Ansteuerung von Schaltern

Da immer mehr Zusi User von einem 1:1 Führerstand mit träumen, soll es zumindest an Datenaustausch nicht hapern.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Arne aus dem Norden
Beiträge: 706
Registriert: 25.12.2011 14:28:21
Aktuelle Projekte: Fahrpult VT628/VS928 - Versuch eines Nachbaus
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)

Re: Ansteuerung von Schaltern

#21 Beitrag von Arne aus dem Norden »

Achim Adams hat geschrieben: 21.11.2022 23:23:34 Einen alten Joystick zweckentfremden um grundlegende Erfahrungen zu sammeln, ist der günstige Weg.
Stimmt.
Achim Adams hat geschrieben: 21.11.2022 23:23:34 Auf einen technisch anspruchsvolleren, jedoch teueren, Weg zu wechseln, ist immer noch möglich.
Ein Leonardo / Pro Micro gibts aus China für unter 10 Euro. Der hätte sowohl die Schalter als auch die Joystickfunktionen gleichzeitig bewerkstelligt während jetzt allein die Platine nur für die Schalter schon 16,99 gekostet hat und bei den Joystickeingaben nun nicht weiterhilft.
Das günstigste wäre also eigentlich von Anfang an ein Arduino gewesen, aber ich würde es jemanden komplett ohne Erfahrung mit Elektronik nicht raten. Eher zum Bodnar, Arcaze o.ä.
WENN man dann aber zum Arduino greift wäre es halt besser von Anfang an einen mit integrierter HID Funktion zu nehmen, beim UNO ist das alles viel aufwändiger.
Beim Leo sind es ein paar wenige Zeilen Code, war hier alles schonmal Thema vor Jahren.
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6 ... 601976323/

luco1605
Beiträge: 11
Registriert: 01.08.2022 20:52:36

Re: Ansteuerung von Schaltern

#22 Beitrag von luco1605 »

Hallo,

Okay danke erstmal für die Antworten.

Bisher hatte ich immer ein wenig Respekt vor Mikrocontrollern wegen der Programmierung. Hatte ich allerdings vor den Schaltern auch und war im Nachhinein relativ easy. Braucht man viele Vorkenntnisse oder einfach mal machen?

LG

Lucio Heinz

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 3143
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Ansteuerung von Schaltern

#23 Beitrag von Thomas U. »

An sich ist die Arduino-Plattform recht einsteigerfreundlich, man muss - wenn man von Null startet - eigentlich nur den Willen haben, sich grundlegende Programmierkenntnisse (Schleifen, Abfragen, Datentypen, ...) und etwas Elektronikwissen anzueignen. Dazu gibt es haufenweise Text- und Videotutorials sowie Beispielprogramme, wenn also ein Funken Interesse an der Thematik vorhanden ist, sollte das kein Problem sein. Vorkenntnisse sind natürlich immer von Vorteil, wirklich nötig sind sie aber nicht, das kann man alles währenddessen lernen. Für viele Heim- und Hobbyanweisungen gibt es fertige Funktionsbibliotheken, da braucht man nur wissen, wie man sie nutzt und nicht, was im Hintergrund alles passieren muss.

Eine Schalterkiste (für OMSI) war damals auch bei mir der Grund, mich mit Arduinos zu beschäftigen. Dann kam Modellbahnkram, erst eine "simple" Bahnübergangssteuerung und heute sitzt man an einem Touchdisplay-Fahrregler für die Digitalsteuerung :rolleyes:

Antworten