Aktuelle Zeit: 20.05.2018 15:53:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 13.01.2017 20:05:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
thenilsman hat geschrieben:
Frage: Hast du diese Buchfahrplanhalter auch auf der Agenda? Denn die findet man nirgendwo und es wäre nicht schlecht, wenn es die geben würde, unten Plaste, oben der Metallsteg :)

Das ist ein kompliziertes Thema.
Klar hab ich das schon überlegt, Kugel runter und Steg für Fahrplanhalter drauf und fertig.
Das Problem: nicht umsonst ist das Originalteil komplett aus Metall und hat mit den normalen Schaltern nicht sehr viel gemein. Die aus PU gegossenen haben (genau wie thermoplastische Kunststoffe) kaum die Haltbarkeit für Gewinde.
Das geht bei den Nachbauten gerade so mit einmaligem einkleben von z.B. Gewindestangen.
Für die Fahrplanhalterversion müßte aber ein stabiles Gewinde in den Hebel selber...
Vielleicht mit Gewindeeinsätzen machbar, aber den Federdruck der Vorbilder würde meine Konstruktion weder aufbauen können ohne Drehfeder noch aushalten.
Also: vielleicht machbar, aber mit deutlichen Abstrichen bei der Funktionalität...

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 13.01.2017 20:21:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27628
Wohnort: Braunschweig
Die neueren Schaltbauklemmen sind aus Kunststoff. Hab welche hier.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 13.01.2017 22:16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Die neueren Schaltbauklemmen sind aus Kunststoff. Hab welche hier.

Vermutlich dann aber auch faserverstärkt, oder?
Und das Gewinde nicht im nackten Kunststoff sondern irgendeine Art umspritzer Kern oder Einsatz?
Alle Klemmen die ich bisher gesehen habe waren aus Metall gefräst und massiv.
Wie gesagt, gehen wird das vielleicht auch irgendwie. Aber bei den ersten Versuchen mit den PZB-Tastern hatte die Kugel schon die Gewindestange samt Gewinde aus dem Resinhebel gezogen beim draufschrauben so wenig hält das ohne zusätzlichem verkleben...

Gruß, Arne

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 15.01.2017 11:36:32 
Offline

Registriert: 17.11.2013
Beiträge: 21
Vielleicht ließe sich da eine Version mit eingefasstem Metall im Hebel realisieren?

@Carsten: Könntest du Bilder einstellen von den Kunststoff-Varianten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 15.01.2017 12:21:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27628
Wohnort: Braunschweig
Ob die faserverstärkt sind o.ä. weiß ich nicht.
siehe
viewtopic.php?f=25&t=8832

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 15.01.2017 14:51:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2015
Beiträge: 47
Aktuelle Projekte: Führerstandsbau ÖBB 1144
Auf der Schalbau Seie gefunden..
http://www.schaltbau-gmbh.com/de/Produk ... alter-BFH/

_________________
Mein Projekt: Führerstand ÖBB 1144
http://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=25&t=12688&p=262609#p262609


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 15.01.2017 15:00:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
thenilsman hat geschrieben:
Vielleicht ließe sich da eine Version mit eingefasstem Metall im Hebel realisieren?

Ich muß mich mit dem Thema nochmal separat befassen.
Eine eingeklebte Messingbuchse im Hebel mit M3 Gewinde erscheint mir da das einzig vernünftige was funktionieren könnte.
Die Hebelmechanik könnte aber auch erheblich einfacher ausfallen, das macht mit der Kulisse und dem Hebelarm/Kugellager unten überhaupt keinen Sinn in diesem Fall.
Da würde eine einfache Feder unten reichen, muß ja nur in eine Richtung ziehen.

Im Moment ist allerdings Resin komplett alle, hab auch noch ein paar andere Baustellen...

Viele Grüße, Arne

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 17.01.2017 21:13:04 
Offline

Alter: 35
Registriert: 17.01.2017
Beiträge: 13
Wohnort: München
Aktuelle Projekte: Fahrpult als Simulator Baureihe 111
oh wow du bist ja schon echt weit mit den Schaltern net übel

gibt es eine Möglichkeit deine Erfindung gegen bares zu erwerben oder bei dir Bestellungen aufzugeben :D

ich benötige auch noch einige Schalter Raster, Taster und mit Rast und Tast Funktion


mfg Danny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 18.01.2017 09:54:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
DannyMichelMuc hat geschrieben:
gibt es eine Möglichkeit deine Erfindung gegen bares zu erwerben oder bei dir Bestellungen aufzugeben :D

Also, zum Stand der Dinge: ich weiß jetzt was man braucht zum bauen und wie mans machen könnte.
Und auch jetzt schon von einigen Sachen, wie man es besser machen könnte (Formenbau).
Was ich noch nicht weiß ist, wie sich die Dinger bei langfristiger Benutzung verhalten.
Von einem Schalter erwartet man, das er viele Tausend Schaltvorgänge problemlos mitmacht, das ist aber noch längst nicht getestet. Von daher würde ich die Dinger im Moment eher noch als als grundsätzlich funktionstüchtige Dummys bezeichnen.

Ich will die nächste Zeit erstmal mal die alte Pultplatte vervollständigen und ans laufen bringen (mit Arduino über TCP-in) und den Kram ein bißchen "Stress" unterziehen bevor ich nochmal neue Urmodelle und Formen mache.

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 18.01.2017 11:41:17 
Offline

Registriert: 28.02.2012
Beiträge: 3
Huch, da bin ich ja nicht der einzige der sich Hiermit beschäftigt, allerdings bist du da schon ne ganze ecke weiter wie ich.

Ich befasse mich gerade mit den Ideen was man den als Form nehmen könnte.

Mein gedanke ist da Resinguss, aber mit einer Aluminium Form.

Wobei ich da nochmal mit meinem Bruder darüber reden wollte ob das sinnvoll ist und ob es nciht andere möglichkeiten gibt, der ist Werkzeugmacher. Und hat unter anderem erfahrung mit Formen für Plastikguss etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 28.11.2017 21:53:08 
Offline

Alter: 27
Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 92
Wohnort: MYK
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau
Hallo,
gibt es hierzu Neuigkeiten?

_________________
beste Grüße
Benni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 29.11.2017 12:27:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
BenniS. hat geschrieben:
Hallo,
gibt es hierzu Neuigkeiten?

Ich hab mich in den letzten Tagen tatsächlich mal wieder mit dem Thema beschäftigt.
Es ist und bleibt bislang leider die Quadratur des Kreises mit den Schaltern in einer Kleinserie wegzukommen von aufwändig/teuer/prototypenhaft hin zu einfach/günstig/standfest...

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 07.12.2017 18:22:10 
Offline

Alter: 27
Registriert: 16.02.2014
Beiträge: 92
Wohnort: MYK
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau
Kann mir jemand sagen in welchen Abständen die einzelnen Schalter im Original zueinander eingebaut werden?

_________________
beste Grüße
Benni


Zuletzt geändert von BenniS. am 07.12.2017 18:22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 07.12.2017 19:05:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
BenniS. hat geschrieben:
Kann mir jemand sagen in welchen Abständen die einzelnen Schalter im Original zueinander eingebaut werden?

Das kommt bei den originalen auf die Baureihe des Schalters an und wieviel Kontakte eingebaut sind (also ob 1/2 polig oder 3/4).
Schaltbau hatte auf seiner Homepage -zumindest früher- Kataloge mit Maßzeichnungen für Durchbrüche und Abstände.

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 25.12.2017 15:19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
Hier nun mal wieder ein schon etwas länger geplantes Update. Der Schalter läßt mir einfach keine Ruhe ;-)
Die erste Variante verfolgte das Ziel möglichst einfach zu sein. Also verschraubbar aus 2D-Teilen, ohne kleben, abkanten, schweissen oder löten auszukommen. Das hat den Schalter aber leider eher kompliziert gemacht, weil es gut 60 Einzelteile wurden, davon ca. 10 speziell anzufertigende. Viel zu teuer um es aus z.B. VA zu lasern, zu instabil um es nur aus Kunststoff zu machen.

Deswegen habe ich -was mir am Anfang aus Platzgründen unmöglich erschien- mehr Abstandshalter eingebaut, nun vier statt zwei. Das ganze wird damit selbst bei Kunststoffseitenteilen schon so viel verwindungsfester wie es mit meinen vorherigen Versuchen garnicht möglich gewesen wäre. Die Blechteile können dann gerade im oberen Bereich wesentlich einfacher ausfallen. Ist aber ein geschacher um jeden zehntel Milimeter.

Im Zuge dessen haben wir auch die Gußkerne in der Form, die die Bohrungen freihalten etwas vergrößert. Nach dem härten und schrumpfen haben die Hebel dadurch jetzt eine fast perfekte Bohrung die nicht mehr nachbearbeitet werden müßte.
Den Mikroschalter habe ich ein Langloch zur Befestigung spendiert, damit ist der Schaltpunkt jetzt justierbar.

Ein Punkt der mir auch schon länger quer lag waren die M5-Senkschrauben zur Befestigung von oben. Das diese Gewinde sein müssen für den Einbau in Originalteile ist klar. Aber die Herstellung der M5 Befestigungsschrauben mit M3 Innengewinde für die Schilder ist aufwändig. Deswegen wollte ich immer auch eine weitere, optionale Befestigungsmöglichkeit von unten schaffen. Die Stege ließen sich jetzt oben wie unten einsetzen, im Muster sind alle 4 eingebaut.

Bild

Bild

Alles noch unvollständig und unentgratet. Die vier schwarzen kleinen "Querbrücken" mit den mittigen M5 Gewinden wären das einzige, was auf jedenfall in Metall gefertigt sein müßte (hier noch aus Polystyrol). Der Wehrmutstropfen bleibt allerdings: auch so würde der Schalter nicht für 15 Euro realisierbar sein.

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 28.12.2017 20:40:48 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 23
Registriert: 23.01.2015
Beiträge: 609
Wohnort: Eutingen (Baden)
Aktuelle Projekte: Tf Schein
Nicht schlecht Arne, nicht Schlecht!

Bin ja immer wieder erstaunt, was so alles möglich ist.
:respekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 13.02.2018 14:42:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.12.2011
Beiträge: 594
Wohnort: Str.Km "6,8" der Kiel-Schönberger Eisenbahn (DB-Str. 9107)
Aktuelle Projekte: Fahr/Bremshebel im Selbstbau
Eine wirklich lange vor mir hergeschobene Ergänzung ist es noch gewesen verschiedene elektrische Schaltfunktionen unterzubringen. Bislang gab es nur einen Mikroschalter, der in beide Betätigungsrichtungen geschlossen hat.
Ich habe innen im Schaltergehäuse erneut alles etwas umarrangiert und kann jetzt bis zu zwei Schalter an drei verschiedenen Positionen befestigen. Zusammen mit verschiedenen Schaltwippen gehen jetzt mindestens die Kombinationen
1 - 0 - 1 bzw. (1) - 0 - (1) / 1 - 0 - (1) / (1) - 0 - 1
1 - 0 - 2 bzw. (1) - 0 - (2) / 1 - 0 - (2) / (1) - 0 - 2
0 - 1 - 0 bzw. (0) - 1 - (0) / 0 - 1 - (0) / (0) - 1 - 0
In Klammern tastend, ohne rastend.

Beispiel (1) - 0 - (2):
https://www.youtube.com/watch?v=e-gKqVYoAmg

Bild

Bild

_________________
Mein Baubericht von der echten Bahn zum Schönberger Strand:
https://www.facebook.com/Hein-Sch%C3%B6nberg-Streckenblog-1014054601976323/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Schalter für den Pultbau
BeitragVerfasst: 18.02.2018 10:54:06 
Offline

Alter: 30
Registriert: 06.03.2005
Beiträge: 79
Wohnort: Lyon (F)
Wieder mal eine tolle Arbeit! :wow :applaus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.014s | 19 Queries | GZIP : Off ]