Sehr schlammiges Gleisbett

Fragen der echten Bahntechnik, Lokbedienung, PZB usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Jamobatv
Beiträge: 134
Registriert: 10.03.2019 18:28:45
Aktuelle Projekte: Loksim Strecke bauen
Wohnort: Am schönen Mittelrhein
Kontaktdaten:

Sehr schlammiges Gleisbett

#1 Beitrag von Jamobatv »

Hallo an alle,
ich muss jetzt mal von den Experten hören, ob so etwas gefährlich ist.
Wie ihr vielleicht wisst bin ich öfter an der linken Rheinstrecke.
Der Bahnübergang in Ingelheim macht mir schon länger Sorgen.
Das Gleisbett am Ende der Straßenplatten ist ziemlich schlammig.
Das ist schon seit ich mich erinnern kann so (10 Jahre). Die Bahn hat ein paar mal versucht was dagegen zu unternehmen, hat aber nie geklappt.
Man kann das auf diesen Bildern und auch in dem Video ziemlich gut erkennen.

Bild
Bild
In der Spalte zwischen Bettung und den Pflanzen steht unten das Wasser drin.
https://www.youtube.com/watch?v=5O1WXxxuYYg


Bild
Das weiße hier ist kein Schutzanstrich gegen Sonneneinstrahlung, es ist einfach der getrocknete Schlamm, der von den Zügen hochgewirbelt wird.

In Zusammenhang mit unter anderem diesem Video, macht mir das schon ein bisschen Angst:
https://youtu.be/YJEVru0kImI?t=17

Könnt ihr was dazu sagen?!

Immerhin sollen jetzt dem Anschein nach immerhin neue Schwellen verlegt werden. Vielleicht hilft das ja was.
Bild
Eigentlich steht in dieser Signatur nix interessantes...
Aber wenn ihr das eh lest; schaut auf meinem Youtube Kanal vorbei.
Dort gibt es Zusi, Loksim und natürlich die reelle Bahn.

marius99
Beiträge: 125
Registriert: 28.08.2017 00:01:30

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#2 Beitrag von marius99 »

Hallo, pauschal von einer Gefahr kann man da nicht sprechen. So eine Schlammstelle entsteht durch Fehler im Unterbau bzw. der Entwässerung. Durch stehendes Wasser verringert sich die Tragfähigkeit des Unterbaus, was die Elastizität des Oberbaus beeinträchtigt. Konkret bedeutet das eine höhere Einsenkungstiefe unter Last. Diese größere Bewegung des Oberbaus führt dann auch zum typischen runden Schotter und Schwellen, was wiederum abermals negativen Einfluss auf den Lastabtrag hat, sowie auch zu einem kleineren Querverschiebewiderstand des Gleises führt (allerdings eher ein Problem in Bögen in Hinblick auf die Anfälligkeit für Gleisverwerfungen).

Diese Einsenkung wird jedoch im Rahmen der regelmäßigen Inspektionen (Messfahrten) mit den Messparametern Längshöhe und Verwindung erfasst, ausgewertet und auf Grundlage dessen Maßnahmen getroffen. Angst muss man daher keine haben.

Neue Schwellen und Neuschotter haben zwar einen kurzfristig positiven Effekt auf die Gleislage, lösen aber langfristig nicht das Problem. Die Ursache liegt tiefer (Unterbau, Entwässerung...). Da das aber keine kleine Maßnahme ist versucht man das dann oft herauszuzögern, um es mit anderen Maßnahmen, wie einer größeren Gleiserneuerung, zu bündeln, was im Endeffek wirtschaftlicher und betrieblich sinnvoller ist.

Und wie gesagt, es gelten dort genauso alle gleisgeometrischen Vorgaben und Grenzwerte, welche regelmäßig Kontrolliert werden, sodass man sich deswegen keine Sorgen zu machen braucht.

Schöne Grüße
Zuletzt geändert von marius99 am 07.05.2021 23:14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#3 Beitrag von Michael_Poschmann »

Guten Abend,

hatte Alwin zu solch einer gut überwachten und sorgenfreien Stelle nicht mal ein Trinkspiel im Angebot, bei dem es um eine Entgleisung ging? Bin mir gerade nicht ganz sicher, ob mir meine Erinnerung einen Streich spielt.

Grüße
Michael

p.s.: In Wennemen, Richtungsgleis Freienohl in Höhe des Tennisplatzes gab es in den Achtzigern jahrelang ebenfalls ein solchen "Matschloch". Wurde im Jahresrhythmus beigearbeitet und dann irgendwann endlich mal grundhaft saniert.

Benutzeravatar
Jamobatv
Beiträge: 134
Registriert: 10.03.2019 18:28:45
Aktuelle Projekte: Loksim Strecke bauen
Wohnort: Am schönen Mittelrhein
Kontaktdaten:

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#4 Beitrag von Jamobatv »

marius99 hat geschrieben: 07.05.2021 21:56:28 Neue Schwellen und Neuschotter haben zwar eine kurzfristig positiven Effekt auf die Gleislage, lösen aber langfristig nicht das Problem. Die Ursache liegt tiefer (Unterbau, Entwässerung...). Da das aber keine kleine Maßnahme ist versucht man das dann oft herauszuzögern, um es mit anderen Maßnahmen, wie einer größeren Gleiserneuerung, zu bündeln, was im Endeffek wirtschaftlicher und betrieblich sinnvoller ist.
Das sieht man auch gerade an dieser Stelle. Die Bahnstrecke liegt am tiefsten Punkt.
Man hat auch schon versucht, eine Art Graben vor den BÜ in die Straße einzubauen. Die hatte dann allerdings den Effekt, dass das Wasser jetzt nur noch an der besagten Stelle ins Gleisbett läuft.

Langfristig wird die Rheinstrecke aber sowieso umgebaut.
(Kleiner Exkurs: Ausrüstung mit teilweise sehr alten HV-Signalen, Drucktastenstellewerken, diese teilweise noch ohne automatische Weichenstellung, etc.)
Was da genau passiert ist noch nicht klar, aber der BÜ hat dann aus meiner Sicht keine Zukunft mehr.

Bin zumindest etwas beruhigter
jamobatv
Eigentlich steht in dieser Signatur nix interessantes...
Aber wenn ihr das eh lest; schaut auf meinem Youtube Kanal vorbei.
Dort gibt es Zusi, Loksim und natürlich die reelle Bahn.

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 946
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#5 Beitrag von Achim Adams »

Solche Schlammstellen gibt es öfter, mehr oder weniger stark ausgeprägt, und auch mehr oder weniger stark fortschreitend.
Es gibt Stellen da merkt man als Tf "Upps, das wackelt hier aber etwas!" und meldet das vielleicht nach einiger Zeit mal dem Fdl. Dann tut sich eine ganze Weile nichts, und nach zwei bis drei Jahren wird da eine 70er La eingerichtet.
Andere Stellen sind da schon weiter, da gibt es bereits ein halbes Jahr nach Erstmeldung die 70er La.
Ich hatte auch schon persönliche die Rückmeldung "eine Fachkraft Fahrbahn hat sich das ohne Befund angeschaut", und 3 Monate später wurde ganz hektisch eine 20er La eingerichtet.

In gewissen Grenzen sind solche Schlammstellen tolerierbar und können ohne Einschränkung befahren werden. Optisch mögen die böse aussehen, technisch sind die ihm Rahmen der Toleranzen. Erfasst und zur Behebung geplant werden die natürlich.

Irgendwann.

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 562
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#6 Beitrag von KlausMueller »

Michael_Poschmann hat geschrieben: 07.05.2021 22:21:20 hatte Alwin zu solch einer gut überwachten und sorgenfreien Stelle nicht mal ein Trinkspiel im Angebot, bei dem es um eine Entgleisung ging? Bin mir gerade nicht ganz sicher, ob mir meine Erinnerung einen Streich spielt.
Habs aus Zeitgründen nicht angeschaut, aber ich meine genau das im Ausgangsbeitrag verlinkte ist es.

Klaus

Maddin25
Beiträge: 54
Registriert: 14.03.2016 13:33:25

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#7 Beitrag von Maddin25 »

Die Stelle ist mittlerweile bereits ausgebessert.

Ob da wohl ein Tipp aus dem Forum an die Abteilung Fahrbahn ging?

Wobei ich diese Schlammstelle beim drüber fahren kaum gespürt habe. Da gibt's auf anderen Strecken deutlich schlimmere Stellen, die schon länger bestehen...aber die haben halt nicht die Bedeutung wie eine linke Rheinstrecke. :sure
Gruß
Martin

Benutzeravatar
Jens Strumberg
Beiträge: 1997
Registriert: 09.04.2003 16:13:19
Wohnort: Bochum

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#8 Beitrag von Jens Strumberg »

Maddin25 hat geschrieben: 19.05.2021 10:54:16 Ob da wohl ein Tipp aus dem Forum an die Abteilung Fahrbahn ging?
Davon ist nicht auszugehen. Bei der Eisenbahn arbeiten schon noch ein paar Leute, die ihren Laden auch ohne ominöse Tipps aus Internetforen des Hobbybereiches durchaus im Griff haben.

Benutzeravatar
Frank Wenzel
Beiträge: 4996
Registriert: 06.11.2001 01:13:47
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#9 Beitrag von Frank Wenzel »

Gerade heute bei Alex E in Aschebersch Hbf gesehen: https://youtu.be/C9hndR7eIJc?t=110 . Darauf achten, wenn die 152 am C-Schild vorbeifährt (ca. 2:01). Das sieht schon extrem heftig aus 8o, das ist wohl direkt an der Bahnsteigunterführung.
Gruß ins Forum, Frank - www.zusi-sk.eu

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 946
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#10 Beitrag von Achim Adams »

Mal abgesehen dass es noch Tf gibt die zwar das "Hoppla!" wahrnehmen aber eine Meldung an den Fdl unterlassen, fahren abseits der Spitzenzeiten noch so lustige Dinge wie TVT, Skl oder GAF herum, die solcherlei Stellen durchaus auch wahrnehmen, jedoch melden.

Benutzeravatar
Jannick Dahm
Beiträge: 255
Registriert: 15.09.2006 09:10:28

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#11 Beitrag von Jannick Dahm »

Frank Wenzel hat geschrieben: 19.05.2021 22:06:44 Gerade heute bei Alex E in Aschebersch Hbf gesehen: https://youtu.be/C9hndR7eIJc?t=110 . Darauf achten, wenn die 152 am C-Schild vorbeifährt (ca. 2:01). Das sieht schon extrem heftig aus 8o, das ist wohl direkt an der Bahnsteigunterführung.
Das Schlammloch befindet sich seit Monaten auf Höhe der Bahnsteigunterführung und wurde von mir schon ein halbes Dutzend mal dem zuständigen Fahrdienstleiter gemeldet. Zwischenzeitlich wurde exakt auf Höhe der Stelle eine Europalette neben das Gleis gelegt und ich hatte die Hoffnung, dass sich etwas tun würde. Vergebens. :§$%

Was ich in letzter Zeit an Mängeln am Oberbau gemeldet habe. :rolleyes: Es nimmt merklich zu. Erst letztens erhielt ich als Antwort von einem Fahrdienstleiter im RB West: "Und was soll ich jetzt mit dieser Information anfangen?". Da fällt mir dann auch nichts mehr ein. :wand

Gruß, Jannick

Benutzeravatar
Jamobatv
Beiträge: 134
Registriert: 10.03.2019 18:28:45
Aktuelle Projekte: Loksim Strecke bauen
Wohnort: Am schönen Mittelrhein
Kontaktdaten:

Re: Sehr schlammiges Gleisbett

#12 Beitrag von Jamobatv »

Wie ich ja schon vermutet hatte, ist die Stelle bei uns jetzt erstmal entschärft.

So siehts jetzt aus:
Bild

Was sie da rausgeholt haben ist auch mehr Schlamm als Schotter:
Bild
Eigentlich steht in dieser Signatur nix interessantes...
Aber wenn ihr das eh lest; schaut auf meinem Youtube Kanal vorbei.
Dort gibt es Zusi, Loksim und natürlich die reelle Bahn.

Antworten