Tipp: Nachtumbau von Bahnhöfen

Berichte über Problemlösungen, Ergänzungen zur Dokumentation, "Kochrezepte" usw., hier soll vor allem berichtet und nicht so sehr gefragt werden
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Elmar Gröne
Beiträge: 1208
Registriert: 10.08.2002 00:56:09

Tipp: Nachtumbau von Bahnhöfen

#1 Beitrag von Elmar Gröne »

Auf mehrfachen Wunsch eines einzelnen Streckenbauers habe ich mich dazu entschlossen, hier den Umbau einer normalen Strecke in eine nachttaugliche Strecke zu erläutern. Hintergrund ist der nachträgliche Umbau der Bahnhöfe Hardegsen bis Amelunxen in der Altenbeken-Northeim-Strecke.

Um besonders nachts den Eindruck den Beleuchtungseffekt am Halteplatz für Personenzüge in Bahnhöfen zu erzeugen, wurden die Farbeinstellungen der vermeintlich in Lampennähe liegenden Landschaftselemente geändert.

DirektX erzeugt aus den beiden hinterlegten Farbangaben für Tag- und Nachtanteil eine sich addierende Farbe, wobei nur der 'Taganteil' eine schattenhafte Abdunklung erfährt. Um nun das Gefühl einer beleuchteten Bahnanlage zu erzeugen, habe ich einen prozentualen Anteil der RGB-Werte auf die Nachtfarbe verschoben. In der Regel reichen etwa 10-20%. So wurde das Farbverhältnis des Gleisbett (ursprünglich RGB 170-156-121) aufgeteilt auf die Nachtfarbe mit RGB 27-23-16 und auf die Tagfarbe 143-133-105.

Auf die gleiche Art wurden die Schienen gefärbt. Aus RGB 180-201-197 wurden die Nachtfarbe 38-45-45 und die Tagfarbe 142-156-152.

In ähnlicher Weise wird mit dem Bahnsteig verfahren. Um nun auch nachts leichte Nuancen in der Farbgebung zu erhalten, können die Gleisbettschultern entsprechend ihrer Ausrichtung zu den Lampen ein anderes Farb-Aufteilungsverhältnis erhalten. Gleiches gilt für Bahnsteigkanten, Bahnhofsgebäude und Bahnsteigdächer. Hierbei ist bei den senkrechten Flächen darauf zu achten, dass der Anteil der Nachtfarbe einen Teil der Schattenwirkung von DirektX aufhebt. Eine vernünftige Farbzusammenstellung konnte ich meist erst nach einigen Testfahrten erreichen. Geändert wurden auch noch die Bahnsteiglampen, wobei die der Lampe zugewandte Seite ebenfalls mit einer Tag- und einer Nachtfarbe ausgestattet wurde. Die Nachtfarbe sollte auf jeden Fall nicht zu hell gewählt werden. Farben mit einer Helligkeit von mehr als 30 wirkten bei mir zu stark beleuchtet.

Leider habe ich kein Backup der umgebauten Bahnhöfe ohne 'Licht' darum hier ein Tag-/Nachtbild von Bodenfelde. Ich finde es lohnt sich.

Bild

Grüße aus einem nächtlichen Göttingen

Elmar

Benutzeravatar
(Ar-) T-Rex
Beiträge: 4795
Registriert: 19.02.2003 21:07:56
Aktuelle Projekte: Seit 65 Millionen Jahren die Entwicklung der Eisenbahn beobachten
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von (Ar-) T-Rex »

Gibt es nicht irgendeine Strecke, wo das - zumindest betreffend der Bahnsteige - bereits vor Jahren durchgeführt wurde? Welche war das doch gleich ... :mua
ZPA-Bereich Österreich

E-mail:
oesterreich@zpa.zusi.de

Benutzeravatar
Timo Albert
Beiträge: 2422
Registriert: 27.04.2002 23:18:12
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Timo Albert »

(Ar-) T-Rex hat geschrieben:Gibt es nicht irgendeine Strecke, wo das - zumindest betreffend der Bahnsteige - bereits vor Jahren durchgeführt wurde? Welche war das doch gleich ... :mua
Gibt es nicht irgendwelche Beiträge von einer bestimmten Person, die früher qualitativ höherwertig waren? :rolleyes:
Meine Homepage: www.bahnpicture.de

Benutzeravatar
Christian Gründler
Beiträge: 2076
Registriert: 04.10.2003 13:27:48
Wohnort: Brühl (Baden)

#4 Beitrag von Christian Gründler »

Hallo Arthur, hallo Timo,

bitte nicht schon wieder :angst !

M.f.G. Christian

Benutzeravatar
Timo Albert
Beiträge: 2422
Registriert: 27.04.2002 23:18:12
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Timo Albert »

Sorry, aber das konnte ich mit einfach nicht verkneifen! Normal bin ich ja nicht so, das ich zu sowas was sage!
Timo, der sich nichts Böses bei gedacht hat!
Meine Homepage: www.bahnpicture.de

Benutzeravatar
Peter Buchholz
Beiträge: 472
Registriert: 01.03.2003 14:39:57
Wohnort: Dresden

#6 Beitrag von Peter Buchholz »

@Elmar:

Großes :tup für dieses "Fietscher"; eine Sache, die ich immer wieder
vermisse. Toll gemacht!

Gruss,
Moho

Benutzeravatar
(Ar-) T-Rex
Beiträge: 4795
Registriert: 19.02.2003 21:07:56
Aktuelle Projekte: Seit 65 Millionen Jahren die Entwicklung der Eisenbahn beobachten
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von (Ar-) T-Rex »

Timo Albert hat geschrieben:Timo, der sich nichts Böses bei gedacht hat!
Ich hab's eh' nicht verstanden.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31324
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Carsten Hölscher »

es lohnt sich dort wohl wirklich das recht aufwendige Verfahren, das Elmar beschrieben hat. Der Gesamteindruck mit passend in der Helligkeit abgestimmen Gebäudeflächen, Schotter usw. ist wirklich gut.

Carsten

Benutzeravatar
(Ar-) T-Rex
Beiträge: 4795
Registriert: 19.02.2003 21:07:56
Aktuelle Projekte: Seit 65 Millionen Jahren die Entwicklung der Eisenbahn beobachten
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von (Ar-) T-Rex »

Ja, aber die Züge bleiben dunkel.

Wird in Zusi 3.0 nicht die Beleuchtung auch diesbezüglich neu geregelt?

Ich hatte mir - als ich die Bahnsteige auf der Klettertour nächtens erleuchtete und die rückstrahlenden Signaltafeln schuf, gedacht, auch den Gebäuden helle Fenster etc zu spendieren, wegen des Arbeitsaufwandes allerdings dann davon abgesehen. Nur die wechselnde Beleuchtung der Reisezugwagenfenster wurde dann durchgeführt.

Arthur
ZPA-Bereich Österreich

E-mail:
oesterreich@zpa.zusi.de

Benutzeravatar
Elmar Gröne
Beiträge: 1208
Registriert: 10.08.2002 00:56:09

#10 Beitrag von Elmar Gröne »

Mag ja sein, dass es schon so eine Strecke gibt auf der ich bisher immer nur tagsüber gefahren bin und es deshalb nicht entdeckt habe....
Schön wäre in der Tat der Gedanke diese Helligkeitsangaben auch dem Zug über das Streckenelement mitzuteilen. Bisher gibt es ja 'nur' die Möglichkeit Tag oder Tunnel. Vielleicht gibt es ja zukünftig die Möglichkeit auf einer Skala von 0-9 einem Gleisbett oder Zug eine minimale oder maximale Helligkeit mitzuteilen. Etwa ab Zusi 5 oder so. ;D

Gruß aus Göttingen (aussen 2 wegen Vollmond, drinnen gefühlte 5)

Elmar

Benutzeravatar
(Ar-) T-Rex
Beiträge: 4795
Registriert: 19.02.2003 21:07:56
Aktuelle Projekte: Seit 65 Millionen Jahren die Entwicklung der Eisenbahn beobachten
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von (Ar-) T-Rex »

Dann mach' mal eine Nachtfahrt auf der ÖBB-Klettertour - es gibt sogar einen eigenen Nachtfahrplan. Nur so zum Anschauen ...

Arthur
ZPA-Bereich Österreich

E-mail:
oesterreich@zpa.zusi.de

Benutzeravatar
Timo Albert
Beiträge: 2422
Registriert: 27.04.2002 23:18:12
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Timo Albert »

Elmar Gröne hat geschrieben:Mag ja sein, dass es schon so eine Strecke gibt auf der ich bisher immer nur tagsüber gefahren bin und es deshalb nicht entdeckt habe....
Schön wäre in der Tat der Gedanke diese Helligkeitsangaben auch dem Zug über das Streckenelement mitzuteilen. Bisher gibt es ja 'nur' die Möglichkeit Tag oder Tunnel. Vielleicht gibt es ja zukünftig die Möglichkeit auf einer Skala von 0-9 einem Gleisbett oder Zug eine minimale oder maximale Helligkeit mitzuteilen. Etwa ab Zusi 5 oder so. ;D

Gruß aus Göttingen (aussen 2 wegen Vollmond, drinnen gefühlte 5)

Elmar
Sowas wäre auch für Führerstände toll. Diese kennen ja bisher auch nur Hell oder Dunkel.
Timo
Meine Homepage: www.bahnpicture.de

Benutzeravatar
Frankenstolz
Beiträge: 71
Registriert: 16.02.2004 13:02:38
Wohnort: Bretten
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Frankenstolz »

Naja, also wenn man in der Dämmerung fährt, dann werden die Führerstände auch langsam heller

Benutzeravatar
Timo Albert
Beiträge: 2422
Registriert: 27.04.2002 23:18:12
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von Timo Albert »

Ja das ist aber die einzige Bedingung wo die Führerstände stufenlose Helligkeit besitzen. Wäre aber schön, wenn man unabhängig hiervon noch im Gleis selber die Helligkeit in % oder so bestimmen könnte.
Timo
Meine Homepage: www.bahnpicture.de

Bernd Schroeder
Beiträge: 359
Registriert: 03.07.2003 13:21:39
Wohnort: Berlin

#15 Beitrag von Bernd Schroeder »

Elmars Beitrag ist für mich einer der "erhellensten", die ich seit langem im Forum gelesen habe. Und Gnade euch Gott, ihr macht da wieder multinationales Gezänk daraus!
Nun habe ich erstmals die Funktionsweise der additiven Farbgebung verstanden. Mein Problem beim Umbau der Rheinstrecke auf Nachttauglichkeit bestand darin, dass bei Zugabe der Nachtfarbe die Tagfarbe gleichfalls verändert werden muss, wenn das Ergebnis nicht in den unzulässig kitschigen Bereich mutieren soll. Die prozentuale Verschiebung ist die Lösung! Möge ich jetzt nur noch erkennen, wo RGB in den Zahlenkolonnen ihre Abtrennung haben. Damit bin ich nämlich schon beim Zusammenspiel von Streckenedi und Geländeformer ins Schwitzen geraten.
Ein relativ schnelles und zuverlässiges Einsetzen neuer Farbwerte erreiche ich dadurch, dass parallel zum Streckenedi eine Excel- oder Wordtabelle (mit den festgelegten Farbwerten) geöffnet ist, aus der ich mittels Kopieren-Einfügen korrespondiere. Wäre nur noch wünschenswert, dass man im Streckenedi mehrere Polygone markieren könnte, denn das Aufziehen eines Markierungsbereiches ist meistens zu ungenau und erfordert außerdem das Wegblenden aller anderen Polgontypen.
Bernd

Benutzeravatar
Daniel Rüscher aka Merlin
Beiträge: 2294
Registriert: 23.01.2003 02:25:50
Aktuelle Projekte: Aktuell keine
Wohnort: Traunreut
Kontaktdaten:

#16 Beitrag von Daniel Rüscher aka Merlin »

Du kennst die Funktion "Farbe Global ersetzen"?
How to waste bits in a My SQL Database?

Like this.....

Bernd Schroeder
Beiträge: 359
Registriert: 03.07.2003 13:21:39
Wohnort: Berlin

#17 Beitrag von Bernd Schroeder »

Na, logo!
Aber die hilft wenig, wenn im Ursprungszustand alle Nachtfarben auf "0" stehen und ich BESTIMMTEN Polygonen eine Nachtfarbe zuweisen will.
Bernd

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31324
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Carsten Hölscher »

die Zusi-Farbwerte in was lesbares umzusetzen, geht auch folgendermaßen:

Windows-Taschenrechner öffnen, Farbwert eingeben (der kann auch Copy&Paste), Dann oben auf HEX umstellen, und man hat die hexadezimale Darstellung der Zahl. Diese besteht aus 3 Gruppen, je 2 Ziffern für Rot, Grün und Blau.
Das Hexadezimalsystem hat ja 16 Ziffern: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E, F, verhält sich aber sonst genauso wie unsere normales Dezimalsystem.

Also A (hex) entspricht 10 (dez); 10 hex ist 16 dez (bei hex kommt nach F also 10, genauso wie bei dez. die 10 nach der 9 kommt).

In der hex. Darstellung kann man also recht schnell die Farbgruppen bearbeiten. Beispiel:

EDEDED (in Farben EDEDED) wäre z.B. ein helles grau, da alle 3 Farbgruppen gleichstark vertreten sind. Wenn man ein dunkleres Grau draus machen will, muß man alle Gruppen etwas abdunkeln, also z.B 101010

Schwarz ist 0 (oder auch 000000), weiß ist FFFFFF, also alle Farben involler Stärke.

Am Ende den Windowsrechner wieder auf dec. umstellen und man hat die Zusi-Farbe.

(Zusi 3 wird Farben gleich in der HEX-Darstellung speichern)

Carsten
Zuletzt geändert von Carsten Hölscher am 20.10.2005 16:53:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

#19 Beitrag von Michael_Poschmann »

Daniel Rüscher aka Merlin hat geschrieben:Du kennst die Funktion "Farbe Global ersetzen"?
Die hilft leider nur bedingt, da dann die gesamte (markierte / überstrichene) Strecke umgefärbt wird. Aber eine kleiner Marscherleichterung bedeutet es bei geschickter Anwendung natürlich schon.

In Hoffnung auf Mehrfachselektion irgendwann einmal mit Zusi 3.x
Michael

Benutzeravatar
Daniel Rüscher aka Merlin
Beiträge: 2294
Registriert: 23.01.2003 02:25:50
Aktuelle Projekte: Aktuell keine
Wohnort: Traunreut
Kontaktdaten:

#20 Beitrag von Daniel Rüscher aka Merlin »

Ah, also sind die Zudifarbwerte eigentlich nix anderes als Dezimalisierte Webfarben (da wird ja auch mit Hex gearbeitet).


Für den Fall allerdings kann man die gewünschte Farbe auch mit jedem etwas besseren Grafikprogramm raussichen.
How to waste bits in a My SQL Database?

Like this.....

Antworten