Zusi-Forum
https://forum.zusi.de/

Vectron Fahrpult für die Innotrans
https://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=25&t=14821
Seite 2 von 2

Autor:  Lucian Berndt [ 19.09.2018 23:53:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vectron Fahrpult für die Innotrans

Achsoo, ich dachte das

Axel Hölscher hat geschrieben:
Nein, das ist die ESTW-Stellwerksimulationssoftware BEST von Scheidt & Bachmann, für die eine Schnittstelle existiert


ist das

Frank Wenzel hat geschrieben:
...ist das eine Streckenansicht aus dem Bedienerarbeitsplatz aus der Profi-Version?


Lg Lucian

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Autor:  Johannes [ 16.04.2019 12:21:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vectron Fahrpult für die Innotrans

... und hier scheint das Pult (oder ein baugleiches) nach der Innotrans gelandet zu sein: https://meinezugunft.de/simulatortraining/

Taucht zwar nicht in der Referenzliste von Zusi 3 Professional auf, aber wenn die schon auf ihrer Homepage damit werben ... :)

(Edit: Bild in Originalgroesse: https://meinezugunft.de/wp-content/uplo ... WA0001.jpg)

Autor:  Frank Wenzel [ 16.04.2019 16:01:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vectron Fahrpult für die Innotrans

Hey, folgt man dem Link und schaut unter dem Menüpunkt Ausbildung nach, so werden dort als Zielgruppe auch Ü50-Bewerber genannt. Endlich mal was für mich. :rolleyes:

Aber mal ernsthaft: Gibt es das tatsächlich, also also Umschüler auf Lokführer, die > 50 Jahre alt sind? Ist die Not, Lokführer-Personal zu finden inzwischens schon so gross, dass man selbst Leute ausbildet, die spätestens 10-15 Jahre später schon wieder in Rente gehen?

Autor:  Michael_Poschmann [ 16.04.2019 16:25:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vectron Fahrpult für die Innotrans

Aktuell ist die Rente mit 67, Tendenz ja steigend. Frank, für uns sind es *immer* noch 17 Jahre bis zum wohlverdienten Unruhestand. Der Abstand zur Möhre will einfach nicht geringer werden. 8) Vorteil: Das hält jung und schön. Ok, einigen wir uns auf "und".

Warum soll man sich mit 50 nicht noch beruflich umorientieren dürfen? Ich finde anderthalb Jahrzehnte "Restlaufzeit" nicht zu wenig, um noch mal neu durchzustarten. Wenn Du überlegst, was in Deinem Leben seit dem 35. Lebensjahr so alles passiert sein dürfte - das ist eine ganz schön lange Spanne. Da kann man eine Menge Schönes draus machen, im Zweifel muss man lediglich mal aus der Komfortzone raus. Warum nicht auch den vielleicht vorhandenen Kindheitstraum Triebfahrzeugführer in Erfüllung gehen lassen?

Soweit mein Dienstags-Wort-zum-Sonntag
Michael

Autor:  Frank Wenzel [ 16.04.2019 17:33:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vectron Fahrpult für die Innotrans

Amen, Michael ;D Bild

Keine Frage, klar darf und soll man sich umorientieren dürfen, wenn man es mag / kann, das wollte ich gar nicht in Abrede stellen. Diese Phase im Leben macht wohl jeder auf die eine oder andere Art mal durch, gerne auch 2x ;) . Ich war nur überrascht, dass sich die Zielgruppe mittlerweile so weit fassen lässt. Der Mangel an Lokführern verändert offenbar einiges auch auf Arbeitgeberseite. Oder wird hier seitens der Ausbildungseinrichtung die Situation etwas beschönigt, um die Kurse voll zu kriegen und irgendwelche Gutscheine vom Amt einlösen zu können?

Hinsichtlich der Rente klafft zwischen der nominellen 67 und der Realität doch eine Lücke, es gehen die meisten vor Erreichen des Rentenalters in den Ruhestand oder können in dem Beruf ob körperlicher und anderer Gebrechen nicht mehr arbeiten, daher meine genannten 10-15 Jahre. Zudem gibt es unter bestimmten Voraussetzungen jetzt eine Rente mit 63.

[/OT]

Autor:  Michael_Poschmann [ 16.04.2019 17:50:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vectron Fahrpult für die Innotrans

Seniorenresidenz auf Ibiza mit 63? So wie Du Dich schonst kannst Du das mal gepflegt knicken. :mua

Grüße
Michael

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/