Aktuelle Zeit: 22.09.2020 09:18:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Balisen auf der Gäubahn und in Singen
BeitragVerfasst: 05.08.2020 22:19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2019
Beiträge: 98
Wohnort: Bei Stuttgart
Hallo zusammen,

da ich bei einer kurzen Recherche in der Forums-Suche nicht fündig geworden bin, hier mal eine Frage an Streckenkundige auf der Gäubahn oder in Singen (Hohentwiel):
In letzter Zeit sind mir dort Eurobalisen aufgefallen (sie sind mir erst vor kurzem auf dem Streckenabschnitt Stuttgart Hbf - Böblingen aufgefallen, dort fahre ich, im Gegensatz zum Rest der genannten Strecke, öfter), weiß jemand, wofür die sind? Aus den Positionen leite ich ab, dass es sich nicht um ETCS handelt (keine Balisen an Signalen), daher fällt mir nur noch GNT ein.
Dann stellt sich aber die Frage, wozu GNT installiert wurde, da ich nichts von einem geplanten Einsatz von Neigetechnik-Zügen weiß...
Ist jemand besser informiert als ich?

Gruß Tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balisen auf der Gäubahn und in Singen
BeitragVerfasst: 05.08.2020 22:32:00 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 41
Registriert: 18.04.2004
Beiträge: 611
Wohnort: Rielasingen
Aktuelle Projekte: Schweizer Signale, Einarbeitung Streckenbau
Die Strecke ist mit GNT ausgerüstet, auch wenn seit Jahren nicht mehr benutzt, allerdings eigentlich in der älteren Version ohne Balisen. Warum dann bei Stuttgart neue Balisen auftauchen, ist eine gute Frage.

In Singen ist die Sache klar, dort ist die Strecke nach Schaffhausen einerseits mit ETCS Level 1 LS ausgerüstet, andererseits dienen die Balisen auch Signum (und allenfalls ZUB) für die schweizer Fahrzeuge. Bei diesen beiden System hat man in der Schweiz die gleisseitige Ausrüstung auf Eurobalisen umgestellt, entsprechend sind die früheren Signum-Magnete in Singen verschwunden,

Bis jetzt wird ETCS wohl mangels damit ausgerüsteter Fahrzeuge auf der Strecke wohl überhaupt nicht genutzt. Die IC2 nach Zürich hätten hier ab Ende 2017 mit ETCS Level 1 LS fahren sollen, sind bis heute aber noch nicht im Einsatz und die letzten Testfahrt in der Schweiz hat man wegen weiterhin massiven Problem gleich vorzeitig abgebrochen...
Netzseitig schaffte die DB die ETCS-Ausrüstung zwar auch nicht pünktlich auf Dezember 2017, ist aber nun doch seit einiger Zeit in Betrieb.

Gruss

Florian


Zuletzt geändert von Florian Ziese am 05.08.2020 22:32:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balisen auf der Gäubahn und in Singen
BeitragVerfasst: 05.08.2020 23:13:54 
Offline

Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5811
Hallo,

wenn die GNT Strecke noch Koppelspulen hat, kann ich mich an eine älteren Drehscheibe-Beitrag im Zusammenhang mit der BR611 erinnern, das alle Koppelspulen ungeachtet der Derzeitigen Nutzung durch Balisen Ersetze werden sollten, um eine Einheitlichen GNT Zugang zu haben.
Kann sein das das Programm noch läuft, wird sicher nicht Prio 1 haben.

Die Frage ist wie viel Aufwand der Umbau auf Balisen ist, und ob man so was Kurzfristig machen kann wenn jemand GNT bucht.

Spekulation: Auch möglich das das EBA das fordert, wie auch seit einigen Jahren zu beobachten ist das, das Überholgleise mit Oberleitung nachgerüstet worden sind wo unter Medohrn zur Nutzungsvermeidung das ganze geflissentlich übergangen oder "heimlich" aus-gerüstet wurde.

Gruß

Ralf


Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 08.08.2020 18:00:03, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balisen auf der Gäubahn und in Singen
BeitragVerfasst: 06.08.2020 00:49:55 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 51
Registriert: 07.11.2001
Beiträge: 9689
Wohnort: RSI
Florian Ziese hat geschrieben:
Die Strecke ist mit GNT ausgerüstet, auch wenn seit Jahren nicht mehr benutzt, ...

Kann man so nicht sagen! Wenn die Strecke von Singen nach Ulm über Friedrichshafen mal wieder wegen Bauarbeiten gesperrt ist, was ja aufgrund der Elektrifizierung derzeit öfers vorkommt, dann fahren wir Tf aus Singen die VT612 nach Tuttlingen zum Parktausch, damit die VT612 nach Ulm kommen; natürlich mit GNT-Fahrplan. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Balisen auf der Gäubahn und in Singen
BeitragVerfasst: 08.08.2020 17:30:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2019
Beiträge: 98
Wohnort: Bei Stuttgart
Danke für eure Antworten, wobei sich mir der Nutzen von GNT (bzw. die Verlegung neuer Balisen) auf der Gäubahn noch nicht so ganz erschließt, da dort planmäßig keine GNT-Züge mehr mit Fahrgästen fahren.

Gruß Tobi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.021s | 16 Queries | GZIP : Off ]