Aktuelle Zeit: 27.06.2017 14:12:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 04.03.2016 12:52:31 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 21
Registriert: 02.09.2013
Beiträge: 59
Wohnort: Tostedt
Moin, ich versuchte bereits vergebens den Raildriver zum laufen zu bringen. Jedes Mal, wenn ich ihn konfiguriert habe, werden die eingestellten Infos in Zusi 3 nicht übernommen. Beispielsweise wird der Fahrhebel auf halber Raildriverposition schon voll nach vorne geschoben, etc. Der Bremshebel spricht auch erst nach ca. 50% des Weges an.

Ich bitte um Hilfe, oder um eine ordentliche Konfigurationsdatei von einem von euch.


Grüße! :)

Edit: Ich habe erneut sämtliche Achsen konfiguriert und dementsprechend belegt. Der Bremshebel erkennt weder den Füllstoß, noch die volle "Range" des Hebels. Ab 50% ist eine Notbremsung eingeleitet. Der Fahrhebel bewegt sich überhaupt nicht mehr und wird komischerweise durch das Bewegen anderer Hebel in Fahrt gebracht. Ich weiß nicht mehr weiter. :§$%

_________________
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.


Zuletzt geändert von Jonas_TD am 04.03.2016 13:14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 04.03.2016 14:41:20 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 16.10.2002
Beiträge: 926
Wohnort: Hamburg
Hallo, aber kalibriert hast du schon? Bei kombinierten Fahr-/Bremshebeln muss anders kalibriert werden als bei konventionellen Fahrschaltern. Einfach etwas rumprobieren.
Stefan


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 04.03.2016 15:36:14 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 21
Registriert: 02.09.2013
Beiträge: 59
Wohnort: Tostedt
Selbstverständlich... Nach dem Schema, wie es angegeben ist. Ich habe keine Ahnung wie ich das hinbekommen soll... Man kann ja auch keine Achsen mit "+" oder "-" angeben und genaue Positionen speichern erst recht nicht... Keine Ahnung wie ich weiterkomme.

Edit: unter Zusi 2 funktioniert alles mit dem RD Tool einwandfrei!!

_________________
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.


Zuletzt geändert von Jonas_TD am 04.03.2016 15:36:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 04.03.2016 23:19:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26637
Wohnort: Braunschweig
Normalerweise: Hebel nach vorn, den oberen Button in der Zusi-Konfig drücken, Hebel in die Mitte, mittleren Button und entsprechend ganz nach hinten, fertig. Was genau macht Ihr denn?

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 01:10:08 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 21
Registriert: 02.09.2013
Beiträge: 59
Wohnort: Tostedt
Genau das. Das ist ja das Problem... Sobald ich dann den jeweiligen Hebel belege wirds in Zusi 3 nix.
Hast du vllt. eine Beispielconfig?


Habe gerade alles erneut konfiguriert... Ich kann bei der 218 ab der Mittelstellung die Fahrschaltung bewegen, die Bremse funktioniert ebenfalls erst ab der Hälfte. Wie gesagt, ich weiß nicht weiter mit dem Einstellen! Ebenfalls habe ich keine Ahnung, wie die Hebel ordentlich belegt werden (sollten).

_________________
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.


Zuletzt geändert von Jonas_TD am 05.03.2016 01:33:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 01:33:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26637
Wohnort: Braunschweig
"Wird nix" sind so Beschreibungen, bei denen man auch nicht helfen kann. Was genau passiert?

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 01:35:06 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 21
Registriert: 02.09.2013
Beiträge: 59
Wohnort: Tostedt
Der Raildriver hat ja beim Fahrthebel eine Mittelstellung. Ab jener funktioniert die Fahrschaltung auch erst. Selbiges beim Bremshebel, obwohl dort die Mittelstellung fehlt, bzw nur durch den Füllstoß simuliert werden sollte.

_________________
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.


Zuletzt geändert von Jonas_TD am 05.03.2016 01:35:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 01:45:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26637
Wohnort: Braunschweig
Also alles ok?
Wir können hier nicht mehr wissen, als Du mitteilst.
Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 02:21:51 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 21
Registriert: 02.09.2013
Beiträge: 59
Wohnort: Tostedt
Dann versuche ich es folgendermaßen: Ich brauche Hilfe, dass beim Raildriver die Hebel so wie in Zusi 2 funktionieren. Ich habe den Raildriver kalibriert und die Achsen belegt. Nun funktioniert das ganze in der Simulation nur zur Hälfte. Zusi 3 ignoriert bei jedem Hebel die Hälfte der Hebelreichweite. Desweiteren "springen" die Hebel untereinander hin und her, obwohl sie nicht bewegt werden.

Was könnte ich falsch gemacht haben? In welcher Reihenfolge muss ich den Raildriver "belegen"?

So sehen meine Belegungen aus:
Bild

Kalibrierung: Alle Hebel vom Benutzer weg, Schalter für Scheibenwischer und Licht nach Rechts
Bild

Alle Hebel in Mittelstellung, Schalter ebenfalls mittig.
Bild

Alle Hebel zum Benutzer hin (Nullstellung), Schalter auf Position "aus".
Bild

Um es mit Worten auszudrücken: Die Bremse funktioniert vom Bereich "EMG" bis "SUP", danach tut sich nichts. Der Fahrhebel funktioniert im Bereich von "DYN BRAKE" der Bereich in Grau und "THROTTLE" werden ignoriert. Die AFB funktioniert im Bereich von "N" bis "FORWARD", ebenfalls wird der Bereich "REVERSE" ignoriert. Die Schalter funktionieren überhaupt nicht. http://cdn.idealo.com/folder/Product/10 ... roller.jpg

_________________
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.


Zuletzt geändert von Jonas_TD am 05.03.2016 02:32:45, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 12:04:35 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 16.10.2002
Beiträge: 926
Wohnort: Hamburg
Hast Du schonmal probiert, den Hebel zu Dir hin zu ziehen und dann das als Mitte zu kalibrieren?


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 12:34:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26637
Wohnort: Braunschweig
Bei Hebel ohne Mittelstellung (also sowas was kein Fahrbremsschalter ist), müssen Mitte und Unten auf den unteren Anschlag des Hebels gesetzt werden.
Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 12:50:52 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 21
Registriert: 02.09.2013
Beiträge: 59
Wohnort: Tostedt
Super! Vielen Dank, jetzt funktioniert es, wie es soll!

_________________
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 05.03.2016 22:55:13 
Offline

Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 48
Wohnort: MYK
Perfekt, das war auch die Lösung für mein Problem, der Kalibrierung der Lokbremse :idee

Danke!

_________________
Gruß
Benni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 06.03.2016 09:30:37 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 16.10.2002
Beiträge: 926
Wohnort: Hamburg
Hallo,
Carsten, kannst du das als Hinweistext im Kalibrierungsfenster mit unterbringen? Scheint ja so das einige das Problem hatten.
Stefan


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 14.03.2016 00:58:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26637
Wohnort: Braunschweig
ist ergänzt


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Zusi 3- Raildriver-Pult so sollte es gehen
BeitragVerfasst: 29.03.2016 10:54:36 
Offline

Registriert: 29.10.2015
Beiträge: 23
Liebe Zusi-Freunde,

bitte lasst uns mal eine strukturierte ANleitung/Vorgehensweise zur funktionsfähigen Konfiguration des Raildriver-Pults in Zusi 3 erarbeiten.

Ich bekomme es alleine nicht hin.

Schritt 1 ist die Kalibrierung
Bild

Hier fangen meine einfachen Probleme schon an. Ist es richtig dass die Hebelstellung -oben- (also zum oberen Rand des Pultes hin) immer die 100% Marke (also Balken bis ganz oben) ist ?

Schritt 2 ist die Kalibrierung abzuspeichern - ist das hier richtig ?

Bild

Und dann noch die Belegung der Schalter - was ist hier richtig?

Bild


Danke im Voraus für jede Hilfe,

Gruß, Tom


Zuletzt geändert von TomdieLok am 29.03.2016 11:12:50, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi 3- Raildriver-Pult so sollte es gehen
BeitragVerfasst: 29.03.2016 17:23:17 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 59
Registriert: 12.02.2005
Beiträge: 87
Moinsen,

ein paar Beiträge gibt es zu dem Thema ja schon, z.B. viewtopic.php?f=25&t=12633&hilit=Raildriver
Du musst schon ein wenig probieren, aber ich Computergrobmotoriker habe den Apparat jetzt so lange gequält, das ich nun ganz zufrieden bin, was er so macht!

Thomas F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 03.04.2016 13:19:12 
Offline

Registriert: 29.10.2015
Beiträge: 23
Juchuuuuuuuuuuuu :] bei mir klappt es nun auch mit folgendem Setup (Kalibrierung wie oben beschrieben).

Bild


Gruß Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 10.07.2016 11:23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2007
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Köln
Schwierig schwierig...
Ich muss gestehen das ich jetzt auch schon eine Weile am Experimentieren bin. Selbsterklärend ist anders und die Doku enthält keine Hinweise.
Ich habe mittlerweile die Hebelzuordnung einigermaßen hinbekommen. Was mich jetzt interessieren würde ist der Kennlinien- bzw Zuordnungsmodus. Kann ich damit z.B. erreichen den Wiper-Schalter als Türwahlschalter zu verwenden?

Grüße,
Thomas

_________________
Grüße,
Thomas (eh. ElektrikTrick)


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe beim Raildriver
BeitragVerfasst: 10.07.2016 12:31:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26637
Wohnort: Braunschweig
Was in der Doku ist denn unverständlich? Ich bessere gerne nach, aber ich müßte schon wissen wo.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.011s | 16 Queries | GZIP : Off ]