Hebelbau

Da immer mehr Zusi User von einem 1:1 Führerstand mit träumen, soll es zumindest an Datenaustausch nicht hapern.
Antworten
Nachricht
Autor
Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Hebelbau

#1 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Hallo zusammen,
in und mit diesem Beitrag möchte ich mein Projekt für den Bau eines Fahrhebels vorstellen und Erfahrungen für den Hebelbau sammeln.
Den Anfang soll erstmal ein Kombihebel machen, um die BR 423 besser steuern zu können (wenn mir das Basteln Spaß macht, baue ich mir evtl. noch weitere Hebel zusammen). Dieser Kombihebel soll eine Rastung in der Mitte und vor der Notbremsposition haben. Außerdem soll es noch eine SIFA im Griff geben.

Als Hilfsmittel nutze ich einen 3D Drucker, welcher auch bereits gute Ergebnisse erzielt hat, was in folgenden Bildern (hoffentlich) zusehen ist:
<img="www.wirwahn.de/adrian/20211010_100810.jpg">
<img="www.wirwahn.de/adrian/20211010_100758.jpg">
Der Hebelknauf (Hebelgriff) und die Scheibe sind also bereits ausgedruckt, müssen jedoch noch lackiert werden.

Der Hebelknauf ist an der breitesten Stelle 4cm breit und 4cm hoch. Die Hebelscheibe hat einen Durchmesser von 120mm und ist 20mm dick. Das Loch in der Mitte des Rades zur Aufhängung hat einen Durchmesser von 8mm. Dadrunter habe ich nochmal zwei 4mm breite Löcher untergebracht. Das oberste ist für das Kabel der SIFA gedacht, das untere für eine Stange die später den Einstellwinkel des Hebls begrenzt.

Ich habe gestern Abend bereits einige Teile bestellt (Stangen, Rohre, Potentiometer, einen Knopf für die SIFA, Schrauben, Abstandshalter usw.). Für den Anschluss an den PC hatte ich eigentlich vor, ein Arcaze zu benutzen. Dieses ist jedoch momentan leider nicht lieferbar. Ich warte noch ein paar Tage, ansonsten bestelle ich mir ein Leobodnar.

Außerdem habe ich vor, die nächsten Tage die Seitenteile (die Halterungen der Hebelscheibe) zu planen und auszudrucken. Diese Seitenteile werden dann auch die Begrenzung des Einstellwinkels beinhalten. Ich habe für den Einstellwinkel 45 Grad in beide Richtungen inkl. Notbremsrastung eingeplant.

Jedoch weiß ich hier nicht, ob dieser Winkel ausreicht oder ob noch ein paar Grad mehr für die Notbremsrastung hinzugefügt werden müssen.
Hat hier vielleicht jemand Erfahrung und könnte mir sagen, ob die Winkel ausreichen?

Viele Grüße

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31692
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Hebelbau

#2 Beitrag von Carsten Hölscher »

Es gibt ganz viele verschiedene Bautypen, die haben bestimmt nicht alle exakt dieselben Winkel.

Carsten

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#3 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Danke für die schnelle Antwort.
Dass die Hebel unterschiedliche Maße haben war mir bewusst, ich hatte jedoch Angst, dass die Nullstellung des Hebels nicht mit der Nullstellung des Hebels im Spiel übereinstimmt, da ich nicht wusste, dass es in den Kalibriereinstellungen von Zusi 3 möglich ist, auch die Nullstellung einzustellen 8o

Zu meinem Projekt:
Ich habe mich nun dazu entschieden den Stellweg auf insgesamt 45 Grad in beide Richtungen zu begrenzen und werde diesen Stellweg auch in meiner Planung der Halterung berücksichtigen. Nun habe ich vor, die Halterungen bis morgen auszudrucken.

Viele Grüße

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#4 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Ich habe nun die 8x14cm großen Seitenteile ausdrucken und einbauen können. Nachdem mir die Paketboten das Alu-Rohr und ein paar kleinere Metallstangen vorbei gebracht haben, nimmt der Hebel langsam an Form an:
https://www.wirwahn.de/adrian/20211014_171131.jpg

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#5 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Guten Mittag zusammen,
nun habe ich bereits den Sifa-Taster unter dem Hebelknauf untergebracht:
www.wirwahn.de/adrian/20211016_122225.jpg
Ich habe mich außerdem doch dazu entschieden, ein Arduino Micro zu bestellen und die Joystick Library drauf zu laden. Dann habe ich ein viel kleineres und auch vor allem ein viel günstiges USB-Interface, als das Arcaze oder das Leobodnar. Wenn das Arduino angekommen ist werde ich natürlich auch sehen können, ob der Sifa-Taster funktioniert.
Viele Grüße

BenniS.
Beiträge: 199
Registriert: 16.02.2014 21:48:49
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau
Wohnort: KKO KM91,4

Re: Hebelbau

#6 Beitrag von BenniS. »

Sieht gut aus :tup Wo hast du den Button für die Sifa her, ich muss bei mir auch noch einen verbauen :]
beste Grüße
Benni

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#7 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Hallo Benni,
danke für dein Feedback. Das ist der Taster den ich benutzt habe:
https://www.ebay.de/itm/-Mini-Druck-Tas ... ect=mobile

Ich habe jedoch noch eine Halterung für den Taster ausgedruckt, damit er innerhalb des Rohres festhält.

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#8 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Guten Mittag,
Ich freue mich, verkünden zu können, dass der Hebel (nach anfänglichen Kalibrierungsschwierigkeiten) nun gut funktioniert :]
Auch die Rastungen (an der linken Seite des Hebels zusehen), die ich gestern verbaut habe, stimmen nun mit den Rastungen im Spiel überein.
www.wirwahn.de/adrian/20211020_151853.jpg
Viele Grüße

PS: Ich werde heute Abend auch nochmal ein kurzes Viedeo der Rastungen des Hebels in diesem Beitrag hochladen.

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#9 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Und hier findet ihr (wie versprochen) das Video:
www.wirwahn.de/adrian/20211020_203945.mp4

Christian Marx
Beiträge: 537
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Hebelbau

#10 Beitrag von Christian Marx »

Sind die Links nur bei mir nicht anklickbar?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


SörenG
Beiträge: 27
Registriert: 19.09.2020 20:43:06

Re: Hebelbau

#11 Beitrag von SörenG »

Bei mir gehen die Links wunderbar.

PS: Tut das Not, dass Du automatisch Werbung in Deine Posts packst?

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#12 Beitrag von Adrian Wirwahn »

Hallo zusammen,
ich habe den Hebel wieder auseinandergebaut, um die Hebelscheibe und den Knauf zu lackieren.
Mein Plan für die nahe Zukunft:
Nachdem ich den Hebel wieder zusammengebaut habe möchte ich eine Zahnradumsetzung für das Potentiometer einbauen, um später den gesamten Winkel des Potentiometers auszunutzen. Das Potentiometer hat auch etwas Puffer in seinem Drehwinkel, sodass eine komplette 3 zu 1 Zahradumsetzung kein Problem darstellen sollte. Dafür habe ich geplant, an die Achse hinter dem rechten Seitenteil ein Viertelzahnrad anzubringen, welches dann ein drei mal so kleines Rad antreibt. Das Potentiometer kann dann zwischen der Drehscheibe und der Halterung angebracht werden, da hier noch genug Platz ist.

Mit diesem Umbau hätte ich vier Mücken mit einer Hand geschlagen:

1.Der Hebel wird insgesamt in seiner Breite kompakter.

2. Das ganze Potentiometerkonstrukt, was vorher an der Seite mit Uhu angebracht war, fällt weg und somit ist die gesamte Konstruktion stabiler.

3. Die Zahnradumsetztung ermöglicht eine volle Ausnutzung des Drehwinkels vom Potentiometer.

4. Der Hebel lässt sich schwerfälliger (gleichmäßig) bewegen.

Aufgrund der Schule werde ich aber wahrscheinlich erst am Wochenende dazu kommen.

Viele Grüße

Adrian Wirwahn
Beiträge: 16
Registriert: 04.02.2020 22:49:23

Re: Hebelbau

#13 Beitrag von Adrian Wirwahn »

So,
die Zahnradumstetzung ist nun fertig und das Potentiometer findet nun an der Innenseite des Hebels Platz. Der Hebel ist nun viel kompakter, wie man auf folgenden Bildern sehen kann:
www.wirwahn.de/adrian/20211030_194901.jpg
www.wirwahn.de/adrian/20211030_194919.jpg
Jetzt fehlt nur noch das Lackieren.
Viele Grüße

Antworten