Erweiterung Netz Ruhrgebiet

Ich brauche für meine Strecke dringend ein Fahrzeug oder "Streckenmöbel"? Vielleicht hilft ja jemand...
Antworten
Nachricht
Autor
LZB100
Beiträge: 15
Registriert: 19.06.2005 18:16:42
Wohnort: Ruhrpott

Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#1 Beitrag von LZB100 »

Hallo,

wenn ich hier auch mal ein paar Wünsche vortragen darf: :)


Auf dem Netz Ruhrgebiet gibt es ja noch unzählige Erweiterungsmöglichkeiten, z. B. Weiterführung bis Düsseldorf, oben rum über Wanne und Oberhausen, daran anschließend die Verbindung Essen - Gelsenkirchen, nicht zu vergessen die Verbindung von Bo-Nord bis Wanne (wobei es hier noch interessanter wäre, wenn man den Zustand der 70er nachempfinden würde, mit den Pbf Bo-Nord und Präsident).... Verlängerung bis Hagen Hbf, den Rheinischen Esel vom Abzw Kreuz nach Dortmund-Löttringhausen, die Bahnstrecke von Bo-Nord nach Bo-Weitmar und von Bo-Weitmar nach Langendreer und das Stück nach Dahlhausen... und, und, und - das wäre schon ein Traum. :D

Mein Favoriten wären der Rhein. Esel und den kleinen Knoten Bochum-Weitmar.

Gruß
Marco
Die Bahn kommt - nur, geht sie auch wieder?

Jan-Ole
Beiträge: 570
Registriert: 08.04.2010 18:00:45

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#2 Beitrag von Jan-Ole »

Du sagtest ja schon woanders, dass du selber wohl aus dem Bochumer Raum kommst.
Daher kommt mir gleich die schon hier (intensiv) durchgekaute Frage: Was wüsstest du selber dazu beizutragen?

Und da wirft sich mir gerade noch eine zweite Frage auf:
Wie meinst du das mit der Bezeichnung "Erweiterung"?
Ich verstehe darunter, dass da an die Strecke von Jürgen Verheien etwas drangebaut wird. ;)
[...]

Jan-Ole
PS.: Mit "[...]" will ich sagen, dass ich dazu zwar eigentlich noch etwas zu sagen wollen würde, es aber aus diversen Gründen bevorzuge, es zu lassen... ;)

LZB100
Beiträge: 15
Registriert: 19.06.2005 18:16:42
Wohnort: Ruhrpott

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#3 Beitrag von LZB100 »

Sagen wir es mal so: Was wird denn für ein Weiterbau an Material benötigt? Fotos und Gleispläne von einzelnen Bf könnte ich z. B. liefern.

Wenn es mir möglich wäre, eine Strecke zu bauen bzw. zu erweitern, würde/werde ich es machen, aber mit der Thematik habe ich mich noch gar nicht auseinander gesetzt, ich bin froh, dass ich mir meine eigenen Fahrpläne erstellen kann. :D Fahrpläne könnte ich zu einer Erweiterung auch beisteuern.

Gruß
Marco
Die Bahn kommt - nur, geht sie auch wieder?

Mr. X
Beiträge: 1324
Registriert: 04.05.2008 22:12:22
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#4 Beitrag von Mr. X »

Fahrpläne schreiben geht vergleichsweise schnell. Gleise verlegen auch, wobei das bei vorbildgetreuem Nachbau auch noch ein ganzes Stück anspruchsvoller wird. Am längsten dauert der Landschaftsbau. Wenn Du also Landschaftsobjekte beisteuern könntest, am besten gleich texturiert, damit Zusi-3-tauglich, wäre einem Projekt "Rheinischer Esel", etc. sehr geholfen.

Übrigens wären der Rheinische Esel, eine vorbildgetreue Umsetzung der KBS 450.5, eine Verlängerung selbiger bis Hagen durchaus ein Projekt, dass ich, entsprechende Erfolgsaussichten vorausgesetzt, durchaus unterstützen würde. Wenn sich ein Team von Leuten dazu entscheidet, in der Hinsicht was zu unternehmen, würde ich aber nahelegen, dass direkt für Zusi 3 zu tun. Und es liegt wohl Nahe, Jürgen Verheien dazu anzusprechen - Es gibt im KBS415-Thread Bilder von texturierten Objekten aus Dortmund, die er gebaut hat. Vielleicht hat er eine KBS 415 für Zusi 3 in Arbeit oder in Planung.

Ein Problem, dass ich bei einem solchen Projekt sehe: Der Rheinische Esel ist nun ein Radweg. Da man ja wohl kaum einen Radweg mit Zusi simulieren will, müsste man einen Zustand von vlt. 1970 nachbauen, wenn man den Rheinischen Esel darstellen will. Und das wird bei texturierten Objekten verdammt schwierig (Beispiel von der KBS 450.5: Wie kommt man an texturtaugliche Fotos des Stahlwalzwerks, dass ja direkt neben dem Bahnhof stand?)
Zuletzt geändert von Mr. X am 26.02.2013 17:59:39, insgesamt 1-mal geändert.

Jan-Ole
Beiträge: 570
Registriert: 08.04.2010 18:00:45

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#5 Beitrag von Jan-Ole »

Das ist doch schon mal gut. :tup
Hast du die Übungsstrecke aus der Demo schon mal durchgebaut?
Und hast du sie auch schon um verschiedene Dinge, wie z.B. Wendemöglichkeiten o.a., erweitert?

Jan-Ole
PS.: Philipp war schneller...

Mr. X
Beiträge: 1324
Registriert: 04.05.2008 22:12:22
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#6 Beitrag von Mr. X »

PS.: Philipp war schneller...
Naja, nicht wirklich. Die Hälfte habe ich erst nachträglich dazueditiert. Und da wiederum warst Du schneller :D

Alwin Meschede
Beiträge: 7341
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#7 Beitrag von Alwin Meschede »

Mr. X hat geschrieben:Wie kommt man an texturtaugliche Fotos des Stahlwalzwerks, dass ja direkt neben dem Bahnhof stand?)
Wenn es um längst abgerissene Gebäude geht, baut man in vielen Fällen "vollsynthetisch". Fotos aus alter Zeit helfen einem dann, einen Eindruck zu gewinnen, wie der Bau damals ausgesehen hat. Dass man texturfähiges Material hat, ist eigentlich selten. Bei bahnbezogenen Objekten klappt es noch am besten, wie einige "wiederauferstandene" Gebäude in Zusi 3 demnächst zeigen werden. Ansonsten kommen die Texturen häufig aus der persönlichen Textursammlung, die man sich als Bastler nach und nach aufbaut. Daraus bedient man sich und passt die Texturen in Handarbeit so an, dass das Gebäude möglichst gut getroffen wird. Auf diese Weise habe ich z.B. letztens einen Mineralölhändler am zukünftigen Zusi3-Bahnhof Meschede wiederauferstehen lassen. Da habe ich mich in der Vorbereitung gefragt "was ist denn die Essenz eines Mineralölhandels?". Nun, der braucht Heizöltanks, und ein alter Gleisplan offenbarte die Existenz einer Büro-Baracke. Den Tank habe ich wie oben beschrieben aus blauem Dunst erschaffen, für das Büro habe ich einen Schuppen aus dem Bestand genommen. Und damit war der Heizölhändler fertig.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

LZB100
Beiträge: 15
Registriert: 19.06.2005 18:16:42
Wohnort: Ruhrpott

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#8 Beitrag von LZB100 »

Nein, die Übungsstrecke habe ich noch nicht weitergebaut. Wie gesagt, im Streckenbau habe ich bisher Null Erfahrung.

Das hört sich aber gar nicht so einfach an, was bedeutet z. B. "texturiert"? Wie gesagt, ich habe keinerlei Erfahrung im Strecken-, Gebäude- und Landschaftsbau, fange da bei Null an.

Werde mich als erstes mal im Gebäudebau versuchen, mal schauen, ob ich da was hinbekomme.
Vielleicht kann man sich später dann, wie es hier schon angedeutet wurde, die Arbeit teilen?

Kann man die Strecke denn auch so erstellen, dass man diese für Zusi 2 und 3 verwenden kann oder wie ist diese Aussage gemeint?
Mr. X hat geschrieben:Wenn Du also Landschaftsobjekte beisteuern könntest, am besten gleich texturiert, damit Zusi-3-tauglich, wäre einem Projekt "Rheinischer Esel", etc. sehr geholfen.
Wo liegt denn genau das Problem, dass der Rhein. Esel mittlerweile ein Radweg ist? Der Streckenverlauf ist ja immer noch nachvollziehbar.

Gruß
Marco
Die Bahn kommt - nur, geht sie auch wieder?

Jan-Ole
Beiträge: 570
Registriert: 08.04.2010 18:00:45

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#9 Beitrag von Jan-Ole »

LZB100 hat geschrieben:Nein, die Übungsstrecke habe ich noch nicht weitergebaut. Wie gesagt, im Streckenbau habe ich bisher Null Erfahrung.
Genau dazu dient ja die Übungsstrecke: Zum erlernen des Streckenbaus.
LZB100 hat geschrieben:was bedeutet z. B. "texturiert"?
Texturiert bedeutet, dass da nicht nur wie in Zusi 2 Polygone sind, sondern das diese Polygone auch noch kleine Grafiken "tragen"; Wie heutzutage in der Videospieleindustrie üblich.

Dazu kommt evtl. das Hausbau-Tutorium aus der Zusi3-Demo-Doku ganz gut...
LZB100 hat geschrieben:Kann man die Strecke denn auch so erstellen, dass man diese für Zusi 2 und 3 verwenden kann
Ein und die selbe Datei?!? Nein, das geht nicht. Nicht, solange die Dateiformate von Zusi2 und Zusi3 sich unterscheiden.

Benutzeravatar
Christian Wietzoreck
Beiträge: 271
Registriert: 18.07.2003 09:51:39
Wohnort: Recklinghausen-Süd

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#10 Beitrag von Christian Wietzoreck »

Hallo,

vielleicht lassen sich später Zusi 2 - Strecken in Zusi 3 konvertieren?
Bei Zusi 2 lassen sich auch alte RAILSIM - Strecken konvertieren.

Gruß
Christian

Jan-Ole
Beiträge: 570
Registriert: 08.04.2010 18:00:45

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#11 Beitrag von Jan-Ole »

Die Option soll es wohl angeblich geben.
(Z2->Z3)

Jan-Ole

PS.: Wenn ich mich nicht irre, könnte es sein, dass irgendwann mal ein Update für den Zusi2- Streckeneditor herauskommt, der dann noch diese Funktion bietet... ?(
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

@ Johannes: Fail... (zeitlich)
Zuletzt geändert von Jan-Ole am 26.02.2013 20:48:40, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2632
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#12 Beitrag von Johannes »

Christian Wietzoreck hat geschrieben:Hallo,

vielleicht lassen sich später Zusi 2 - Strecken in Zusi 3 konvertieren?
Bei Zusi 2 lassen sich auch alte RAILSIM - Strecken konvertieren.
Ist der Fall, schau mal hier und hier und hier.

Grüße
Johannes

Mr. X
Beiträge: 1324
Registriert: 04.05.2008 22:12:22
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#13 Beitrag von Mr. X »

Wo liegt denn genau das Problem, dass der Rhein. Esel mittlerweile ein Radweg ist? Der Streckenverlauf ist ja immer noch nachvollziehbar.
Das Problem wäre im konkreten Fall, dass man z.B. den Rheinischen Esel an das Ruhrgebietsnetz nicht ohne weiteres anflicken könnte/sollte, weil es m.E. den baulichen Zustand von ~2000 darstellt (insoweit es überhaupt einen konkreten baulichen Zustand wiederspiegelt. Es ist ja doch an vielen Stellen (auch beim Gleisplan) auf die Fantasie zurückgegriffen worden, was mir als Kenner der Örtlichkeiten auffällt). Ein rheinischer Esel im baulichen Zustand von 2000 wäre ein Radweg von Löttringhausen nach Witten Ost, und ein zum Industrieanschluss mutiertes Reststück von Witten Ost nach Bochum Langendreer. Würde man den Esel im Zustand von vor dem Abbau darstellen, würde das einen Epochenbruch nach sich ziehen. D.h., man sollte schon das ganze Netz in einer einheitlichen Epoche darstellen, wenn man den Anspruch hat, die Realität nachzubilden. Dieser Epochenbruch hieße z.B. am Beispiel Dortmund-Löttringhausen, dass der seit etlichen Jahren nur noch ein Gleis, kein bahnhofsgebäude, etc. hat, während er zur Zeit des rheinischen Esels ein Empfangsgebäude und drei Bahnsteiggleise hatte. Was nun darstellen? 2000, wie der Rest vom Netz Ruhrgebiet? 1970, damit der Esel passt?

LZB100
Beiträge: 15
Registriert: 19.06.2005 18:16:42
Wohnort: Ruhrpott

Re: Erweiterung Netz Ruhrgebiet

#14 Beitrag von LZB100 »

Ach so meinst Du das, ich hatte an was anderes gedacht.

Da hast Du natürlich recht, der PV wurde ´79 eingestellt, der Gv bis Witten Ost ´99 und ´04 bis Stockum, also könnte man - wenn´s denn originalgetreu sein sollte, nur noch die morgendliche Übergabe nach Stockum darstellen.

Das ist natürlich alles eine Frage der eigenen Einstellung.

Im Zustand der frühen 70er wäre ´der Esel` natürlich am interessantesten, aber wenn man´s halbwegs authentisch an das bestehende Netz anschließen möchte, müsste man min. noch den alten Bf Langendreer darstellen und evtl. den Abschnitt von Langendreer bis Abzw. Prinz von Preußen viergleisig ausbauen.

Gruß
Marco
Die Bahn kommt - nur, geht sie auch wieder?

Antworten