Aktuelle Zeit: 22.07.2017 08:55:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 17.04.2017 01:38:12 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 16
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 330
Wohnort: Engen
Aktuelle Projekte: KBS 732 (Seehäsle)
Hallöle,

Da ich ja vom 27.05.-09.06.2017 in Berlin bin (eine Woche Klassenfahrt, die andere privat noch dort bei meiner Tante) wollte ich mal in die Runde fragen ob es ein Muss für Bahnfans gibt in Berlin (Technikmuseum war ich schon oft und da gehen wir mit der Klasse auch rein). Ich komme zwar aus Berlin, bin aber mit 1 (2001) hier runter gezogen an den Bodensee. Da ich 6 Tage komplett frei verplanen kann nehm ich mir ne Wochenkarte Bereich A&B und düse so viel mit Zug herum wie es nur geht.
Natürlich will ich auch was besonderes sehen. Deshalb die Frage.
Auch cool wäre natürlich wenn wer hier im Forum aus Berlin ist und man sich mal treffen würde um bisle trainspotten zu gehen.
Naja soweit erstmal. Ich sollte nun auch mal schlafen gehen

Lg Lucian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 17.04.2017 09:09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2007
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Köln
Ich habe als ich 2006 in Berlin war eine Rundfahrt mit einer Panorama-S-Bahn gemacht. Allerdings scheint dieser Zug nicht mehr zu fahren ;(
Rundfahrten mit der S-Bahn werden aber wohl nach wie vor angeboten.

_________________
Grüße,
Thomas (eh. ElektrikTrick)


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 17.04.2017 09:51:56 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 35
Registriert: 23.03.2004
Beiträge: 3203
Wohnort: Berlin
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Zur Panorama-S-Bahn sei auf diesen RBB-Beitrag verwiesen: https://m.youtube.com/watch?v=PFL_EPBl_28


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 17.04.2017 20:30:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2007
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Köln
Danke Jens,
dann wissen wir ja wenigstens dass es den Zug überhaupt noch gibt :)

_________________
Grüße,
Thomas (eh. ElektrikTrick)


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 17.04.2017 22:20:55 
Offline

Registriert: 21.08.2015
Beiträge: 227
Wohnort: München
Wenn ich persönlich so viel Zeit in Berlin hätte, stünden für mich folgende Punkte in irgendeiner Weise auf dem Programm:
- U-Bahn-Museum (Google mal nach AG Berliner U-Bahn)
- eine Fahrt mit dem U-Bahn-Cabrio http://www.bvg.de/de/Service/Berlin-erl ... newsid=262 da musst du aber schnell sein, sind schnell ausverkauft.
- eine/mehrere Bunker-Führungen von www.berliner-unterwelten.de

Wenn man "S-Bahn Berlin Führung" googlet, findet man was zum 1:1-Modell (Mock-up heißt sowas auf Neudeutsch) der neuen Berliner S-Bahn. Da kann man sich die anschauen und seinen Senf dazu abgeben. Ist aber wohl eher für die Berliner Bevölkerung als für ortsfremde Hobbies gedacht... ;) aber mei, wenn noch Plätze frei sind, warum nicht?
https://www.eventbrite.de/e/besichtigun ... 3463702836


Neben dem Thema Eisenbahn:
Ich war vor längerer Zeit mal auf einer Informationsfahrt vom Bundespresseamt (auf Einladung eines MdB meines Wahlbezirks) in Berlin. Da haben wir auch das Stasi-Museum (Gedenkstätte in der Normannenstraße) besucht. Das ist die ehem. Stasi-Zentrale, da kannst du durch Erichs altes Büro latschen. War einerseits hoch interessant, das alles zu sehen, andererseits ist es echt krank.
Die Gedenkstätte Hohenschönhausen würde mich persönlich auch noch interessieren; das ist der ehemalige Stasi-Knast.

Vielleicht ist da ja auch was für dich dabei...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 07:30:05 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 16
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 330
Wohnort: Engen
Aktuelle Projekte: KBS 732 (Seehäsle)
Vielen Dank euch allen. Sind ja auf jedenfall mal paar Interessante Dinge zusammengekommen. Da ich auch über Facebook und ein anderes Forum gefragt habe kam so viel zusammen dass ich die 6 freien Tage auf jedenfall locker füllen kann. Ich mach mir jetzt mal nen Plan was ich wann realisiere.

Lg Lucian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 13:22:40 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 49
Registriert: 06.11.2001
Beiträge: 4357
Wohnort: en Lorraine (57) France
Aktuelle Projekte: www.zusi-sk.eu
Lucian Berndt hat geschrieben:
...Da ich auch über Facebook und ein anderes Forum gefragt habe kam so viel zusammen dass ich die 6 freien Tage auf jedenfall locker füllen kann. ...
Kannst ja gerne noch die FB-Erkenntnisse mit uns hier teilen (sofern bahntechnisch Interessantes) :D

_________________
Meilleures salutations de Frank


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 16:37:54 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 07.10.2010
Beiträge: 506
Wohnort: Voßstraße 33–35
Also, das Wichtigste habt ihr ja wohl vergessen! http://www.parkeisenbahn.de
S-Bahn-Bw Friedrichsfelde gucken ist auch interessant.

F. Lehmann hat geschrieben:
... andererseits ist es echt krank.
Inwiefern? (War noch nicht dort)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 20:18:11 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 16
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 330
Wohnort: Engen
Aktuelle Projekte: KBS 732 (Seehäsle)
Frank Wenzel hat geschrieben:
Kannst ja gerne noch die FB-Erkenntnisse mit uns hier teilen (sofern bahntechnisch Interessantes) :D


Klar:

-alter Rangierbahnhof Tempelhof
-Elstal (da steht öfters was von der HVLE rum)
-HVLE Gelände im Spandauer Forst
-Technik Museum (2 mal)
-BW Schöneweide
-BW Lichtenfeld
-Runde nach Stettin
-LOXX am Alex (Miniatur Welten Berlin)
-Jannowitzbrücke
-Museumsinsel
-Bhf Neukölln (einzigster Bahnhof Berlin mit Formsignalen)

+die Tipps aus diesem Forum... das isz ne Menge für 6 Tage :) :) :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 20:22:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26708
Wohnort: Braunschweig
Naja, sowas wie Tempelhof oder Neukölln kann man sich mal im Vorbeifahren aus der S-Bahn anschauen und dann ist aber auch gut...

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 21:00:42 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 16
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 330
Wohnort: Engen
Aktuelle Projekte: KBS 732 (Seehäsle)
Ok. Bin trotzdem für jeden Tipp dankbar. Dadurch dass ich es noch nicht kenne kann ich leider nicht beurteilen obs wirklich so gut war.
Aber passender Beitrag kommt bestimmt dannach dann in "Erlebnisse einer Bahnwoche" oder wie das heißt :tup


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 22:35:38 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 07.10.2010
Beiträge: 506
Wohnort: Voßstraße 33–35
Lucian Berndt hat geschrieben:
-Bhf Neukölln (einzigster Bahnhof Berlin mit Formsignalen)
Nur der quasi-einzige Bf. – Wenn es dir um Förmchen geht, ist die Wahrscheinlichkeit höher bei der Parkeisenbahn eins in Fahrtstellung zu sehen, denn bei der gibt es gleich auf zwei Bahnhöfen welche.
Neukölln wäre für mich kein Ziel: Müll im Gleis und überall Grafitti. Außerdem gibt es bloß im Fernbahnteil Formsignale. Von dem Wort „Fernbahn“ darf man sich allerdings nicht täuschen lassen: Viel mehr als paar Güterzug-Übergaben fährt da nicht.

Jannowitzbrücke gehört auch zu der von Carsten genannten Rubrik „aus der S-Bahn heraus anschauen“. Haltepunkt mit zwei Bahnsteiggleisen. Daneben nochmal zwei ohne Bahnsteig.

Lucian Berndt hat geschrieben:
-Elstal (da steht öfters was von der HVLE rum)
Bitte beachten: dein Reiseziel ist dann Wustermark, nicht Elstal. Wustermark ist der ehem. Rangierbahnhof, Elstal ist die Siedlung daneben. Die DB hat den Rbf 2008 an die HVLE abgegeben. Dort steht aber auch allerlei anderes interessantes Rollmaterial herum, nicht nur HVLE.
Es gibt eine Fußgängerbrücke, von der aus man das Gelände gut überblicken/fotografieren kann.

LOXX finde ich nicht so berauschend. Die Landschaft ist schön, wenn man aber als Eisenbahner mal auf die bahntechnischen Dinge achtet, dann dreht man sich wieder rum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 18.04.2017 22:50:52 
Offline

Registriert: 21.08.2015
Beiträge: 227
Wohnort: München
Ronny hat geschrieben:
F. Lehmann hat geschrieben:
... andererseits ist es echt krank.

Inwiefern? (War noch nicht dort)


Naja, da sieht man mal, wie paranoid dieser Staat/dieses Ministerium/dessen Mitarbeiter eigentlich war(en). Was da organisatorisch und technisch für ein Aufwand betrieben wurde, um seine Staatsbürger zu überwachen. Im Zeitalter heutiger Mikro-Elektronik ja kein Problem, aber da musste noch mit primitiven Mitteln, mit klobiger Elektrik, gearbeitet werden. Die Exponate zeugen aber zum Teil auch von Kreativität und Erfindergeist.
Eine andere Abteilung berichtet über die Gleichschaltung (aka Gehirnwäsche), welche bereits im Kindesalter in staatlichen Kitas stattgefunden hat, da hat man sich seine bequemen Ja-und-Amen-Sager-Bürger schon frühzeitig hergezogen
Ja und wofür das alles? Für einen in meinen Augen äußerst zweifelhaften Nutzen.

Welche Blüten das getrieben hat, kann man in einem Buch nachlesen, auf das ich in einem anderen Forum aufmerksam geworden bin: “Geheimsache Reichsbahndampf - die Stasi-Akte 'Fotograf'“ oder so ähnlich. Westdeutsche Dampflok-Liebhaber reisen (für die DDR-Grenzorgane) auffällig oft mit umfangreicher Foto-Ausrüstung in die DDR ein, um dort Dampfloks zu fotografieren, die bei der DR noch voll im Einsatz stehen, wohingegen die Dampf-Ära bei der DB zu Ende geht. Dass die einfach nur Züge fotografieren wollten ging in die Köpfe der Stasi-Leute nicht rein, die haben dahinter gleich Spionage vermutet (ich sagte doch schon: paranoid!) und über Jahre einen mords Aufriss gemacht, um die betreffenden Leute zu bespitzeln. Dass er und seine Freunde verfolgt und beobachtet wurden, das hat der Autor schon bemerkt, nur der Umfang des ganzen war ihm nicht bewusst. Erst als die Stasi-Akten nach der Wende einsehbar wurden, hatte sich ihm das ganze Ausmaß offenbart. Von den Original-Akten sind einige Auszüge in dem Buch enthalten. Einfach nur Wahnsinn, krank...
Das Buch hab ich für n paar Euro im Internet erstanden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 19.04.2017 00:11:15 
Offline

Alter: 55
Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5322
Aktuelle Projekte: Modellbahn Digitalisieren, mal in Zusi 3 vor der Rente die Demostrecke bauen...
Nur keine Sorge, unser Westler können das, inclusive Justizsystem.
Leitsatz eines Wuppertaler Juristen im Staatsdienst: Es gibt 2 Arten von Bürgern, die ein sind schon verurteilt, bei den anderen reichen die Beweise noch nicht...

mfg

Ralf

_________________
Modellbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren... :rolleyes:
Mein Kernkompetenz: "....bedenkenträger"... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 19.04.2017 01:49:22 
Offline

Registriert: 07.06.2016
Beiträge: 4
Mahlzeit!

Bitte beachten Wustermark und Elstal sind nicht mehr in Zone AB sondern schon C. Gibt auch eine Tages- oder Wochenkarte ABC bzw. für ganz Brandenburg.

Am 28.5. ist ja der Festgottesdienst vom Ev. Kirchentag in Witenberg Lutherstadt (LuWi). Da soll es eine Art S-Bahnverkehr zwischen Berlin-Südkreuz und LuWi geben.
Fernverkehr wird wohl umgeleitet.

Dann ist in Berlin IGA (Int. Gartenausstellung) u.a. mit einer Seilbahn. Mit der U5 erreichbar. U5 über Bf. Wuhletal (S- und U-Bahn an gemeinsamen Bahnsteig).

In Brandenburg:
Schiffshebewerk Niederfinow
Spreewald
Märkische Schweiz (mit Museumsbahn) + Strausberg mit Straßenbahn

Schöneiche-Rüdersdorfer Straßenbahn (auch Museum Kalkbergbau in Rüdersdorf) und Rahnsdorf-Woltersdorfer Straßenbahn zur Woltersdorfer Schleuse + Aussichtsturm
Die Tour kann man miteinander kombinieren.

Potsdam
alles mit Zug erreichbar.

Prignitz mit Pollo http://www.pollo.de/ wohl nur mit PKW erreichbar

mehr Brandenburg auf http://www.ab-ins-gruene.de/

Auch Polen ist nicht weit: Stettin, Küstrin oder Reppen z.Bsp. (sorry für die Schreibweise)
An Wochenenden gibt es den Kulturzug von Berlin nach Wrocław (Hin- und Zurück am selben Tag)

Für Bahnfoto´s /Video´s gibt es viele Möglichkeiten. Einfach mal die Foren wie DSO o.ä. durchforsten. Ich bin im Moment nicht so aktiv damit. Damals war ich u.a. gern in:
BAR: Nudow (Nähe Saarmund),Saarmund, Priort, Hohen Neuendorf West, Bergfelde, Hohenschönhausen, Wuhlheide, Schönefeld... alles Zone C!
Anhalter Bahn: zwischen Ludwigsfelde (C) und Thyrow (nicht mehr Zone C)
Dresdener Bahn im Moment nur NV bis Wünsdorf, lohnt nicht
Wetzlarer Bahn: Michendorf? Beelitz Heilstätten bis Borkheide (nicht mehr Zone C)
Magdeburger Bahn: Werder (C) bis Groß-Kreuz (nicht mehr Zone C)
Lehrter Bahn: wie schon anderer Beitrag sagte GBF Elstal
Hamburger Bahn: Brieselang
Nordbahn: ?
Stettiner Bahn: S-Bf. Karow ? Wurde umgebaut, weiß nicht ob es noch geht. Rüdnitz (C), Biesental, Melchow und Strecke bis ehem. BK Wildtränke + Eberswalde Zoo (nicht mehr Zone C), O-Bus Eberswalde - Schiffshebewerk Niederfinow ist auch nicht weit weg.
Ostbahn: ?
Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn: Fangschleuse (ca. 300-1300 m Richtung Frankfurt (Oder) Rechts und Links von der Strecke gibt es einen Weg. Achtung oft Bauarbeiten 2017.
Görlitzer Bahn: Zeesen?(C) Bestensee, bei Löpten, bei Brandt (nicht mehr Zone C) Im Moment mit recht viel Güterverkehr (Umleitung Frankfurt (Oder) und Sperrung Dresdener Bahn.
Die meisten dieser Orte haben keine Verpflegungsmöglichkeit, vorher was besorgen!).
Ansonsten von vielen Berliner S-Bahnhöfen / Regional- und Fernbahnhöfen geht es natürlich auch.

Für den Sonnenstand http://suncalc.net Gibt es auch als App.

Bitte auch ein wenig schauen, wann und wo Du Dich aufhälst. Im Moment habe ich den Eindruck, das relativ viel passiert in Berlin einschl. den Öffi´s. Besondere Vorsicht Warschauer Str., Kottbusser Tor und Alex.

Trotzdem viel Spaß.

bahnfan67 :D


Zuletzt geändert von bahnfan67 am 19.04.2017 01:53:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 19.04.2017 02:24:45 
Offline

Alter: 19
Registriert: 24.12.2016
Beiträge: 1
Wohnort: Menden (Sauerland)
F. Lehmann hat geschrieben:
Neben dem Thema Eisenbahn:
Ich war vor längerer Zeit mal auf einer Informationsfahrt vom Bundespresseamt (auf Einladung eines MdB meines Wahlbezirks) in Berlin. Da haben wir auch das Stasi-Museum (Gedenkstätte in der Normannenstraße) besucht. Das ist die ehem. Stasi-Zentrale, da kannst du durch Erichs altes Büro latschen. War einerseits hoch interessant, das alles zu sehen, andererseits ist es echt krank.
Die Gedenkstätte Hohenschönhausen würde mich persönlich auch noch interessieren; das ist der ehemalige Stasi-Knast.


Die Gedenkstätte Hohenschönhausen kann ich nur empfehlen. Ich war vor einer Woche ebenfalls auf einer BPA-Fahrt eines MdB in Berlin und da haben wir die Gedenkstätte besucht.

Dazu muss man sagen, das Erlebnis hängt dort stark von dem Führer ab, den man bekommt. Die Führer sind meistens Zeitzeugen, die selbst damals dort inhaftiert waren, jeder hat dort einen unterschiedlichen "Stil", das zu erklären. Ich hatte das Glück, jemanden zu erwischen, der die (auch körperliche, aber vor allem psychische) Folter besonders lebhaft erklärt hat und mir daraufhin doch glatt schlecht geworden ist. Das ist echt heftig und wirklich nichts für schwache Nerven, aber es lohnt sich auf jeden Fall, das mal zu besuchen.


Die Sache an Berlin ist: Wenn man alles sehenswerte sehen will, müsste man monatelang da bleiben. Ich war jetzt schon zweimal dort und habe noch so viel auf meiner To-Do-Liste, dank euch und diesem Thread jetzt noch mehr. Danke dafür :D Ich glaube, wenn ich irgendwann mal ein drittes Mal in Berlin bin, werde ich mal einen Schwerpunkt auf die bahntechnischen Dinge legen.

Wünsche dir viel Spaß auf deiner Reise, Lucian!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 19.04.2017 07:36:23 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 16
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 330
Wohnort: Engen
Aktuelle Projekte: KBS 732 (Seehäsle)
Danke euch beiden auch.
Nagut dann müsste ich überlegen ob sich vielleicht doch A&B&C lohnt. Mal schauen. Ich schaff sowieso das alles nicht. Den Rest werde ich dann beim nächsten Berlintrip (Innotrans 2018) nachholen müssen. Da bin ich auch wieder eine Woche dort.

Lg Lucian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 19.04.2017 08:46:51 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 49
Registriert: 06.11.2001
Beiträge: 4357
Wohnort: en Lorraine (57) France
Aktuelle Projekte: www.zusi-sk.eu
Na, da ist aber nun eine ergiebige Sammlung zusammengekommen und für jedermann nutzbar :tup (wenn teils auch schon weiter weg von Berlin...)

_________________
Meilleures salutations de Frank


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 19.04.2017 19:03:01 
Offline

Registriert: 21.08.2015
Beiträge: 227
Wohnort: München
bahnfan67 hat geschrieben:
Bitte auch ein wenig schauen, wann und wo Du Dich aufhälst. Im Moment habe ich den Eindruck, das relativ viel passiert in Berlin einschl. den Öffi´s. Besondere Vorsicht Warschauer Str., Kottbusser Tor und Alex


Wie darf man das verstehen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bahntechnisch Interessantes in Berlin
BeitragVerfasst: 19.04.2017 19:09:39 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 16
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 330
Wohnort: Engen
Aktuelle Projekte: KBS 732 (Seehäsle)
F. Lehmann hat geschrieben:
bahnfan67 hat geschrieben:
Bitte auch ein wenig schauen, wann und wo Du Dich aufhälst. Im Moment habe ich den Eindruck, das relativ viel passiert in Berlin einschl. den Öffi´s. Besondere Vorsicht Warschauer Str., Kottbusser Tor und Alex


Wie darf man das verstehen?

Es ist dort besonders gefährlich. Dealer, Besoffene (gibts heutzutage leider überall) und so denke ich mal trifft man dort häufiger als es einem lieb ist)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.013s | 18 Queries | GZIP : Off ]