Führerstände DB BR 215 und 218

Alles rund um die Außenhüllen und technische Daten der Fahrzeuge, also Vorstellen eigener Projekte usw.
Antworten
Nachricht
Autor
td1
Beiträge: 97
Registriert: 09.09.2005 17:55:27
Wohnort: Österreich

Führerstände DB BR 215 und 218

#1 Beitrag von td1 »

Mir ist aufgefallen, dass bei den ZUSI-Führerständen der BR 215 und 218 die Belegung der Leuchtmelder jeweils ident ist. Entspricht das der Realität ? Es handelt sich ja doch um zwei unterschiedliche Baureihen. So besitzt der 215er-Führerstand (wie jener der 218) einen Leuchtmelder für die Zugheizung, die - wie bei der 218 - mit der Taste "K" ein- und ausgeschaltet werden kann, obwohl die 215 meines Wissens ja gar keine Einrichtung für die elektrische Zugenergieversorgung besitzt.

lg,

td

Benutzeravatar
Jens Strumberg
Beiträge: 1997
Registriert: 09.04.2003 16:13:19
Wohnort: Bochum

Re: Führerstände DB BR 215 und 218

#2 Beitrag von Jens Strumberg »

Die Lösung ist relativ simpel und schnell umgesetzt: Einfach mit einem kleinen Schraubenzieher die K-Taste aus der Tastatur hebeln. :)

Spaß bei Seite: Falls es einen Führerstand für die 215 gäbe, wäre er wohl umgesetzt. Und die Unterschiede sind so minimal, dass man locker drüber hinwegsehen kann. Auch ohne K im Keyboard.

Jens

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Führerstände DB BR 215 und 218

#3 Beitrag von Michael_Poschmann »

Hallo "td" (?),
td hat geschrieben:..., obwohl die 215 meines Wissens ja gar keine Einrichtung für die elektrische Zugenergieversorgung besitzt.
beispielsweise die drei Krefelder 215 030 bis 032 besaßen sehr wohl ebendiese Einrichtung. Die Loks wurden im Winter bevorzugt vor dem elektrisch zu heizernden Wintersportsonderzug von Mönchengladbach nach Winterberg eingesetzt.

Grüße
Michael

bottomisenormous
Beiträge: 425
Registriert: 13.06.2009 08:35:47

Re: Führerstände DB BR 215 und 218

#4 Beitrag von bottomisenormous »

Da fast alle Dieselloks auch von unterschiedlichen Herstellern gebaut wurden kann es in der Ausrüstung und Beschriftung der Führerstände durchaus Unterschiede innerhalb einer Baureihe geben.

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Führerstände DB BR 215 und 218

#5 Beitrag von Michael_Poschmann »

Die Aufteilung der 215 in Fahrzeuge mit Dampfheizeinrichtung und elektrischer Heizung rührt aber nicht aus den verschiedenen Lokomotivschmieden her. Die 215 war vielmehr vorgerüstet für elektrische Heizeinrichtung und sollte zu gegebener Zeit ihre Dampferzeuger verlieren.

Was die Beschriftung angeht, gebe ich Dir natürlich gerade im Blick auf das Herstellerwerk recht. ;)

Gruß
Michael

Alwin Meschede
Beiträge: 7341
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Führerstände DB BR 215 und 218

#6 Beitrag von Alwin Meschede »

Michael_Poschmann hat geschrieben:Die 215 war vielmehr vorgerüstet für elektrische Heizeinrichtung und sollte zu gegebener Zeit ihre Dampferzeuger verlieren.
Ja, das war ursprünglich der Plan. Die Idee ist allerdings dann schon sehr frühzeitig gestorben, als sich der für die 215 vorgesehene Motor 956 TB 10 als nicht sehr standfest erwies, und man deshalb 120 von 150 215ern mit den alten schwächeren Motoren bestückte, die schon in der BR 216 liefen. Wenn man auf E-Heizung umgerüstet hätte, hätte man also erstens in bis zu 120 neue Motoren investieren müssen, und hätte außerdem bis zu 120 altbrauchbare Motoren auf dem Hof herumstehen gehabt, die man nur noch in der BR 216 hätte aufbrauchen können.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Antworten