Arduino R4

Alles zu Zusi-Performance, Frameraten, ruckelnden Bildern, Grafik, Treibern usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
timo74
Beiträge: 431
Registriert: 23.04.2023 10:21:46
Aktuelle Projekte: Moderner Fiktiver Fahrplan Weserbergland
Wohnort: Flensburg

Arduino R4

#1 Beitrag von timo74 »

Hat jemand Erfahrung mit den Arduino R4 Wifi in zusammen hang mit Zusi ? Überlege grade mir diesen anzuschaffen zum Basteln mit Zusi . :-)
Gruß
Timo
Zusi Steam Version in der aktuellen Version

Benutzeravatar
nonesense
Beiträge: 516
Registriert: 15.07.2006 12:50:10
Aktuelle Projekte: QDmi
Fahrpult Einheitsführerstand
Ludmilla
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Arduino R4

#2 Beitrag von nonesense »

Es gibt nichts gutes, außer man tut es.

Habe noch keine Erfahrungen mit R4. Ich wäre aber total zuversichtlich, dass das problemlos zusammen läuft.
Berichte mal, wenn du dich traust, die 25€ zu investieren. Ist sicher interessant für andere.

Gruß
Jens

Benutzeravatar
timo74
Beiträge: 431
Registriert: 23.04.2023 10:21:46
Aktuelle Projekte: Moderner Fiktiver Fahrplan Weserbergland
Wohnort: Flensburg

Re: Arduino R4

#3 Beitrag von timo74 »

Gekauft :-)
27 bei Amazon inkl. Lieferung per Prime. Relais mit Optokoppler kommt auch noch :hat3 Plus Kleinkram, den man so noch braucht.
Wobei mir einfällt, schön wäre vielleicht im Forum ein eigener Forumsbereich für Arduino in verbindung mit Zusi. Zurzeit muss man das ja alles bei Fahrpulte zusammen suchen. Aber nur so eine Idee eines Anfängers in der ganzen Geschichte Arduino. Werde aber auf jeden Fall berichten :schaffner
Gruß
Timo
Zusi Steam Version in der aktuellen Version

Benutzeravatar
Arne aus dem Norden
Beiträge: 723
Registriert: 25.12.2011 14:28:21
Aktuelle Projekte: Fahrpult VT628/VS928 - Versuch eines Nachbaus
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)

Re: Arduino R4

#4 Beitrag von Arne aus dem Norden »

timo74 hat geschrieben: 03.07.2024 10:58:37 Hat jemand Erfahrung mit den Arduino R4 Wifi in zusammen hang mit Zusi ? Überlege grade mir diesen anzuschaffen zum Basteln mit Zusi . :-)
Überlegt habe ich auch schon den mal zu bestellen. Was mich etwas abschreckt ist die Tatsache das die Ports max. 8mA vertragen, nicht 20mA wie bei den älteren UNOs.
Das wird da sehr eng mit direktem Anschluß von irgendwas, Microschrittmotoren oder LEDs.
Klar ist das Ding sicher schneller und hat mehr Speicher, aber was man im Pultbau am nötigsten braucht sind wohl viele Ein- und Ausgänge. Und die hat er genauso wenig wie die Vorgänger.
WIFI und HID-Funktionalität sind dagegen die Pluspunkte, aber am Ende wird man für jede LED am Ausgang den Weg über Transistoren oder Relais gehen müssen bzw. über Schieberegister für mehr Anschlüsse...
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6 ... 601976323/

Benutzeravatar
timo74
Beiträge: 431
Registriert: 23.04.2023 10:21:46
Aktuelle Projekte: Moderner Fiktiver Fahrplan Weserbergland
Wohnort: Flensburg

Re: Arduino R4

#5 Beitrag von timo74 »

Arne aus dem Norden hat geschrieben: 06.07.2024 12:09:54 Überlegt habe ich auch schon den mal zu bestellen. Was mich etwas abschreckt ist die Tatsache das die Ports max. 8mA vertragen, nicht 20mA wie bei den älteren UNOs.
Das wird da sehr eng mit direktem Anschluß von irgendwas, Microschrittmotoren oder LEDs.
Klar ist das Ding sicher schneller und hat mehr Speicher, aber was man im Pultbau am nötigsten braucht sind wohl viele Ein- und Ausgänge. Und die hat er genauso wenig wie die Vorgänger.
WIFI und HID-Funktionalität sind dagegen die Pluspunkte, aber am Ende wird man für jede LED am Ausgang den Weg über Transistoren oder Relais gehen müssen bzw. über Schieberegister für mehr Anschlüsse...
Jupp, gebe ich dir absolut recht, war auch erst so ein kleiner Hinderungsgrund. Da ich aber durchaus im Hinterkopf habe, dass auch Originalteile mehr Spannung brauchen habe ich gleich mal zum Testen eine Relaiskarte mit Optokoppler mit bestellt. Dimmen könnte man ja erstmal über die Reduzierung von Spannung mit Poti machen (später klar Transistor). Gibt dann gleich noch ein Haptisches Gefühl dazu :-) allerdings stehe ich auch grade erst am Anfang von Arduino, von daher erstmal auf das Original gesetzt, um keinen Ärger mit günstigeren bei der Programmierung zu bekommen. Wo ich kurzzeitig auch mit der Pokey Karte geliebäugelt habe, da ich dies noch sehr gut kenne, aus den Cockpit Bau aus mein Flusi Zeiten. Na ja, wenn das Wetter so wie heute bleibt, werde ich morgen mal meinen ersten Test mit dem guten Stück machen. Wobei ich heute erstmal ein USB-C-Kabel besorgen musste, dass sich der Anschluss zu den alten Karten geändert hat, habe ich glatt übersehen.
Gruß
Timo
Zusi Steam Version in der aktuellen Version

Antworten