Anhalten bei Verspätung

Fragen der echten Bahntechnik, Lokbedienung, PZB usw.
Nachricht
Autor
Robke
Beiträge: 92
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Anhalten bei Verspätung

#1 Beitrag von Robke »

Hallo zusammen

Bin jetzt in Fahrplan 52770 mit einem Güterzug nach Bardowick unterwegs. In Celle hatte ich einen planmäßigen Halt von 15:38 bis 15:40. Hatte aber ziemlich was Verspätung und war nach 15:40 in Celle und hatte Hp1. Hätte ich dann trotzdem anhalten sollen und ja, wie lange sollte ich dan stehen bleiben?

MfG
Rob

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Anhalten bei Verspätung

#2 Beitrag von Michael_Poschmann »

Moin,

bis der Personalwechsel vollzogen ist und Deine Lotsin oder Dein Lotse seinen Platz auf der virtuellen Lok bzw. am Rechner eingenommen hat. Kopfkino!

Grüße
Michael

F. Schn.
Beiträge: 4825
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Anhalten bei Verspätung

#3 Beitrag von F. Schn. »

Das kommt darauf an, wie der Halt im Fahrplan markiert ist. Mit durch ein + vor der Uhrzeit markierte Haltezeiten sind Betriebshalte. Hier darfst du direkt durchfahren. Für alle anderen Halte gilt, dass du kurz zum stehen kommen musst.

Robke
Beiträge: 92
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Anhalten bei Verspätung

#4 Beitrag von Robke »

Dankeschön an Euch beide, wieder was gelernt :) , u.A. das Wort Kopfkino :) :) :) . Noch nie gehört (oder gelesen).

Robke
Beiträge: 92
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Anhalten bei Verspätung

#5 Beitrag von Robke »

Kein Abzug von Punkte wegen nicht anhalten in Celle. Auch kein Abzug wegen Verspätung was mich ein Bisschen gewundert hat.

Noch nie daran gedacht dass ein Personalwechsel durchgeführt wurde während einem Halt. Habe immer gedacht dass ich an der Seite gestellt wurde um andere Züge vorbeifahren zu lassen.

Alwin Meschede
Beiträge: 7335
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Anhalten bei Verspätung

#6 Beitrag von Alwin Meschede »

Zum Stichwort "Personalwechsel" - da hätte ich noch die Idee, dass das ein offizielles Feature von Zusi wird, und zwar folgendermaßen: Der Fahrplanbauer soll bei Fahrplaneinträgen ein Häkchen "Personalwechselbahnhof" setzen setzen können. Wenn der Spielerzug dann so einen Fahrplaneintrag erreicht, macht der Simulator ein Fensterchen auf und sagt "Personalwechselbahnhof erreicht. Fahrt beenden ja/nein?". Wenn man dann ja sagt, kann man die Fahrt abbrechen ohne dass man einen Punktabzug wegen "Fahrtziel nicht erreicht" bekommt.

Hintergund ist, dass mit dem weiteren Wachstum der Streckennetze die gefahrenen Strecken immer länger werden, und es deshalb immer weniger Züge gibt, die für Spieler mit etwas weniger Zeitbudget tauglich sind. Wer es aber zum Beispiel von Hagen nach Bestwig geschafft hat, der soll auf Wunsch dann ohne Punktabzug die Fahrt beenden können, selbst wenn der Zug in Zusi eigentlich noch weiter nach Kassel fahren würde. Auch in der Realität würde ja bei vielen Zügen in Bestwig Personalwechsel stattfinden.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Thomas R.
Beiträge: 434
Registriert: 11.04.2016 21:04:37
Aktuelle Projekte: Fahrplanbau, u.a. Kassel - Harburg
Wohnort: NRW

Re: Anhalten bei Verspätung

#7 Beitrag von Thomas R. »

Alwin Meschede hat geschrieben: 04.03.2021 13:50:26 Zum Stichwort "Personalwechsel" - da hätte ich noch die Idee, dass das ein offizielles Feature von Zusi wird, und zwar folgendermaßen: Der Fahrplanbauer soll bei Fahrplaneinträgen ein Häkchen "Personalwechselbahnhof" setzen setzen können. Wenn der Spielerzug dann so einen Fahrplaneintrag erreicht, macht der Simulator ein Fensterchen auf und sagt "Personalwechselbahnhof erreicht. Fahrt beenden ja/nein?". Wenn man dann ja sagt, kann man die Fahrt abbrechen ohne dass man einen Punktabzug wegen "Fahrtziel nicht erreicht" bekommt.

Hintergund ist, dass mit dem weiteren Wachstum der Streckennetze die gefahrenen Strecken immer länger werden, und es deshalb immer weniger Züge gibt, die für Spieler mit etwas weniger Zeitbudget tauglich sind. Wer es aber zum Beispiel von Hagen nach Bestwig geschafft hat, der soll auf Wunsch dann ohne Punktabzug die Fahrt beenden können, selbst wenn der Zug in Zusi eigentlich noch weiter nach Kassel fahren würde. Auch in der Realität würde ja bei vielen Zügen in Bestwig Personalwechsel stattfinden.
Moin,

prinzipiell ist die Idee nicht schlecht. Eine Umsetzung setzt aber m.E. voraus, dass Halte für Personalwechsel durchgängig in einem Fahrplan implementiert werden und das ist bestimmt in den wenigsten Fahrplänen der Fall. Ich müsste z.B. meine Fahrpläne alle nochmal durchgehen und mir bei jedem einzelnen Zug dazu Gedanken machen.

Bisher habe ich eigentlich nur für die GM Hamburg-Beddingen u.z. in Lehrte-Nord Halte für Personalwechsel eingeplant. Alle anderen Halte sind bei mir eher Betriebshalte für Überholvorgänge, Abstände zu vorausfahrenden Zügen o.ä. Ansonsten fehlen mir dazu auch einfach Informationen zum Vorbild.

Gruß,
Thomas

F(R)S-Bauer
Beiträge: 5887
Registriert: 09.11.2002 02:00:47
Aktuelle Projekte: Sich in die Rente retten...2026...

Re: Anhalten bei Verspätung

#8 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Hallo Zusammen,

denn Schalter braucht man dann aber auch bei Personenzügen, nur weil hier im Ersten Ansatz über Güterzüge gesprochen wurde. Bei Personenzügen wäre nur zu Hinterfragen, ob es Personalwechsel ohne Fahrgastwechsel (Türsteuerung) gibt.

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2818
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Anhalten bei Verspätung

#9 Beitrag von Thomas U. »

Alwins Idee weitergesponnen: den Personalwechselbahnhof nicht nur als Ausstieg, sondern auch als Einstieg in die Simulation nutzen können. "Fahrt übernehmen ab x", laden, Zeitsprung, losfahren.

Melvin
Beiträge: 73
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Anhalten bei Verspätung

#10 Beitrag von Melvin »

Thomas U. hat geschrieben: 04.03.2021 18:05:59 Alwins Idee weitergesponnen: den Personalwechselbahnhof nicht nur als Ausstieg, sondern auch als Einstieg in die Simulation nutzen können. "Fahrt übernehmen ab x", laden, Zeitsprung, losfahren.
Das finde ich ehrlich gesagt fast noch wichtiger. Eine Fahrt früher beenden kann man auch so, nur halt mit weniger Punkten.

Eine Fahrt an einem späteren Punkt beginnen geht ja bisher nur mit Tricks .. das wäre schon echt großartig!

F. Lehmann
Beiträge: 495
Registriert: 21.08.2015 13:49:17
Wohnort: München

Re: Anhalten bei Verspätung

#11 Beitrag von F. Lehmann »

Robke hat geschrieben: 04.03.2021 12:47:52 Habe immer gedacht dass ich an der Seite gestellt wurde um andere Züge vorbeifahren zu lassen.
Das ist natürlich auch möglich, dass der Trassenkonstrukteur deswegen einen Halt eingeplant hat, weil ein schnellerer Zug vorbei soll, oder aber, um Abstand zu einem vorher fahrenden Zug zu gewinnen.
Es kann aber auch ein Halt auf Wunsch des bestellenden EVU zum LPW sein.

Ralf Ebert (ruebert)
Beiträge: 29
Registriert: 14.12.2012 11:14:27

Re: Anhalten bei Verspätung

#12 Beitrag von Ralf Ebert (ruebert) »

Melvin hat geschrieben: 04.03.2021 19:27:19
Thomas U. hat geschrieben: 04.03.2021 18:05:59 Alwins Idee weitergesponnen: den Personalwechselbahnhof nicht nur als Ausstieg, sondern auch als Einstieg in die Simulation nutzen können. "Fahrt übernehmen ab x", laden, Zeitsprung, losfahren.
Das finde ich ehrlich gesagt fast noch wichtiger. Eine Fahrt früher beenden kann man auch so, nur halt mit weniger Punkten.

Eine Fahrt an einem späteren Punkt beginnen geht ja bisher nur mit Tricks .. das wäre schon echt großartig!
Volle Zustimmung! Das habe ich mir auch schon oft gewünscht. Wenn die zur Verfügung stehende Zeit nicht ausreicht, um eine längere Zugfahrt zu Ende zu bringen, wäre es toll, wenn man sie an einem anderen Tag bei einem Unterwegshalt wieder übernehmen und dann den Rest fahren kann.

Benutzeravatar
TVT
Beiträge: 241
Registriert: 13.11.2011 11:51:44

Re: Anhalten bei Verspätung

#13 Beitrag von TVT »


Ralf Ebert (ruebert)
Beiträge: 29
Registriert: 14.12.2012 11:14:27

Re: Anhalten bei Verspätung

#14 Beitrag von Ralf Ebert (ruebert) »

TVT hat geschrieben: 05.03.2021 15:22:02 Das erinnert doch alles an den uralten Wunsch "Spiel- äh Simulationsstand abspeichern" ;)
Das wäre die amdere, noch flexiblere Variante. Wenigstens eines von beiden wäre schön ("Personalwechsel" oder komplettes Zwischenspeichern eines Simulationsstandes): ich kann natürlich nicht einschätzen, welches leichter zur realisieren wäre und welchen Aufwand das bedeutet.

Robke
Beiträge: 92
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Anhalten bei Verspätung

#15 Beitrag von Robke »

Das man einen Fahrplan nicht speichern kann, ist Realismus am höchsten. Der Lokführer von Fleisch und Blut ruft auch nicht den Fdl an und sagt: „ morgen oder vielleicht übermorgen geht‘s weiter, hab‘ jetzt kein Zeit mehr“. :)

Alwin Meschede
Beiträge: 7335
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Anhalten bei Verspätung

#16 Beitrag von Alwin Meschede »

Robke hat geschrieben: 06.03.2021 09:14:08 Der Lokführer von Fleisch und Blut ruft auch nicht den Fdl an und sagt: „ morgen oder vielleicht übermorgen geht‘s weiter, hab‘ jetzt kein Zeit mehr“. :)
Doch, genau das passiert. Der sagt "meine zulässige Arbeitszeit ist aufgebraucht, ich rüste den Zug ab und gehe nach Hause". Im Personenverkehr kommt das natürlich seltener vor, aber im Güterverkehr ist das nicht wirklich unüblich, wenn die Schicht sehr verspätungslastig war.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Robke
Beiträge: 92
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Anhalten bei Verspätung

#17 Beitrag von Robke »

Alwin Meschede hat geschrieben: 06.03.2021 09:26:14
Doch, genau das passiert. Der sagt "meine zulässige Arbeitszeit ist aufgebraucht, ich rüste den Zug ab und gehe nach Hause". Im Personenverkehr kommt das natürlich seltener vor, aber im Güterverkehr ist das nicht wirklich unüblich, wenn die Schicht sehr verspätungslastig war.
Klar, kann ich mich (oder mir?) vorstellen,aber das ist doch einigermaßen Planmäßig? Der Tf wird nicht am letzten Moment den Fdl mitteilen dass er Feierabend macht?

Holger Lürkens
Beiträge: 3225
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Anhalten bei Verspätung

#18 Beitrag von Holger Lürkens »

Der Tf wird nicht am letzten Moment den Fdl mitteilen dass er Feierabend macht?
Nicht im letzten Moment. DB Netz wird in der Regel 30 bis 60 Minuten vor Ende der Dienstzeit verständigt und muss dann in diesem Zeitraum ein Gleis für den Zug finden.

Holger

F. Lehmann
Beiträge: 495
Registriert: 21.08.2015 13:49:17
Wohnort: München

Re: Anhalten bei Verspätung

#19 Beitrag von F. Lehmann »

Robke hat geschrieben: 06.03.2021 09:47:44 Klar, kann ich mich (oder mir?) vorstellen,aber das ist doch einigermaßen Planmäßig? Der Tf wird nicht am letzten Moment den Fdl mitteilen dass er Feierabend macht?
Der Dativ ist hier korrekt. "Kann ich mir vorstellen."

Aber zurück zum Thema:
Naja, das ist eben nicht planmäßig (dennoch regelmäßig). Planmäßig kommt der Zug mitsamt Tf in seiner geplanten Dienstzeit bis zum geplanten Ziel- oder Personalwechselbahnhof.
Hat der Zug nun 2h Verspätung, dann reicht die restliche verfügbare Dienstzeit nicht aus, um den Zug an sein Ziel zu bringen. Dann kann es sein, dass der Tf zum Beispiel seinen Zug 60km vor dem Ziel in Augsburg abstellt, Feierabend macht und als Gastfahrt dann mit dem Zug nach Hause nach München fährt. Den Zug aus Augsburg fährt dann irgendwann ein anderer Tf weiter nach München (wenn der neue Tf gleich zur Verfügung steht und ohne längeren Aufenthalt weiter fährt, dann kann der alte Tf theoretisch auch da mit nach München fahren).

Es kann auch vorkommen, dass solche Aktionen (noch) ungeplant(er) unterwegs passieren: wegen einer größeren Störung steht außenrum alles, mitunter auch mal ein Güterzug im durchgehenden Hauptgleis eines Bahnhofs. Zwischenzeitlich hat der Tf seine maximale Dienstzeit erreicht und muss den Zug abstellen. Wenn der Betrieb wieder weitergeht, dann steht der mitten im Weg, aber hilft nix. Die anderen Züge müssen dann mit Hp 2 um den im Weg stehenden Güterzug rum fahren.

Das ist aber eher die Ausnahme.
Das erste Beispiel hingegen kommt durchaus häufiger vor, ist eigentlich tägliches Geschäft eines Cargo-Disponenten. Aber da sagt man halt rechtzeitig Bescheid und hält an einem geeigneten Bahnhof in einem passenden Gleis an.

KBS386
Beiträge: 139
Registriert: 20.04.2013 12:45:34

Re: Anhalten bei Verspätung

#20 Beitrag von KBS386 »

F. Schn. hat geschrieben: 03.03.2021 13:56:55 Das kommt darauf an, wie der Halt im Fahrplan markiert ist. Mit durch ein + vor der Uhrzeit markierte Haltezeiten sind Betriebshalte. Hier darfst du direkt durchfahren. Für alle anderen Halte gilt, dass du kurz zum stehen kommen musst.
Kannst du (oder auch gerne wer anders) bitte den entsprechenden Punkt in der Richtlinie zeigen? Denn dass wäre mir, zumindest im Güterverkehr, neu. Da werden regelmäßig und überall Planhalte durchfahren.
Alwin Meschede hat geschrieben: 04.03.2021 13:50:26 Zum Stichwort "Personalwechsel" - da hätte ich noch die Idee, dass das ein offizielles Feature von Zusi wird, und zwar folgendermaßen: Der Fahrplanbauer soll bei Fahrplaneinträgen ein Häkchen "Personalwechselbahnhof" setzen setzen können. Wenn der Spielerzug dann so einen Fahrplaneintrag erreicht, macht der Simulator ein Fensterchen auf und sagt "Personalwechselbahnhof erreicht. Fahrt beenden ja/nein?". Wenn man dann ja sagt, kann man die Fahrt abbrechen ohne dass man einen Punktabzug wegen "Fahrtziel nicht erreicht" bekommt.

Hintergund ist, dass mit dem weiteren Wachstum der Streckennetze die gefahrenen Strecken immer länger werden, und es deshalb immer weniger Züge gibt, die für Spieler mit etwas weniger Zeitbudget tauglich sind. Wer es aber zum Beispiel von Hagen nach Bestwig geschafft hat, der soll auf Wunsch dann ohne Punktabzug die Fahrt beenden können, selbst wenn der Zug in Zusi eigentlich noch weiter nach Kassel fahren würde. Auch in der Realität würde ja bei vielen Zügen in Bestwig Personalwechsel stattfinden.
Vielleicht auch noch eine dritte Option: "Speichern", falls man bspw. später mal den Zug weiter fahren möchte.

Antworten