Sifa, Sifa..

Fragen der echten Bahntechnik, Lokbedienung, PZB usw.
Nachricht
Autor
G_Elias
Beiträge: 58
Registriert: 06.03.2022 18:04:45

Sifa, Sifa..

#1 Beitrag von G_Elias »

Halli-Hallo :O

da bin ich schon wieder mit einer Frage, deren Antwort ich mal wusste, aber jetzt wieder vergessen habe. :O Im Gegensatz zu den Zusi-Bahnsimulatoren wird beim Vorbild immer ein Taster (auf dem Führertisch, am Fahrhebel oder an den Führerstandsfenstern) oder Fußpedal unter dem Führertisch ständig gedrückt werden, sobald sich das entsprechende Triebfahrzeug in Bewegung gesetzt hat. Nach einem bestimmten Zeitabstand oder zurückgelegtem Weg (je nach Sifa Bauart) oder beides muss der Knopf oder das Pedal kurz losgelassen und dann wieder gedrückt werden, sonst erfolgt nach 2,5+2,5 sec eine Zwangsbremsung usw. und sofort ("Eulen nach Athen", ist ja alles überall und mehrfach beschrieben.. :sleep ). Aber wie lange kann der/die Tf das System loslassen, wenn man z.B nach der Beobachtung des Bahnsteigs beim Anfahren des Zuges :schaffner wieder zurück an den Führertisch begibt und dann erst den nächsten Taster bzw. Fußpedal erreicht hat? Ich meine es waren 5,0 sec, sonst Zwangsbremsung :mua :tdw

Oder vielleicht doch wieder nicht? :dead :(

Bis denn
Gerd

Benutzeravatar
Michael Springer
Beiträge: 2747
Registriert: 24.06.2002 16:22:44
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Sifa, Sifa..

#2 Beitrag von Michael Springer »

Naja, die Bahn ist schon so schlau und baut rechts und links Sifa-Taster ans Fenster, wo drücken kannst, wenn "naus guckschd".

Bild

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32478
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#3 Beitrag von Carsten Hölscher »

Doku 2.12.2.1 sei empfohlen.

Carsten

G_Elias
Beiträge: 58
Registriert: 06.03.2022 18:04:45

Re: Sifa, Sifa..

#4 Beitrag von G_Elias »

Jawoll, das Kapitel hab ich auch schon gelesen. ;D
Wenn der Lokführer zu lange keine der Tasten betätigt hat, geht zunächst die Sifa-
Warnlampe auf dem Führerstand an. Erfolgt darauf keine Reaktion, ertönt die Sifa-Hupe
auf dem Führerstand. Erfolgt dann immer noch keine Reaktion, wird eine Zwangsbremsung
eingeleitet, die durch Betätigen der Sifa sofort wieder aufgehoben wird.
Dann bedeutet nach Loslassen von Taster oder Fußplatte geht der normale Prüfablauf los, also nach 30 sec. Warnlampe an und dann nach 2,5 sec. Hupe und nochmal 2,5 sec. Hauptschalter und Luft raus (Z-Z Sifa) :angst :angst Wäre ja schon mehr als eine halbe Minute, also Zeit genug, um das Seitenfenster zu schließen, den Seitentaster los zulassen und sich zum Führertisch zu begeben.

"Zu lange" ist ja irgendwie ein dehnbarer Begriff :achdufresse

Good night and good bye :sleep
Gerard

Benutzeravatar
Zimmer
Beiträge: 989
Registriert: 20.12.2003 01:45:59
Aktuelle Projekte: Selbst + ständig = selbständig. :D
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Sifa, Sifa..

#5 Beitrag von Zimmer »

Moin,

nein, hier liegt ein Irrtum vor. Nach dem Loslassen sind wir quasi schon am Ende der 30s, also direkt 2,5 + 2,5, dann Zisch...

Grüßle

Johannes

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 1111
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Sifa, Sifa..

#6 Beitrag von Achim Adams »

Mal abgesehen von den technischen Daten, was schauen wir denn als Tf aus dem Fenster?

Im Grunde: nichts! Bestenfalls, dass alles in Ordnung ist und niemand fälschlich außen dran hängt.

Das sind ganz wenige Sekunden, besser: ganz wenige Zehntelsekunden. Und wie schon bemerkt, stehen uns dafür seitwärts Knöpfe zur Verfügung. Und selbst wenn uns diese Knöpfe nicht erleichtern, so ist die gegebene Zeit doch ausreichend um den Zug ohne Zwangsbremsung in Bewegung zu setzen.

Wir als Tf wissen schon wie wir arbeiten müssen!

Matthias Z.
Beiträge: 1013
Registriert: 19.08.2006 19:22:34
Wohnort: Coswig bei Dresden

Re: Sifa, Sifa..

#7 Beitrag von Matthias Z. »

Hallo,
nicht ganz. Während der ersten Abfahrt nach neubildung eines Zuges ist bei Cargo eine Anfahrprobe durchzuführen. Die sollte mit mindestens einem geöffneten Fenster erfolgen oder sogar durch Herausschauen aus dem Fenster und Anfahrt mit dem Seitenfahrschalter. Die Anfahrprobe sollte über mehrere Loklängen dauern. Auch, wenn es so nicht exakt im Regelwerk steht, ist das eine Situation, bei der man schon aus dem Seitenfenster schaut.
Grüße Matthias
Die Hände des Töpfers fertigen das Gefäß.
Die Asche seiner Frau vollendet es.

MaikistimForum
Beiträge: 296
Registriert: 14.03.2016 21:34:32

Re: Sifa, Sifa..

#8 Beitrag von MaikistimForum »

Im Regelfall reichen die paar sekunden aus. Die Sifa ist ja nicht direkt bei 1 km/h scharf.

Hatte das beim Dosto immer so in Erinnerung. Türen zu, Warten bis C-Druck abgefallen ist, Z-Schaltung auf 100%, noch mal aus dem Fenster schauen, Zug rollt los, alles supi, fenster zu, hinsetzen & fertig. Lt. Regelwerk, wenn ich es recht im Kopf habe, reicht sogar nur der Blick ob alles zu ist, dann kannst dich hinpflanzen & abfahren.

Die 42X haben zum Beispiel keine Sifa mehr am Fenster, einfach weil es nicht benötigt wird & auch kein Seitenfahrschalter vorhanden ist.

Alwin Meschede
Beiträge: 8440
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#9 Beitrag von Alwin Meschede »

Man merkt dass heute kaum noch rangiert wird ;) Also so richtig. Wo dann einer aus dem Fenster hängt, weil er den Kollegen an der Spitze sehen muss, der mit der Hand Signale gibt.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 1111
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Sifa, Sifa..

#10 Beitrag von Achim Adams »

Früher stand das tatsächlich mal so in der Fahrdienstvorschrift, sinngemäß "Tf und Zf beobachten bei der Abfahrt die Vorgänge am Zug". Diese Regel ist schon geraume Zeit entfallen, schon vor der großen Änderung 2015. Natürlich steht es den EVU frei hierzu Regeln zu geben.

Mündlich hat man uns gesagt "Wir fertigen nach TAV ab. Wenn die Grünschleife da ist, Fenster zu und abfahren!" Nochmaliges rausschauen sei nicht erwünscht! Das galt aber ausschließlich für uns, wie andere EVU das machen, sagte er, "das müssen die selbst entscheiden."

Benutzeravatar
nonesense
Beiträge: 465
Registriert: 15.07.2006 12:50:10
Aktuelle Projekte: QDmi
Fahrpult Einheitsführerstand
Ludmilla
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#11 Beitrag von nonesense »

Bisher lag die Einschaltschwelle für die Sifa bei 5km/h.
Bei neuen Projekten wird davon aber zunehmend abgewichen. Jetzt ist es oft 0,5km/h.

G_Elias
Beiträge: 58
Registriert: 06.03.2022 18:04:45

Re: Sifa, Sifa..

#12 Beitrag von G_Elias »

Moin,

vielen Dank für die vielen Ratschläge. Ich vermutete schon vorher, das beim Loslassen von Knopf oder Fußplatte sofort die Warnlampe angeht und dann nach zweimal 2,5 Sekunden die Zwangsbremsung erfolgt. :mua

Dieses Thema ist allerdings nur noch für die vergangenen Epochen zu Zeiten von Lokbespannten Reisezügen interessant. :schaffner

Das ist heute mit TAV und Spiegel oder Video alles Schnee von gestern (als es den noch gab ;( ). Und das ist auch gut so, wenn man den den immer noch anstrengenden Dienst der TF durch technische Innovationen erleichtern kann.

Ich nehme hier auch Bezug auf eine "Führerstandsmitfahrt" (eigentlich eine vom TF selbst erstellte Videoaufnahme) eines RE6 (HH-Altona - Westerland)
mit 218 402-6 und 5 Dostos, die man sich auf YouTube ansehen kann. Da muss der junge Mann im Führerstand ganz schnell hin und her hüpfen, besonders dann wenn der Bahnsteig auf der linken Seite ist. :rofl

Dankeschön und auf Wiedersehen
Gerd

didig
Beiträge: 245
Registriert: 26.03.2017 09:21:07

Re: Sifa, Sifa..

#13 Beitrag von didig »

Moin

Rangiert wird heute auch gerne per Handy, da braucht der TF gar nicht mehr aus dem Fenster schauen sondern hat nur dafür zu sorgen, das bestimmte Geschwindigkeiten eingehalten werden und das die Rangiereinheit auf Kommando rechtzeitig zum Stehen kommt. Wo normale Handys nicht erlaubt, z.B. Tanklager, gibt es krächzende Funken. Und dann wäre da noch die one man Fernbedienungsrangiershow. Ob das jetzt alles „falsches“ Rangieren ist mag jeder für sich bewerten, jedenfalls ist es nicht historisch, Signalpfeifen kommen ja wohl auch nicht mehr zum Einsatz oder?

Benutzeravatar
Christian Wietzoreck
Beiträge: 302
Registriert: 18.07.2003 09:51:39
Wohnort: Recklinghausen-Süd

Re: Sifa, Sifa..

#14 Beitrag von Christian Wietzoreck »

Was ich schon beobachtet habe, das eine 218 einen Schotterzug geschoben hatte der ca. 200 m lang war. Die Fahrt ging vom Bahnhof Recklinghausen-Süd in ein Anschlussgleis zu einer Schotteraufbereitungsanlage (ehem. Kohlkamp-Lager).
Das Anschlussgleis ist auch etwas länger und es befindet sich dort noch ein Fußgängerüberweg. Die Kommunikation erfolgte dabei über ein Handfunkgerät.

Gruß
Christian

Emmet
Beiträge: 16
Registriert: 06.09.2017 22:29:39

Re: Sifa, Sifa..

#15 Beitrag von Emmet »

Kurze Frage zur Sifa.
In welchem Dokument sind die 30s/2,5s/2,5s definiert?

Gruß
Tobias

Benutzeravatar
Timo Albert
Beiträge: 2440
Registriert: 27.04.2002 23:18:12
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#16 Beitrag von Timo Albert »

Emmet hat geschrieben: 26.11.2022 10:51:53 Kurze Frage zur Sifa.
In welchem Dokument sind die 30s/2,5s/2,5s definiert?

Gruß
Tobias
Moin,

im Handbuch der Triebfahrzeuge.

z.B. Vectron:

"a) Ein oder mehrere Bedienelemente werden dauernd betätigt:
 Nach 30 Sekunden erfolgt eine optische Anzeige am Display (Leuchtmelder „Sifa“) und einmal eine akustische Warnung  Nach 32,5 Sekunden wird eine akustische Warnung (Dauerton)
aktiviert, und damit der Lokführer auf die bevorstehende Zwangsbremsung hingewiesen  Nach 35 Sekunden wird eine Zwangsbremsung ausgelöst; Eine Zwangsbremsung hat immer das Abschalten der Zugkraft zur
Folge
b) Keines der Bedienelemente wird betätigt:
 Maximale Dauer einer Nichtbetätigung beträgt 2,5 Sekunden, danach erfolgt eine optische Anzeige am Display (Leuchtmel-
der „Sifa“) und einen Ton
 Und nach 5 Sekunden erfolgt eine Zwangsbremsung; Eine Zwangsbremsung hat immer das Abschalten der Zugkraft zur
Folge"
Meine Homepage: www.bahnpicture.de

machina-vectoria
Beiträge: 160
Registriert: 28.10.2021 12:16:41
Aktuelle Projekte: https://github.com/machinae-vectoriae-ductor/
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#17 Beitrag von machina-vectoria »

Bei den alten Loks, also 103, 110 usw, die keinen Seitenanfahrschalter haben und ursprünglich auch keine Türverriegelung, hat man bei der Abfahrt erst aus dem Fenster geschaut,ob alle Türen zu sind und natürlich nach dem Abfahrsignal an kleineren Bahnhöfen, hat dann aufgeschaltet und danach wieder am Fenster die Anfahrt beobachtet. Die 2,5 s reichen, um von einem Sifa-Taster zum anderen zu kommen.

Was bei der Simulation dieser Maschinen in Zusi aber leider nicht stimmt ist, dass der der Sifa-Leuchtmelder bei Loslassen der SIfa-Taste aufleuchtet. Er leuchtet dort ausschließlich vom Ablauf der 30 s an bis zum Loslassen der Sifa-Taster, bzw. des Sifa-Pedals. Leider habe ich keine Konfigurationsmöglichkeit dafür in Zusi gefunden.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32478
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#18 Beitrag von Carsten Hölscher »

Das lässt sich seit einiger Zeit einstellen, zumindest in der beta-Versione der Editoren.

Carsten

machina-vectoria
Beiträge: 160
Registriert: 28.10.2021 12:16:41
Aktuelle Projekte: https://github.com/machinae-vectoriae-ductor/
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#19 Beitrag von machina-vectoria »

Und das "normale" Zusi kann das dann abspielen, oder auch nur die Beta Version? Magst Du mir den entsprechenden Schlüsseleintrag in XML-Datei verraten, damit ich es auf die Weise einbringen kann?

Viele Grüße Wolfgang

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32478
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Sifa, Sifa..

#20 Beitrag von Carsten Hölscher »

Der Sim versteht das nur in einer genauso alten Version.

Carsten

Antworten