Oberleitungsfotos

Fragen der echten Bahntechnik, Lokbedienung, PZB usw.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 581
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Oberleitungsfotos

#1 Beitrag von Fabian Schöpflin »

Passend zum Nachbarthema eröffne ich mal ein Thema für Oberleitungsfotos.

Den Anfang machen der alte und neue Kaiser-Wilhelm-Tunnel in Cochem, wo Tragseile überflüssig sind und Doppelausleger eine ganz neue Bedeutung erlangen:
Bild Bild

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 562
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#2 Beitrag von KlausMueller »

Da will ich mich doch mal anschließen.

Zwei Oberleitungsbauarten historischer Art aus unterschiedlichen Epochen an ein und derselben Strecke:

Bild
Links die von der Elektifizierung der Strecke stammende letzte Vorkriegsbauart, die damals für die schnellen Abschnitte der Strecke Nürnberg - Leipzig [- Berlin (nicht mehr gebaut)] vorgesehen war. Rechts eine der Versuchsbauarten von den Schnellfahrversuchen der 60er Jahre, eine Verbundfahrleitung mit Hilfstragseil im Kettenwerk.

Bild
Der Beginn der Nachspannung. Bei der Vorkriegsfahrleitung ist nur der Fahrdraht nachgespannt.

Bild
Die Vorkriegsfahrleitung ist als zweifeldrige Nachspannung ausgeführt, die Fahrdrähte kreuzen mit einem Kreuzungsstab und der Mast mit dem Ende der Nachspannung befindet sich unmittelbar hinter mir. Am anderen Gleis liegt eine normale dreifeldrige Nachspannung vor wie sie heute noch üblich ist.

Beide Fahrleitungsbauarten werden wohl nicht mehr allzu lange existieren, da im Zuge des viergleisigen Ausbaus der Strecke alles erneuert wird. Ach so, für diejenigen, die es nicht eh schon wissen, es handelt sich um den Abschnitt zwischen Hirschaid (hinter mir) und Strullendorf (im Bildhintergrund das südliche Ortsende).

Klaus
Zuletzt geändert von KlausMueller am 15.04.2018 09:44:43, insgesamt 2-mal geändert.

Tilman Schenk
Beiträge: 153
Registriert: 29.10.2004 14:36:12
Wohnort: Leipzig

Re: Oberleitungsfotos

#3 Beitrag von Tilman Schenk »

Samstag früh aus dem Zugfenster raus fotofiert; Bahnhof Zschortau an der Strecke Leipzig-Bitterfeld.
Ich bin ja kein Experte, aber mir scheint dieses Erden der Oberleitung mit Kabel quer übern Bahnsteig doch etwas unorthodox zu sein? Klar, das Gleis war gesperrt und kein Anlass gegeben, den Bahnsteig zu betreten, aber seltsam mutete es mich doch an. Wer kann dazu etwas sagen?
Bild

Benutzeravatar
Niels Strumberg
Beiträge: 9
Registriert: 25.06.2004 11:53:59
Wohnort: Dortmund

Re: Oberleitungsfotos

#4 Beitrag von Niels Strumberg »

Moin,

so zu Erden hat den Vorteil, dass man mit Baufahrzeugen in das gesperrte Gleis fahren kann, ohne an der Strippe der Erdungsgarnitur hängen zubleiben. In der Betra wird was von "Profilfreiem Erden" drinn stehen.

Mit besten Grüßen

Niels

Benutzeravatar
Lars N.
Beiträge: 142
Registriert: 08.02.2016 16:55:19
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Oberleitungsfotos

#5 Beitrag von Lars N. »

Das nennt sich profilfreies erden und ist dafür, dass sich Dieselfahrzeuge dort noch bewegen können, ohne die OL herunter zu reißen.

Benutzeravatar
Marcel Zehl
Beiträge: 2030
Registriert: 29.11.2001 20:13:38
Wohnort: Leipzig

Re: Oberleitungsfotos

#6 Beitrag von Marcel Zehl »

Gefährlich ist es auch nicht, so lange niemand daran herummanipuliert, das Kabel ist isoliert. ;)
Wer nicht kommt zu rechten Zeit, der muss sehen was übrig bleibt.

rayquaza
Beiträge: 100
Registriert: 20.01.2012 18:11:29

Re: Oberleitungsfotos

#7 Beitrag von rayquaza »

Aus elektrotechnischer Sicht mag es vielleicht ungefährlich sein, aaaber: Das ist eine Stolperfalle auf einer Fläche mit öffentlichem Fußgängerverkehr. Stichwort Verkehrssicherungspflicht. Also entweder müsste der Bahnsteig abgesperrt sein oder das Kabel so liegen, dass man nicht stolpern kann (oder sich zumindest ziemlich doof anstellen müsste).

F. Lehmann
Beiträge: 495
Registriert: 21.08.2015 13:49:17
Wohnort: München

Re: Oberleitungsfotos

#8 Beitrag von F. Lehmann »

rayquaza hat geschrieben:Aus elektrotechnischer Sicht mag es vielleicht ungefährlich sein, aaaber: Das ist eine Stolperfalle auf einer Fläche mit öffentlichem Fußgängerverkehr. Stichwort Verkehrssicherungspflicht. Also entweder müsste der Bahnsteig abgesperrt sein oder das Kabel so liegen, dass man nicht stolpern kann (oder sich zumindest ziemlich doof anstellen müsste).
Ich denke mal, der Bahnsteig wird abgesperrt gewesen sein. Machen die Leute auf der Baustelle meistens gleich mit. Ist mir jetzt noch nie aufgefallen, dass das mal nicht der Fall war.

Marcel Zehl hat geschrieben:Gefährlich ist es auch nicht, so lange niemand daran herummanipuliert, das Kabel ist isoliert. ;)
Und solange keine Fahrt mit gehobenem Stromabnehmer in das Gleis eingelassen wird (oder der Prüfstrom eines analogen Schaltpostens auf die Strippe geht), weil dann beutelt es das Seil ganz ordentlich rum... 8o

Alwin Meschede
Beiträge: 7335
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#9 Beitrag von Alwin Meschede »

Die haben doch alle gesoffen in Lehrte...

https://youtu.be/gUTiUgCXK7E?t=95" target="_blank
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 581
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Re: Oberleitungsfotos

#10 Beitrag von Fabian Schöpflin »

Grüße von Eduard:
Bild

PS: Auf den ersten Blick sind alle Einzelteile für diese Absurdität in Blender vorhanden. ;D

Alwin Meschede
Beiträge: 7335
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#11 Beitrag von Alwin Meschede »

Willkommen im Bahnhof Lehrte, wo alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist als Anschlagpunkt für einen Abzug benutzt wird...

https://youtu.be/NFqKIlsscd8?t=354" target="_blank

Die Konstruktion im Kettenwerk bei Minute 6:01 sieht auch sehr standardmäßig aus.
Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 19.11.2018 21:14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 562
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#12 Beitrag von KlausMueller »

Welche Konstruktion meinst du?

Die Nutzung des ausgeleiteten Kettenwerksendes als Anker für einen Stab als Kurvenabzug? Das ist in der Tat eigenwillig, ich würde behaupten dass es dafür keine Regelzeichnung gibt.

Alwin Meschede
Beiträge: 7335
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#13 Beitrag von Alwin Meschede »

KlausMueller hat geschrieben:Welche Konstruktion meinst du?
Die Nutzung des ausgeleiteten Kettenwerksendes als Anker für einen Stab als Kurvenabzug?
Ja. Ich befürchte, dass ich das irgendwie nachturnen muss, wenn ich keine fiktiven Stützpunkte erfinden will. Fürs erste habe ich das Thema weit von mir weg geschoben.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 562
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#14 Beitrag von KlausMueller »

Ein Kollege aus unserer Fahrleitungstruppe meinte dazu:
"Wenn wir das bauen würden, dann würde die DB uns für verrückt erklären."

Benutzeravatar
Jens Haupert
Beiträge: 4470
Registriert: 23.03.2004 14:44:34
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#15 Beitrag von Jens Haupert »

Hallo,

falls jemand Zeit hat: kann man das "Problem" (z.B. anhand einer Markierung im Bild) auch für nicht-Fahrleitungsexperten kurz erläutern? Das wäre nett. Danke. :]

Grüße
Jens

Alwin Meschede
Beiträge: 7335
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#16 Beitrag von Alwin Meschede »

Bild

Die beiden Kettenwerke halten sich über den Stab gegenseitig in ihrer Position. Irgendein Künstler hat die Zugkräfte dabei so austariert, dass das linke wundersamerweise die korrekte Seitenlage hat, um als Fahrdraht nutzbar zu sein.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Oberleitungsfotos

#17 Beitrag von Michael_Poschmann »

Feder-Masse-System, zur Berechnung in Klausuren des allgemeinen Maschinenbaus freigegeben. :ausheck

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 581
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Re: Oberleitungsfotos

#18 Beitrag von Fabian Schöpflin »

KlausMueller hat geschrieben:Das ist in der Tat eigenwillig, ich würde behaupten dass es dafür keine Regelzeichnung gibt.
Irgendwie wusste ich, dass ich das Teil schon mal auf einer Zeichnung gesehen hatte: Ebs 07.42.15 (Ex-EzsN 72) identifiziert diese Konstruktion als "Reiter zwischen 2 Fahrdrähten und 2 Tragseilen".

F(R)S-Bauer
Beiträge: 5887
Registriert: 09.11.2002 02:00:47
Aktuelle Projekte: Sich in die Rente retten...2026...

Re: Oberleitungsfotos

#19 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Hallo,
Fabian Schöpflin hat geschrieben:
KlausMueller hat geschrieben:... Ebs 07.42.15 (Ex-EzsN 72) ...
Bitte von Amtsdeutsch in Laiendeutsch übersetzen...

MfG

Ralf

Alwin Meschede
Beiträge: 7335
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Oberleitungsfotos

#20 Beitrag von Alwin Meschede »

Das ist Laiendeutsch. Es handelt sich um Zeichnungsnummern. Wer das Zeichnungsverzeichnis hat, weiß dann wo er gucken muss.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Antworten