZbV bedient.
Laut: http://www.railway-technical.com/brake1 ... htAirBrake Zb(V) = Straight Air Brake (Valve)

_________________
http://www.maurerbock.com

Ein Triebkopf kommt selten allein!


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 18.01.2014 00:36:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1977
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Mehr Fragen:

Bahnsteigabschluss – vermute mal, dass das der obere Teil der senkrechten Bahnsteigkante ist?

Höhenlage zur Gleismitte (des Bahnsteigs) – was ist der Unterschied zu „Höhe der Bahnsteigkante“? Bezieht sich das auf die Höhe der Unterkante des Bahnsteigs?

Es gibt im Signale-einbauen-Fenster einige Strings, die mit „Vorgabe:“ beginnen, etwa „Vorgabe: Datei Geschwindigkeitswechsel“. Ist das so eine Art Standardwert, der bei Bedarf überschrieben werden kann?

Edit: Mag noch jemand mit Fachwissen die UTM-Übersetzungen gegenprüfen?
FormStreckenEigenschaften.LabeledEditCHUTMZone2.EditLabel.Caption = 'Kennung' – Band
FormStreckenEigenschaften.LabelUTM_Zone.Caption = 'UTM-Zone' – UTM zone
FormStreckenEigenschaften.LabelUTM_NS.Caption = 'UTM Nord' – UTM northing
FormStreckenEigenschaften.LabelUTM_WE.Caption = 'UTM Ost' – UTM easting

Grüße
Johannes


Zuletzt geändert von Johannes am 18.01.2014 02:22:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 18.01.2014 18:42:22 
Offline

Registriert: 20.09.2011
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Beim Fahrdienstleiter schließe ich mich db-netz.de und otif.ch an und stimme für traffic controller.
operations controller kingt mir weniger präzis als traffic.
signalman (lt. europarl.europa.eu) find ich schlecht, weil es mit dem englischen Begriff für Stellwerksbedienstete mit Fahrdienstleiterfunktion zusammenfällt.
dispatcher ist auch schlecht, weil es mit dem Begriff des überregionalen Koordinators zusammenfällt, den es in vielen Ländern gibt oder gab.
Beim train director (Jörn Pachl) fällt der director mit dem allgemeinen Begriff des Leiters zusammen, was der Zuführer wäre, oder der Wagendisponent.

Bremsgewicht hab ich einmal als braked weight übersetzt analog zu otif.org.

ZusiPZB_IndusiBasis.IndusiWachsam
In der Annahme, daß es sich hier um das Betätigen der Wachsam-Taste bei Vr0 handelt, hab ich das als Indusi acknowledgement übersetzt.

ZusiZug.Notrufbedient
Das zeigt vermutlich an, daß jemand den Notruf bedient hat. Ich habe das einmal als Emergency call übersetzt, also Notruf ohne Zeitwort weil mir kein sinnhaltiges einfällt und man es auch so verstehen sollte.

ZusiSound.Trig_SteigendAn = Steigend an
Was steigt den hier? Die Lautstärke, vermutlich. Oder geht es um die steigende und fallende Kilometrierung, also die Richtung des Zugs, der hier einen Sound Event auslöst? Nachher kommt nämlich noch
ZusiSound.Trig_Beide = Beide Richtungen an
Dann wären aber die Richtungen blau und grün schwer gefragt, weil die Engländer gern in Richtung Down kilometrieren.

ZusiSound.Freigabe = Freigabe %s
Inwieferne wird hier (ein Sound?) freigegeben? Ich habe einmal auf release getippt.

Anlauf und Auslauf im Zusammenhang mit Zusi-Sound verstehe ich jetzt im Sinne der Lautstärkenkurve, die auf englisch aus attack, sustain und decay besteht, oder aber aus attack, decay, sustain und release. Aufgrund der Fehlermeldungen gehe ich von attack (Anlauf) - sustain - decay (Auslauf) aus.

FrameZusiMelder.CheckBoxWerte.Caption = 'Texturen an kontinuierliche Größe koppeln'
Wie darf man sich das vorstellen? (Diesmal verkneif ich mir wüste Vermutungen, weil keine überzeugender klingt wie die anderen.)

FrameZusiKennfeld2D.LabeledEditCHStufenDefault.EditLabel.Caption = 'Stufenanzahl ändern'
Von welchen Stufen ist hier die Rede?

FrameZusiBremseLuftDirekt.CheckBoxMaximaldruck.Caption = 'Eigener Maximaldruck'
Wem ist der zu eigen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 18.01.2014 22:03:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1977
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
AndiS hat geschrieben:
ZusiSound.Trig_SteigendAn = Steigend an
Was steigt den hier? Die Lautstärke, vermutlich. Oder geht es um die steigende und fallende Kilometrierung, also die Richtung des Zugs, der hier einen Sound Event auslöst? Nachher kommt nämlich noch
ZusiSound.Trig_Beide = Beide Richtungen an
Dann wären aber die Richtungen blau und grün schwer gefragt, weil die Engländer gern in Richtung Down kilometrieren.
Vermutlich die physikalische Größe, an die der Sound gekoppelt ist. Das muss nicht die Kilometrierung sein.

AndiS hat geschrieben:
ZusiSound.Freigabe = Freigabe %s
Inwieferne wird hier (ein Sound?) freigegeben? Ich habe einmal auf release getippt.
Ich würde analog zu den anderen Freigabemeldungen das Löschen aus dem Speicher annehmen, also „Freeing %s“.

Grüße
Johannes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 18.01.2014 23:07:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27984
Wohnort: Braunschweig
Ich habe jetzt angesichts der Menge Eures Outputs (Respekt!) etwa den Überblick verloren, wo noch fragen an mich offen sind. Bitte ggf. noch einmal auftischen.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 18.01.2014 23:16:50 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5934
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Steigend An und Freigabe hat Johannes richtig getippt.

Bei Anlauf und Auslauf geht es um folgendes: Wave-Sounds für die Fahrzeuge lassen sich im Editor in vielen Fällen in einen Anlauf, einen loopfähigen Mittelteil und einen Auslauf gliedern. Anwendungsfall: z.B. Luftpresser und Lüftersounds. Man gibt dann im Editor an, an welcher Stelle der zu loopende Teil anfängt, und wo er wieder aufhört. Der Rest der Sounddatei sind dann der Anlaufsound bzw. der Auslaufsound.

"Stufenanzahl ändern" ist eine Überschrift, sie wird bei diversen Kurven-Visualisierungen im Fahrzeugeditor verwendet. Diese Kurven werden in Stufen diskretisiert (oder wie man das nennt?). Dann kann man verstellen, mit wieviel Stufen die Kurve angenähert werden soll.

Beim "eigenen Maximaldruck" geht es um den Druck, den eine AFB- oder sonstige Haltebremse in die direkte Druckluftbremse reingibt.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 18.01.2014 23:56:24 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5934
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Noch zu "Texturen an kontinuierliche Größe koppeln": Man nehme eine Serie von meinethalben 20 aufsteigend nummerierten Texturen für einen Zeiger im Führerstand. Die koppelt man dann an eine physikalische Größe, z.B. die Geschwindigkeit. Dann bildet er automatisch die 20 Texturen auf den Wertebereich der Geschwindigkeitsgröße ab und blendet sie entsprechend im Führerstand ein.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 18.01.2014 23:57:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dictionary
BeitragVerfasst: 19.01.2014 02:15:23 
Offline

Registriert: 20.09.2011
Beiträge: 353
Wohnort: Wien
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Ich habe jetzt angesichts der Menge Eures Outputs (Respekt!) etwa den Überblick verloren, wo noch fragen an mich offen sind. Bitte ggf. noch einmal auftischen.

Keine Angst, wir sind lästig. :D
Also wir gehen das jetzt einmal von A bis Z durch, und dann tisch ich eine Zusammenfassung der offen gebliebenen Fragen auf. Und dazwischen lassen wir allen Wissensspendern ein paar Tage Pause.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 201 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.023s | 14 Queries | GZIP : Off ]