Warnfahnen

Fragen der echten Bahntechnik, Lokbedienung, PZB usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 295
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Warnfahnen

#1 Beitrag von Duncan »

Hallo,

mir kam vorhin eine Frage. Die Warnfahnen, die für Sh3 verwendet werden, ist es zum einen eigentlich egal ob die weiß rot weiß oder weiß orange weiß sind?

Was ich mich auch nich frage ist, auf Wikipedia steht, dass die Standartmaße eine Fahne von 50x50 cm und einen Stab von 80 cm Länge sind. Ich habe aber im Internet auch welche gesehen, mit 75x75 cm Fahne und 100 cm Stab. Gibt es da irgendwelche festen Richtmaße, z. B. für die Länge des Stabs, damit die Fahne "gültig" ist? Klar die Fahne selber sollte groß genug sein, aber vir allem bei der Szablänge ist das doch eigentlich egal oder bin ich falsch?

Wäre z. B. eine Fahne mit 50x50 cm Fahne und 50 cm Stab zugelassen oder nicht?

Danke schonmal für die Antworten und eine schöne Woche wünsche ich,

Duncan
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

td1
Beiträge: 97
Registriert: 09.09.2005 17:55:27
Wohnort: Österreich

Re: Warnfahnen

#2 Beitrag von td1 »

Duncan hat geschrieben: 03.05.2021 20:20:35 Hallo,

mir kam vorhin eine Frage. Die Warnfahnen, die für Sh3 verwendet werden, ist es zum einen eigentlich egal ob die weiß rot weiß oder weiß orange weiß sind?
Das Signal Sh3 kann laut Beschreibung im Signalbuch ja auch mit "irgendeinem Gegenstand" gegeben werden. Somit müsste die Farbe der Signalfahne grundsätzlich egal sein. Eine Fahne, die nicht rot-weiß - farbig ist, wäre somit einfach als "irgendein Gegenstand" anzusehen.

lg, td

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 295
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Warnfahnen

#3 Beitrag von Duncan »

td1 hat geschrieben: 03.05.2021 20:49:14
Das Signal Sh3 kann laut Beschreibung im Signalbuch ja auch mit "irgendeinem Gegenstand" gegeben werden. Somit müsste die Farbe der Signalfahne grundsätzlich egal sein. Eine Fahne, die nicht rot-weiß - farbig ist, wäre somit einfach als "irgendein Gegenstand" anzusehen.

lg, td
Hey,

Danke für die Antwort. Du hast vollkommen recht, soweit hab ich nicht gedacht 😅. Dementsprechend ist die Länge des Stabes auch wahrscheinlich egal, ist ja auch noch immer mindestens "irgendein Gegenstand" mit zufälligerweise den selben Farben.
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

F. Lehmann
Beiträge: 485
Registriert: 21.08.2015 13:49:17
Wohnort: München

Re: Warnfahnen

#4 Beitrag von F. Lehmann »

Duncan hat geschrieben: 03.05.2021 20:20:35 Gibt es da irgendwelche festen Richtmaße, z. B. für die Länge des Stabs, damit die Fahne "gültig" ist?
Wie soll das dann funktionieren? Wenn der Tf aus 700m Entfernung erkennt, dass der Stab keine 80cm Länge hat, sagt er sich "Nö, ist nicht gültig, ich halte nicht an!" 😉

Wie td1 geschrieben hat. Im Zweifel irgendeinen Gegenstand (Warnweste ausziehen und diese benutzen) oder auch den Arm im Kreis schwingen.

Ich denke mal, die Maße wurden aus praktischen Gründen so festgelegt. Für die Fahnen gibt es auch Köcher, und damit die schön da rein passen, sollte die Fahne das zum Köcher passende Maß haben.

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 295
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Warnfahnen

#5 Beitrag von Duncan »

F. Lehmann hat geschrieben: 04.05.2021 07:30:16
Wie soll das dann funktionieren? Wenn der Tf aus 700m Entfernung erkennt, dass der Stab keine 80cm Länge hat, sagt er sich "Nö, ist nicht gültig, ich halte nicht an!" 😉
Ja stimmt schon, hey man weiß aber nie was es für Pappenheimer gibt. Ich meine der Tf in Süderlügum hat das unmögliche möglich gemacht. Ich frag mich noch immer wie er das geschafft hat, dass ein 12 Tonnen schwerer Waggon in die Luft fliegt und auf der Lok landet, bei Rangier Vmax=25 der Typ ist locker 250 gefahren oder so....
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 941
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Warnfahnen

#6 Beitrag von Achim Adams »

Es gab mal einen Ausbilder, der immer wieder betont hat dass es bei Signalen auf Form und Aussehen ankommt, nicht auf die Größe. Dem hat man dann ein briefmarkengroßes Sh 2 gebastelt und ins Gleis gestellt.

Die Maße der Signalflaggen (und anderer Signale) richten sich einerseits nach der Erkennbarkeit, weiterhin nach der Aufbewahrungsmöglichkeit. Es macht weder einen Sinn dass der Tf die erst spät erkennt, noch macht es Sinn dass der Sicherungsposten ein unhandliches Monstrum mit herumschleppt. Damit ergibt sich ein Spielraum von/bis.

F. Lehmann
Beiträge: 485
Registriert: 21.08.2015 13:49:17
Wohnort: München

Re: Warnfahnen

#7 Beitrag von F. Lehmann »

Achim Adams hat geschrieben: 04.05.2021 22:53:05 Es gab mal einen Ausbilder, der immer wieder betont hat dass es bei Signalen auf Form und Aussehen ankommt, nicht auf die Größe. Dem hat man dann ein briefmarkengroßes Sh 2 gebastelt und ins Gleis gestellt.
Oooh, der war gut! :rofl Solche Denkzettel, die alle Beteiligten mit einem Augenzwinkern nehmen können, mag ich.
Aber wie ging es weiter? Hat der Ausbilder das Sh 2 dann überfahren und somit ein gefährliches Ereignis ausgelöst?
Oder haben sich die Sh 2-Bastler gar des Anfangsverdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr (Geben falscher Signale) schuldig gemacht? ;)

Antworten