Aktuelle Zeit: 31.05.2020 15:18:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 05.03.2020 15:23:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 19058
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Westhofen-Hagen und Nebenstrecken
Wäre ja noch schöner, wenn Mitarbeiter motiviert sind, gerne und mit einem gewissen Stolz auf der Lok sitzen und am Ende durch diese Eindrücke noch andere Menschen dazu animieren, diese berufliche Tätigkeit in die engere Wahl zu nehmen. :dösen

Grüße in der Hoffnung, dass wenigstens die Hobos aus dem letzten Wagen nach hinten auf die Strecke filmen dürfen
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 05.03.2020 17:53:56 
Offline

Registriert: 23.03.2016
Beiträge: 38
Da sieht man was in der Branche falsch läuft....oder anders ausgedrückt, was gute Personalarbeit ist, oder eben nicht. Auf der einen Seite versucht man verzweifelt Leute vom Arbeitsamt zum Tfzf zu schulen ( es gibt bereits Berichte von 0% Quoten bei manchen Kursen und damit meine ich nicht die Abbruchquote :D ), auf der anderen Seite wird eine kostenfreie Eigenwerbung von Kollegen eingestampft.

Ich kenne eisenbahnfremde Unternehmen da wird genau das Gegenteil praktiziert, man unterstützt solche Maßnahmen auf Arbeitgeberseite, das sind auch gleichzeitig die Unternehmen, die genügend geeignete Bewerber haben....


Zuletzt geändert von Traindrivertraxx am 05.03.2020 17:55:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 05.03.2020 18:20:59 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2004
Beiträge: 4085
Wohnort: Berlin
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Hallo,

hier herrscht aber wohl auch eine große "wenn ich vorne alleine unterwegs bin, kann ich machen was ich will"-Mentalität, oft in Kombination mit einem schwachen Rechtsverständnis der heutigen Jugend (Schönes Beispiel: Besitz vs. Eigentum).

Wenn der Arbeitgeber sagt, während der Fahrt wird nicht gefilmt; dann wird halt nicht gefilmt. Und wenn er sich zu dem Thema (noch) nicht geäußert hat, dann kann man natürlich im Sinne der "schlafenden Hunde" arbeiten. Wenn's aber dann auffällt, ist es entweder ok oder es gibt einen auf den Deckel. So einfach ist die Welt. :tup

Grüße
Jens


Zuletzt geändert von Jens Haupert am 05.03.2020 18:21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 05.03.2020 19:36:07 
Offline

Alter: 38
Registriert: 19.08.2006
Beiträge: 901
Wohnort: Königshain (bei Görlitz)
Jens Haupert hat geschrieben:
Wenn der Arbeitgeber sagt, während der Fahrt wird nicht gefilmt; dann wird halt nicht gefilmt. Und wenn er sich zu dem Thema (noch) nicht geäußert hat, dann kann man natürlich im Sinne der "schlafenden Hunde" arbeiten. Wenn's aber dann auffällt, ist es entweder ok oder es gibt einen auf den Deckel. So einfach ist die Welt. :tup

Grüße
Jens


Hallo,

Jens, du sprichst mir aus der Seele.

Ich habe die letzten Postings mit Interesse gelesen. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich an anderer Stelle eine Diskussion verfolgt, in der kritisiert wurde, dass es immer mehr Führerstandsfahrten gibt, auch mit zum Teil interessanten Blickwinkeln z.b. am Seitenfenster nach hinten Richtung Zug etc. Damals wurde sich gefragt, wie man seine Arbeit sicher verrichten kann, wenn einem solche Filme eventuell wichtiger sind als die Arbeit an sich und man mahnte die eventuelle Ablenkung durch die eventuelle Kamerabedienung an. Es mag sicher sein, dass es kein großer Akt ist, wenn man eine Kamera auf den Beimannstuhl oder hinter die Scheibe klemmt und mitfilmt. Aber wie schon erwähnt. Wenn es nicht erlaubt ist, ist es nicht erlaubt. Ich finde in diesem Zusammenhang auch wieder die Erwähnung und das Bashing der Deutschen Bahn schwierig. Ich glaube nicht, dass es mehr Personal aquiriert, wenn man Führerstandsfahrten filmt und einer dann diese schaut und sagt: Fetzt. Tolle Bilder. Ich werde Tfzt. Es ist bei diesem Job ähnlich wie mit meinem. Ich bin Krankenpfleger. Und entweder Du hast das Lust drauf oder nicht. Aber ich habe leider nicht mehr die Lust, als dieser zu arbeiten. Deshalb habe ich die Chance genutzt, mich bei der DB beworben und mache ab Mai eine Umschulung als Tfzf im Quereinstieg. Der Bewerbungsvorgang ist übrigens mit ein wenig Wille, etwas Anstand im Umgang mit anderen Menschen und einer guten Allgemeinbildung durchaus machbar. Ich hatte auch überhaupt nicht den Eindruck, dass man an neuen Mitarbeitern nicht interessiert wäre. Mir sind alle immer korrekt entgegengekommen. Mir ist dabei durchaus bewußt, was auf mich zukommt. Das wissen sicher einige Umschüler nicht.
In meinem jetzigen Beruf erlebe ich Sachen, die sich auch so mancher nicht vorstellen kann. Deshalb kann ich aber auch keine Bilder machen. So ist es einfach.

Man weiß auch nicht, inwiefern man Angst vor Industriespionage hat. Das ist in der heutigen Zeit einfach nicht mehr abwägig. Oder inwiefern manche Filme mit dem Aufnehmen von Passagieren auf Bahnhöfen Datenschutzrechte oder Rechte am eigenen Bild verletzen. Das mag vielleicht alles unverständlich klingen, hat aber vielleicht auch alles seine Gründe.

LG Matthias

_________________
Die Hände des Töpfers fertigen das Gefäß.
Die Asche seiner Frau vollendet es.


Zuletzt geändert von M. Zschippang am 05.03.2020 19:38:41, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 06.03.2020 16:50:21 
Online
Benutzeravatar

Alter: 29
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2497
Wohnort: Gelsenkirchen
Tjaja... Dienst nach Vorschrift, das ist am sichersten. Da darf sich das Unternehmen dann aber auch nicht wundern, wenn man es immer macht und den Zug eben am Blocksignal stehen lässt, statt die zehn Minuten bis in den nächsten Bahnhof weiterzufahren, obwohl die "Lenkzeit" voll ist.

M. Zschippang hat geschrieben:
Man weiß auch nicht, inwiefern man Angst vor Industriespionage hat.

Was könnte man denn da spionieren, wenn die Kamera stur die freie Welt filmt, die ich auch betrachten kann, wenn ich nicht im Führerstand mitreise?

Zitat:
Oder inwiefern manche Filme mit dem Aufnehmen von Passagieren auf Bahnhöfen Datenschutzrechte oder Rechte am eigenen Bild verletzen.

Das ist alles Beiwerk und daher unproblematisch. Außer, es finden sich Leute, die Gesetze so drehen, wie sie sie gerade brauchen.

Solange die Filmerei nicht zu gefährlichen oder betriebsbehindernden Ereignissen führt, wäre es mir als Arbeitgeber recht egal. Ist doch schön, wenn die Mitarbeiter anscheinend so viel Spaß am Job haben, dass sie andere Leute gewissermaßen dran teilhaben lassen wollen.

Zum Job des Lokführers motivieren mich solche Mitfahrten allerdings auch nicht :rolleyes:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 06.03.2020 16:57:35 
Offline

Registriert: 21.08.2015
Beiträge: 393
Wohnort: München
Thomas U. hat geschrieben:
Das ist alles Beiwerk und daher unproblematisch. Außer, es finden sich Leute, die Gesetze so drehen, wie sie sie gerade brauchen.


Ich habe erst vorgestern auf Twitter aufgeschnappt, dass Panoramafreiheit nur außerhalb von Fahrzeugen gilt, sprich nicht, wenn man von einem Fahrzeug aus nach draußen fotografiert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 06.03.2020 19:27:52 
Online
Benutzeravatar

Alter: 29
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2497
Wohnort: Gelsenkirchen
Da wäre zu klären, inwieweit eine Lok ein perspektivenveränderndes Hilfsmittel wie eine Leiter ist, deren Nutzung ja durchaus und zu Recht eingeschränkt ist. Bei einem Hubwagen verstehe ich das ja noch...

Die Sache mit dem Beiwerk hat aber auch nichts mit der Panoramafreiheit zu tun, sondern mit den Bildrechten abgebildeter Personen. §23 KunstUrhG, der juristische Freund eines jeden Bus- und Bahnfotografen. Und Fahrgäste im Film sind definitiv Beiwerk, da ihr Nichtvorhandensein den Sinn und Zweck der Führerstandsmitfahrt nicht verändern würde.

Zweifelhaft sind doch wohl eher Doppelstockwagen, deren untere Ebene ja quasi prädestiniert dafür ist, am Bahnsteig stehenden Damen unter den Rock zu gucken, auch ganz ohne Foto :rolleyes:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Youtube Führerstandsfahrten
BeitragVerfasst: 14.03.2020 16:35:33 
Offline

Registriert: 12.01.2019
Beiträge: 53
Zwei spannende Kanäle und exemplarisch zwei Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=d5Uj3ihezKI (Br 185 Mehrsystem, auch auf dem Kanal vertreten die Baureihe 151)

https://www.youtube.com/watch?v=9EC7ZVHGrxc (Mit einem Tram Fahrer durch die Syslvester Nacht)


Zuletzt geändert von MarvinD am 14.03.2020 17:00:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.022s | 16 Queries | GZIP : Off ]