Raildriver

Da immer mehr Zusi User von einem 1:1 Führerstand mit träumen, soll es zumindest an Datenaustausch nicht hapern.
Antworten
Nachricht
Autor
Schmitty77
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2021 22:03:17

Raildriver

#1 Beitrag von Schmitty77 »

Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Ich habe mir den Raildriver gekauft und wenn ich ihn Konfiguriere dann finde ich das die dynamische Bremse ziemlich unsauberschaltet. Was habe ich verkehrt gemacht ?Oder kann man das kalibrieren?

Benutzeravatar
Jamobatv
Beiträge: 134
Registriert: 10.03.2019 18:28:45
Aktuelle Projekte: Loksim Strecke bauen
Wohnort: Am schönen Mittelrhein
Kontaktdaten:

Re: Raildriver

#2 Beitrag von Jamobatv »

Schmitty77 hat geschrieben: 21.04.2021 11:06:34 Was habe ich verkehrt gemacht ?
Das kann man so direkt nicht sagen.
Man sollte den Raildriver kalibrieren.
Wenn du mich vielleicht via PN anschreibst, schicke ich dir mal per mail meine Anleitung dafür und auch meine Konfigurationen

LG
jamobatv
Eigentlich steht in dieser Signatur nix interessantes...
Aber wenn ihr das eh lest; schaut auf meinem Youtube Kanal vorbei.
Dort gibt es Zusi, Loksim und natürlich die reelle Bahn.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31324
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Raildriver

#3 Beitrag von Carsten Hölscher »

Die Werte können leicht schwanken, wenn man am Pult rumwerkelt. Wenn sie sich aber richtig groß ändern, dann dürfte am Gerät was kaputt sein.
Ein Video wär vielleicht mal hilfreich.

Carsten

Benutzeravatar
Jamobatv
Beiträge: 134
Registriert: 10.03.2019 18:28:45
Aktuelle Projekte: Loksim Strecke bauen
Wohnort: Am schönen Mittelrhein
Kontaktdaten:

Re: Raildriver

#4 Beitrag von Jamobatv »

Das kann natürlich auch sein.
Allerdings werde ich aus der "Fehlerbeschreibung" nicht wirklich schlau.
Deswegen will ich ihm ja auch die Anleitung schicken, damit man einen Benutzerfehler ausschließen kann.
Eigentlich steht in dieser Signatur nix interessantes...
Aber wenn ihr das eh lest; schaut auf meinem Youtube Kanal vorbei.
Dort gibt es Zusi, Loksim und natürlich die reelle Bahn.

Benutzeravatar
HarMol00
Beiträge: 32
Registriert: 12.08.2020 22:16:44
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Raildriver

#5 Beitrag von HarMol00 »

Ein Manko beim Raildriver sind die Spiralfedern auf den Achsen der Hebel. Die bewirken, dass die Hebel nicht in der eingestellten Position bleiben, sondern etwas zurückfedern, was in einer Änderung der Fahr- oder Bremsstufe resultieren kann. Ich habe bei der dyn. Bremse in den Spalt zwischen beweglichem und festem Teil (rot markiert im Foto) ein Stück Kunststoff geklebt, das einen Hauch dicker ist als der Spalt. Dadurch geht der Hebel etwas schwerer, bleibt aber exakt in der gewählten Position.
Nur zur Sicherheit: das Stück Kunststoff nur auf der schwarzen Seite ankleben :D

Bild
Gruß
Harald

Georg_89
Beiträge: 53
Registriert: 19.06.2019 17:27:07
Wohnort: Weinheim(Bergstr)

Re: Raildriver

#6 Beitrag von Georg_89 »

Jamobatv hat geschrieben: 21.04.2021 12:04:26 Das kann natürlich auch sein.
Allerdings werde ich aus der "Fehlerbeschreibung" nicht wirklich schlau.
Deswegen will ich ihm ja auch die Anleitung schicken, damit man einen Benutzerfehler ausschließen kann.
Hallo Jamobatv,
ich erwarte in den nächsten Woche auch meinen Raildriver. Kannst du mir auch eine Anleitung per PN schicken. Damit ich bei Fragen in die Anleitung schauen kann. Vielen Dank.



@
Schmitty77 woher hast du den Raildriver bekommen. Wir hatten bei C. im letzen Jahr ihn bestellt. Konnten bis heute nicht liefern. Haben Stoniert.
Wurde nun über A. aus der USA bestellt. Und soll Anfang Mai hoffentlich eintreffen.

Gibt es einen oder mehrere unterschiede, wenn der Raildriver von der USA, statt Deutschland kommt? A. Schreibt es könnten unterschiede zum Deutschen Produkt sein, als hinweis in der Produktbeschreibung.

Benutzeravatar
Bahntattoo
Beiträge: 46
Registriert: 05.07.2020 10:52:31

Re: Raildriver

#7 Beitrag von Bahntattoo »

Georg_89 hat geschrieben: 21.04.2021 13:18:12 Gibt es einen oder mehrere unterschiede, wenn der Raildriver von der USA, statt Deutschland kommt? A. Schreibt es könnten unterschiede zum Deutschen Produkt sein, als hinweis in der Produktbeschreibung.
Ich denke nicht dass es da funktionelle Unterschiede gibt. Ich habe letztes Jahr bei Amazon günstig ein englisches Gerät schießen können, das ließ sich mit der Anleitung von @Jamobatv super einrichten.
Was wohl anders sein könnte, ist das Netzteil, in den USA wird ja mit einem Input von 110 Volt gearbeitet. Aber das sollte dem Spaß keinen Abbruch tun, für die reine Funktionalität ist das Netzteil nicht erforderlich. Da reicht dem Raildriver die Stromversorgung über das USB - Kabel. Das Netzteil habe ich nie gebraucht. Ich denke, externen Strom braucht man erst für den Vibrationsmotor und Lautsprecher, habe ich aber nie ausprobiert.

BTW Erster Tip vorweg: Wenn du das Gerät hast und einrichtest, AUF GAR KEINEN FALL die mitgelieferte Software verwenden. Du brauchst weder Treiber noch sonst was von der CD, Zusi erkennt den Raildriver automatisch. Er wird mit Zusi eingerichtet und kalibriert, mit sonst nichts. Alles andere macht Probleme.

Georg_89
Beiträge: 53
Registriert: 19.06.2019 17:27:07
Wohnort: Weinheim(Bergstr)

Re: Raildriver

#8 Beitrag von Georg_89 »

Bahntattoo hat geschrieben: 21.04.2021 17:46:03
Georg_89 hat geschrieben: 21.04.2021 13:18:12 Gibt es einen oder mehrere unterschiede, wenn der Raildriver von der USA, statt Deutschland kommt? A. Schreibt es könnten unterschiede zum Deutschen Produkt sein, als hinweis in der Produktbeschreibung.
Ich denke nicht dass es da funktionelle Unterschiede gibt. Ich habe letztes Jahr bei Amazon günstig ein englisches Gerät schießen können, das ließ sich mit der Anleitung von @Jamobatv super einrichten.
Was wohl anders sein könnte, ist das Netzteil, in den USA wird ja mit einem Input von 110 Volt gearbeitet. Aber das sollte dem Spaß keinen Abbruch tun, für die reine Funktionalität ist das Netzteil nicht erforderlich. Da reicht dem Raildriver die Stromversorgung über das USB - Kabel. Das Netzteil habe ich nie gebraucht. Ich denke, externen Strom braucht man erst für den Vibrationsmotor und Lautsprecher, habe ich aber nie ausprobiert.

BTW Erster Tip vorweg: Wenn du das Gerät hast und einrichtest, AUF GAR KEINEN FALL die mitgelieferte Software verwenden. Du brauchst weder Treiber noch sonst was von der CD, Zusi erkennt den Raildriver automatisch. Er wird mit Zusi eingerichtet und kalibriert, mit sonst nichts. Alles andere macht Probleme.
Hallo Bahntatto,

vielen Dank für deine Antwort. Ich war am überlegen was anderes sein könnte. Klar das Netzteil. Manchmal kommt man auf die logischen Sachen nicht.

Gruß
Georg

Benutzeravatar
Hubert
Beiträge: 2311
Registriert: 15.07.2002 17:50:22
Aktuelle Projekte: Es war einmal: Führerpult im Bau
Wohnort: Baden bei Zürich
Kontaktdaten:

Re: Raildriver

#9 Beitrag von Hubert »

Also erst mal besten Dank an Jamobatv für die Dateien. Aufgeladen und es funktioniert. :respekt
Dass mein RD allerdings ziemlich zittrig ist könnte am Alter liegen denn er ist sicher schon fast 20 Jahre alt. Schön wäre es wenn man Zugriff zu den Potis hätte.
Gruss
Hubi
Greife nie in's Wespennest, doch wenn Du greifst, dann greife fest !

Schmitty77
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2021 22:03:17

Re: Raildriver

#10 Beitrag von Schmitty77 »

Guten Morgen zusammen,
erstmal danke für Eure Antworten.

@Jamobatv danke ich werde dein Angebot gerne annehmen :tup

@Georg_89 Ich habe den Raildriver über Ebay Kleinanzeigen gekauft.Ich wollte ihn erst Neu kaufen und er sollte auch am 14.04.21 geliefert werden.
Leider hat sich das bis November / Dezember 21 verschoben.
Das ist dann zu spät,weil ich ihn für die Ausbildung brauche :D

Antworten