Stuttgart 21

Hier findet ihr immer interessante Umfragen und könnt auch selbst Umfragen erstellen.
Antworten

Ist Stuttgart 21 richtig oder falsch

Ja,ist richtig
11
17%
Ja,auch wenn das Projekt finanziell unsinnig ist
6
10%
Nein,ist nicht richtig
43
68%
Weiß nicht
3
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 63

Nachricht
Autor
rainbow
Beiträge: 6
Registriert: 17.10.2010 10:09:57

Stuttgart 21

#1 Beitrag von rainbow »

Hallo Leute,

man sieht immer nur Gegner von Stuttgart 21, gibts denn auch welche die dafür sind. Wie ist Eure Meinung dazu? Ob das jetzt wirklich von nutzen sei oder nicht sei mal dahingestellt,finde auch schade das die schönen Bäume weichen mußten, aber Stuttgart bekommt einen der modernsten Bahnhöfe überhaubt. Bitte sagt mal Eure Meinung dazu.

whoami
Beiträge: 126
Registriert: 22.01.2009 01:15:20

Re: Stuttgart 21

#2 Beitrag von whoami »

Ich vermisse die Option "Ich wünsche mir, dass dieses Thema vom Zusi-Forum ferngehalten wird."

Michael

Matthias Z.
Beiträge: 946
Registriert: 19.08.2006 19:22:34
Wohnort: Coswig bei Dresden

Re: Stuttgart 21

#3 Beitrag von Matthias Z. »

Hallo,

außerdem gibts dazu schon einen Thread, zwar ohne Umfrage, aber dort kann man sich ja äußern.
http://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=13&t=9690&start=0

Mfg Matthias
Die Hände des Töpfers fertigen das Gefäß.
Die Asche seiner Frau vollendet es.

rainbow
Beiträge: 6
Registriert: 17.10.2010 10:09:57

Re: Stuttgart 21

#4 Beitrag von rainbow »

whoami hat geschrieben:Ich vermisse die Option "Ich wünsche mir, dass dieses Thema vom Zusi-Forum ferngehalten wird."

Michael

Wo ist das Problem. Wenn es dich stört einfach drüber lesen oder nicht abstimmen.

Benutzeravatar
Roland Ziegler
Beiträge: 5481
Registriert: 04.11.2001 22:09:26
Wohnort: 32U 0294406 5629020
Kontaktdaten:

Re: Stuttgart 21

#5 Beitrag von Roland Ziegler »

Bekanntlich wird dieses Projekt im Forum ja durchaus behandelt, Frage ist nur, ob es sehr geschickt ist, als ersten eigenen Beitrag eine Umfrage zu einem politisch hochbrisanten Thema zu starten. Nicht, dass Neutralität der Benutzer erwartet würde, aber Kontroverses sollte man vielleicht erst nach einer gewissen Vorwärmphase lostreten.

Nichtsdestoweniger willkommen im Forum, lieber Regenbogen. Dürfen wir aus der Wahl des Pseudonyms auf die Weltanschaung schließen?

Benutzeravatar
Andreas Konrad
Beiträge: 633
Registriert: 10.05.2003 20:21:52
Aktuelle Projekte: Kirchenmusiker mit Leib und Seele
Wohnort: Klettgau-Erzingen

Re: Stuttgart 21

#6 Beitrag von Andreas Konrad »

Hallo zusammen!

Weiß jemand zufällig, ob die Option "zwei Bahnhöfe" (vgl. Frankfurt/Main Hbf und Frankfurt/Main Fernbahnhof) überhaupt jemals im Gespräch war?
Mir kam kürzlich einfach der Gedanke, wie es wäre, den alten Kopfbahnhof mit reduzierter Gleisanzahl zu nutzen und parallel einen unterirdischen Durchgangsbahnhof mit EBA-gerechter Gleisneigung/-steigung zu bauen...

Andreas
Notensatz in Perfektion
www(dot)akribeia-verlag(dot)com

ex-Mitglied

Re: Stuttgart 21

#7 Beitrag von ex-Mitglied »

Das Gebäude des Hbf's Stuttgart steht doch unter Denkmalschutz oder nicht?

Die Frage ist eher, welche Alternativen zu S21 hätte es gegeben?

Ich konnte mir ein schmunzeln über die Evakuierungsfahrt des ICE 3 im Eurotunnel nicht verkneifen...man greift nach England, wobei man im eigenen Land die Probleme noch nicht mal im Griff hat. War es nicht erst vorgestern? wo ein ICE in der Einfahrt Leipzig Hbf im stromlosen Tunnelabschnitt liegengeblieben ist?

Aber zurück zu S21, wie nannte Westerwelle die Protestaktionen: "Ich sehe mich in einer Republik des ""nichts geht mehr"". Komisch, die Bevölkerung sieht das vlt. seit September 2009 ähnlich "Diese Regierung geht nicht".

Wenn man die gnadenlose Arroganz der werten Bundeskanzlerin auf dem JU Parteitag in Potsdam gesehen hat mit dem Zitat: "Wir müssen ja schon froh sein, das Schienen und Strom schon liegen, sonst könnten wir die Eisenbahnisierung ganz vergessen" zeigt doch eigentlich deutlich, welchen Stellenwert das gemeine, zeitweise aufmüpfende steuerzahlende Volk in Deutschland doch hat.

Benutzeravatar
Roland Ziegler
Beiträge: 5481
Registriert: 04.11.2001 22:09:26
Wohnort: 32U 0294406 5629020
Kontaktdaten:

Re: Stuttgart 21

#8 Beitrag von Roland Ziegler »

Ich denke mal, Frau Merkel sagt genau das, was der von ihr zur Zeit hofierte Flügel der Partei hören möchte. Und in diesem Flügel und weiteren Kreisen des in der Wolle gefärbten konservativen Bürgertums ist eine große Verunsicherung ausgebrochen. Dort ist im Wertekatalog nicht vorgesehen, dass Mitbürger der selben sozialen Schicht mit eigentlich doch der selben Weltanschauung in Massen die Weisheit des Staates in Frage stellen.

Siehe z.B. auch FAZ: Stuttgarts Halbhöhe sortiert sich neu.
Zuletzt geändert von Roland Ziegler am 18.10.2010 17:20:47, insgesamt 1-mal geändert.

ex-Mitglied

Re: Stuttgart 21

#9 Beitrag von ex-Mitglied »

Roland Ziegler hat geschrieben:Ich denke mal, Frau Merkel sagt genau das, was der von ihr zur Zeit hofierte Flügel der Partei hören möchte. Und in diesem Flügel und weiteren Kreisen des in der Wolle gefärbten konservativen Bürgertums ist eine große Verunsicherung ausgebrochen. Dort ist im Wertekatalog nicht vorgesehen, dass Mitbürger der selben sozialen Schicht mit eigentlich doch der selben Weltanschauung in Massen die Weisheit des Staates in Frage stellen.

Siehe z.B. auch FAZ: Stuttgarts Halbhöhe sortiert sich neu.
Danke Roland, der Artikel war sehr interessant. Ein Regierungswechsel im Ländle wäre vielleicht gar nicht das schlechteste und ich würde es begrüßen mal einen grünen MP zu sehen.

Die CDU hat ein gravierendes Problem, sie opfert der FDP zuliebe, ihre eigenen Ideale um den ohnehin nicht vorhandenen Koalitionsfrieden zu wahren. Die Krux an der Geschichte, so zieht die FDP die CDU mit in den Abgrund :schaffner

Antworten