Zusi-Forum
https://forum.zusi.de/

Signalbild
https://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=34&t=16298
Seite 2 von 2

Autor:  218Lokführer [ 26.06.2020 16:57:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Signalbild

Mit meinem Anliegen,

ich habe es jetzt mal zum Test so (programmiert):

Bild

Das Problem ist das gleiche, mir wird ZS1 gezeigt, und 10 sec. später wechselt das Signal auf HP2.

Autor:  F(R)S-Bauer [ 26.06.2020 17:13:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Signalbild

Hallo,

218Lokführer hat geschrieben:

und Gleisbettbau

Bild


Bekanntes Zusi 2 Problem, tritt immer wieder auf.
Maßnahmen:
1) Gleisbetten Grundsätzlich in eigene Datei verlagern
2) An solchen Stellen die Strecke Kopieren, alles ausserhalb diese Bereichen an Streckenelementen löschen und Dort nur den Bereich in eine Extra Datei erstellen.
3) in der Hauptgleisbettdatei die Landschaft entsprechen löschen und die Extra Datei importieren.

Ich empfehle dir Dringen die Landschaft wie folgt zu Teilen:
1) Gleisbett
2) Oberleitung
3) LZB wenn vorhanden
4) Restlandschaft
4a) Spezialmodule Landschaft (in 4)
5) Tunnels. Damit die Dunkel werden brauchen die 2 Röhren, sonst bekommst du immer Lichtstreifen rein.


Und bitte, immer an verknüpften Dateien Arbeiten und diese behalten. Zum Schluß dann die Module 1-6 in Eingebunden Konvertieren, und dies Eingebundenen über ein Linkerdatei (1-5) Modulübergreifen verknüpfen. Dies 5 Linkerdateien dann durch die Streckendatei laden lassen.

Hintergrund: Zusi 2 braucht lange zum Laden. Wenn man SIgnale testen will geht es Schneller wenn man nur Strecke und Gleisbetten ladet.
Schau dir mal an wie ich das auf meiner Strecke gemacht habe, da haben sich schnell die Grenzen von Zusi 2 gezeigt...

Gruß

Ralf

Autor:  F. Schn. [ 27.06.2020 16:43:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Signalbild

218Lokführer hat geschrieben:
Wie soll ich dir einen "Screensot" von dem Problem machen?
Der Fehler tritt ja im Simuator auf. Kannst du also die Bilder während der Zugfahrt machen?

Autor:  218Lokführer [ 22.07.2020 12:30:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Signalbild

F(R)S- Bauer,

habe ich dich richtig verstanden, das Streckennetz als eine Datei speichern. Die Landschaft (Dämme, Einschnitte, ...) als separate Datei speichern und die Grundplatte extra Speichern. Richtig oder nicht

Autor:  F. Schn. [ 24.07.2020 19:12:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Signalbild

Grundsätzlich musst du nichts machen, so lange du keine schlechte Performance im Simulator oder eine extrem schlechte Ladezeit hast. Wenn doch solltest du dir bewusst sein, dass Teile der oben genannten Maßnahmen irreversibel sind und eine Sicherungskopie unbedingt gemacht werden sollte. Wenn du jetzt sagst, du hast diese Probleme, kann ich dir das Konzept noch mal genauer erklären, ansonsten würde ich mir die Arbeit gerne sparen. ;)

Autor:  F(R)S-Bauer [ 24.07.2020 20:36:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Signalbild

@218Lokführer,

ja, soweit möglich Modulisieren, die Editoren in Zusi 2 laufen sonst schnell an die Grenzen.

Also mal ganz Langsam zum erklären wie ich es gemacht habe:

1) Ich habe die Strecke aus Railsim Konvertiert, den die F(R)S ist im Kern die "Alte Hauptstrecke" von Railsim.
2) Ich habe die Streckendatei Kopiert und in Sinnvolle Modulgrößen Aufgeteilt.
(Sinnvoll: Ein Bahnhof, eine Verbindungsstrecke, ein Bahnhofteil bei Größeren Bahnhöfen, z.B. Einfahrt - Bahnsteig - Ausfahrt - BW)
Dabei wurde dann in den jeweiligen Kopien alles anderen Streckenelement gelöscht, so das es kein Überlappungen gibt
3) Dann habe ich Unterverzeichnisse entsprechen der Module entstellt und dann jeweils die Streckendatei da rein Verschoben
4) nachdem ich die Modul mit Signalen und Ereignissen ausgerüstet habe, habe ich Sie mit Koordinatenursprung 0/0/0 in die Hauptdatei überführt.
Hat man Sauber gearbeitet sollte es alle Passen, Streckennetz verknüpfen und Automatische Registerpunkte setzen lassen.
Hinweis: Lasse den Editor nicht die Streckenereignisse selbst setzen, bei größeren Bf gibt das Murks... Hier ist Denken angesagt.
Zu Anfang braucht man nur: Bahnsteig Anfang, Mitte, Betriebsstelle, Fahrstraße auflösen. (nichts vergessen Hmmm?)

Dann zur Landschaft, Struktur
Es gibt eine Hautdatei "Strecke".
-> in der Gibt es Verknüpfungen auf 3 Unterdateien: "Strecke_Gleisbett, Strecke_Fahrleitung, Strecke_Landschaft"
-> in diesen Unterdateien gibt es dann Jeweils eine Verknüpfung in das Jeweilige Modul.
Also: Strecke_Gleisbett enthält : Strecke_Gleisbett_Modul01, Strecke_Gleisbett_Modul02, Strecke_Gleisbett_Modul03....

Landschafterzeugung:

Die Landschaft wir in den jeweiligen Modulen erzeugt, Getrennt nach Gleisbett, Fahrleitung, Landschaft.
Hinweis:
Gleisbett: Bitte am Anfang und am Ende des Moduls jeweils ein Streckenelement anfügen wenn Gleisbetten erzeugt werden. Dann kann man jeweils das 1. Und letzte Gleicbett löschen und hat Saubere Übergänge. Probleme dort zeigen sich leider erst bei Testfahrten...

Gleisbett, Fahrleitung, Landschaft: Objekte IMMER verknüpft einbinden. Sonst sind Änderungen was für Masochisten....
Ne Tafel, Indusimagnete etc. Gehören als Statische Signal ins Gleis, auch wenn der Editor die als Element entlang der Strecke baut. Das habe ich durch, du findest die Signale nie wieder, insbesondere wenn die Verknüpfungen aufgelöst werden! Bitte Händisch Umbauen (Koordinate merken, Statisches Signal Anlegen, Koordinate Einfügen, dabei auch direkt die Indusimagnete an die Überhöhung anpassen)

Es gibt also immer eine Datei "Strecke_Modul01_Gleisbett_verkuepft.ls"...
Wenn das soweit Modulweise Fertig ist, wird die Datei als "Strecke_Modul01_Gleisbett.ls" gespeichert und die Verknüpfungen aufgelöst.
Diese Datei wird dann in die Datei Strecke_Gleisbett.ls verknüpft

Wenn du das Sauber machst wirst du beim Laden im Simulator sehen wie Zusi ein Modul nach dem andern reinholt.
Meiner Erfahrung nach ist das der beste Kompromiss zwischen Ladezeit und FPS.

Das ganze hat sich nach vielen Versuche so als Leistungsfähigste Organisation zum Nacharbeiten, testen und Erweiten raus gestellt, wenn die Strecken größer werden.

Der Zusi 2 Editor wird sonst Brutal langsam beim Navigieren und Korrigieren.
Andere Streckenbauer haben es anders gemacht, und haben dann bei Korrekturen wegen geht nicht, zu langsam, Zeit zu schade, keine Lust weil langsam, ... abgewunken.

In dem ursprüngliche Problemfall wäre dann die Abarbeitung wie Folgt:
- In das Modul gehen, Gleisbett verknüpft laden
- An die Stelle gehen, Schauen ob dort Landschaftselemente sind.
-> Wenn ja, Anfangspunkt verschieben und Triangulieren
-> Wenn nein, Strecke unter "Tempnamen" Speichern, alle Streckenelement außer denen wo die Gleisbetten Fehlen + 1/2 Elemente Löschen
-> in leerer Landschaftsdatei Teilgleisbett erzeugen und Prüfen mit DX Vorschau
-> Diese in Gleisbett_verküpft importieren und dabei einbinden.
-> ggf Übergänge anpassen.
-> Gleisbett verknuepft als Gleisbett Speichern und Verknüpfunge auflösen

Hört sich Umständlich an, ist aber 5 mal Schneller als die ganze Strecke laden...

+ Streckentest.

Das Grundproblem lieg darin, das die Algorithmen die die Gleisbetten erzeugen und Triangulieren nicht unter alle Umständen gültige Ergebnisse im DX-Fester des Simulators liefern.
Carsten hat da mehrfach versucht das zu verbessern sagt aber auch das es nicht immer zu 100% klappt, was der DX Struktur und der Umrechnung Winkel in Punkte geschuldet ist.

Btw: Grundplatten am besten mit den Zieglertools für Zusi 2 erstellen und ggf als Untermodul zu Landschaft. Man muss da immer wieder nacharbeiten, gerade an Tunneleingängen.

Weiter Fragen?

Mfg

Ralf

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/