PZB / Indusi in Lokdatei ändern

Alles rund um die Außenhüllen und technische Daten der Fahrzeuge, also Vorstellen eigener Projekte usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sebastian D.
Beiträge: 344
Registriert: 07.12.2011 04:08:35
Wohnort: Berlin

PZB / Indusi in Lokdatei ändern

#1 Beitrag von Sebastian D. »

Hallo,

ich habe mich die letzten Tage verstärkt mit (dem vor kurzem erstandenen) Zusi 2 beschäftigt und dabei ist mir aufgefallen, dass die meisten Loks mit PZB 90 (V 1.6) ausgerüstet sind. Ich vermute mal, dass das Zugsicherungssystem der Lok anhand der jeweils vorhandenen Führerstandsversion festgelegt wurde und Züge mit PZB 90 in Fahrplänen der 70er und 80er Jahre eine daraus resultierende Kompromisslösung darstellen.
Mir wär die umgekehrte Variante allerdings lieber, nämlich die vorbildgerechten Zugsicherungssysteme mit ggf. nicht vorbildgerechten Führerständen. Nun lässt sich die PZB ja in der Lokdatei recht einfach gegen eine Indusi tauschen. Ich befürchte aber, dass die komplexeren Fahrpläne in die Knie gehen werden, wenn die Züge statt mit PZB 90 plötzlich mit Indusi I 60 fahren. Oder irre ich mich?

Gruß
Sebastian
ZusiWiki - Informationen und Wissenswertes rund um Zusi 3

Mr. X
Beiträge: 1324
Registriert: 04.05.2008 22:12:22
Kontaktdaten:

Re: PZB / Indusi in Lokdatei ändern

#2 Beitrag von Mr. X »

Ich glaube nicht, dass die Fahrpläne darunter leiden. Eher umgekehrt. Denn PZB90 dürfte in einem I80-Fahrplan für Verspätung sorgen.

Benutzeravatar
Sebastian D.
Beiträge: 344
Registriert: 07.12.2011 04:08:35
Wohnort: Berlin

Re: PZB / Indusi in Lokdatei ändern

#3 Beitrag von Sebastian D. »

Nuja, die Fahrpläne können ja auch durch vor Plan verkehrende Züge durcheinanderkommen. Und die Fahrpläne (Linke Rheinstrecke 1985/1992) sind ja mit PZB90 gebaut und wahrscheinlich auch dafür optimiert worden.
Aber bei genauerer Überlegung dürften die Fahrzeitunterschiede nicht so eklatant sein, dass die nach Umrüstung etwas schnelleren Züge alles durcheinanderbringen. Ich werde es mal ausprobieren.

Weiß in diesem Zusammenhang eventuell jemand, ob die Ausrüstung mit I60R ab 1985 flächendeckend erfolgte und wenn ja, wann diese ungefähr abgeschlossen war?
Oder wurde bis zur Einführung der PZB90 auch noch mit der herkömmlichen I60 gefahren? ?(
Zuletzt geändert von Sebastian D. am 03.12.2013 14:51:38, insgesamt 2-mal geändert.
ZusiWiki - Informationen und Wissenswertes rund um Zusi 3

Mr. X
Beiträge: 1324
Registriert: 04.05.2008 22:12:22
Kontaktdaten:

Re: PZB / Indusi in Lokdatei ändern

#4 Beitrag von Mr. X »

Nuja, die Fahrpläne können ja auch durch vor Plan verkehrende Züge durcheinanderkommen.
Nein, das würde ich nicht annehmen. Rote Signale und im Fahrplan eingetragene Abfahrtzeiten werden im Allgemeinen verhindern, dass sich eine "Verfrühung" durchs Netz zieht. Eine Verspätung kann aber einen Rattenschwanz hinter sich her ziehen.

Alwin Meschede
Beiträge: 7341
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: PZB / Indusi in Lokdatei ändern

#5 Beitrag von Alwin Meschede »

Sebastian D. hat geschrieben:Weiß in diesem Zusammenhang eventuell jemand, ob die Ausrüstung mit I60R ab 1985 flächendeckend erfolgte und wenn ja, wann diese ungefähr abgeschlossen war?
Oder wurde bis zur Einführung der PZB90 auch noch mit der herkömmlichen I60 gefahren? ?(
Es wurde nicht flächendeckend hochgerüstet. Nur dort, wo man durch die neue wegabhängige Überwachung einen Beimann einsparen konnte, wurden vorhandene I60 gegen I60R getauscht. Das war bei Loks der Fall, die im 160 km/h-Einsatz standen. Also z.B. BR 111.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Antworten