Aktuelle Zeit: 17.12.2017 20:38:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.06.2015 08:46:41 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5209
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Moin,
ich benötige Informationen zu Zungenprüfern/Zungenmittelprüfern/Zungenprüfkontakten. Zunächst: Wie heißt der Apparat unten in Bildmitte offiziell? Hat er eine Typenbezeichnung? (ich möchte den Zusi3-Nachbau mit einem möglichst aussagekräftigen Namen versehen):

Bild

Wird der obige Typ nur zusammen mit elektrischen Weichenantrieben verwendet, oder wird er auch in mechanischen Stellbereichen eingesetzt?

Dann bitte einen Blick auf die Bitterfelder Klothoidenweiche https://de.wikipedia.org/wiki/Weiche_%2 ... triebe.jpg
Auf der linken Seite sind gegenüber jedem Weichenantrieb diese viereckigen Kästen. Was machen die? Einfache Abdeckungen? Ich nehme mal an, die Zungenprüfkontakte sind jeweils die Teile auf der rechten Seite zwischen zwei Weichenantrieben?

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 08.06.2015 08:48:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.06.2015 10:56:12 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 51
Registriert: 13.11.2011
Beiträge: 118
Hallo,

bei dem "Apparat" handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um einen Siemens ELP 319 (ELP = "Endlagenprüfer").

Der ELP wird als Zungenprüfer (an der Weichenspitze) und als Mittelprüfer im Zungenbereich (i. d. R. ab einer 500er-Weiche) eingesetzt.

Die Anwendung ist erst mal unabhängig von der Art des Stellwerks, das Gerät liefert lediglich Relaiskontakte. Der ELP wird z. B. auch bei Rückfallweichen zur Steuerung des Signals Ne 13a/b eingesetzt.

Daher wäre grundsätzlich auch der Einsatz in einem mechanischen Stellwerk möglich, wenn dort der Bedarf an einer "elektrischen Rückmeldung" der Weichenlage besteht. Im Rahmen der Fahrstraßensicherung verwendet man dort aber üblicherweise Zungenriegel (auch Weichenriegel genannt).

Bei der Bitterfelder Weiche vermute ich stark (man möge mich korrigieren, wenn ich mich irre), dass es sich lediglich um die Abdeckungen der Klammerspitzenverschlüsse handelt. Da jeder Weichenantrieb normalerweise auch integrierte Zungenprüfkontakte besitzt, gibt es keine separaten ELP. Es sind ja genug Antriebe da ...

Gruß
TVT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.06.2015 12:44:04 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 55
Registriert: 29.09.2003
Beiträge: 764
Wohnort: Eystrup
Google sagt an dieser Stelle für die dort eingebaute Klothoidenweiche und ich für alle anderen Klothoidenweichen aber etwas anderes: Jede Klothoidenweiche hat zwischen den Antrieben Zungenprüfkontakte bzw. Endlagenprüfer. Hinter dem letzten Antrieb kommt dann noch ein weiterer ELP. Ich bekomme somit die Konfiguration A-E-A-E-A-E-A-E-A-E-A-E-A-E (vom Zungenanfang betrachtet, A= Antrieb, E = ELP) für die Zunge der 16000/6100er Weiche.

Mit der Klothoidenweiche hat die BWG (wie sie vormals hieß, Butzbacher Weichenbaugesellschaft) den sog. optimierten Weichenantrieb entwickelt, der eine symmetrische Einteilung von Antrieb und Zungenprüfkontakten vorsieht.

Wenn man auf die NBS Hannover - Berlin geht, sind im Bereich Möringen und Staffelde/Bindfelde, in Gardelegen und in Fallersleben ebenfalls Klothoidenweichen eingebaut worden. Auch hier kann man kann erkennen, dass zwischen den Antrieben noch ELPs liegen. Leider mangelt es an entsprechender Auflösung, schade.

Stephan


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.06.2015 12:46:21 
Offline

Alter: 21
Registriert: 07.01.2011
Beiträge: 53
Wohnort: Bonn
Moin,

um TVT zu ergänzen: Bei der Bitterfelder Weiche ist, wenn man genau schaut, erkennbar, dass sich Weichenantrieb und Zungenprüfer abwechseln, also jeder 2. "Kasten" ein Zungenprüfer ist.

Ich habe mich vor einiger Zeit schon über den ganzen Kram rund herum um die Weichen informiert. Alle offenen Fragen konnte ich zwar nicht beseitigen, aber ich habe zumindest einiges an Infos gefunden.

Zuerst einmal sei da der Produktkatalog dieser Firmaaus Remscheid genannt. Dort findet sich vermutlich so gut wie alles an Halteblechen, Stahl-Kleinteilen usw., aber auch Gleissperren rundherum ums Gleis und die Schiene. Lohnt sich auf jeden Fall, dort mal hereinzuschauen!

Außerdem gibt es noch ein PDF von Siemens über den ELP 319. Dort sind bemaßte Zeichnungen enthalten. Habe gerade nochmal gesucht, leider scheint es die nicht mehr zu geben. Solltest du sie trotzdem (obwohl du den Zungenprüfer schon fertig hast) brauchen, kannst du dich gerne melden! :]

Außerdem gab es damals noch das Oberbauhandbuch von ThyssenKrupp in 2 PDFs. Dort waren auch Zeichnungen von Weichen und der Anordnung der ganzen Gestänge und Kästen inklusive Inhalt enthalten. Aber auch diese gibt es leider nicht mehr. Habe sie zum Glück noch gerettet.

Ich hoffe, ich kann dir irgendwie weiterhelfen.

Viele Grüße
Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.06.2015 13:05:05 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5209
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Die Zeichnung aus dem Siemens-Prospekt habe ich.

Dann noch die Folgefrage: Hat die Firma Thales auch Endlagenprüfer im Programm? Oder andersrum: Kann ich den Zusi-ELP319 auch in Lorenz-Außenanlagen verwenden, ohne dass man mir den Kopf abreißt? 8)

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 08.06.2015 13:05:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.06.2015 16:01:57 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 53
Registriert: 08.12.2001
Beiträge: 445
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Bahnbekloppter hat geschrieben:
Außerdem gab es damals noch das Oberbauhandbuch von ThyssenKrupp in 2 PDFs. Dort waren auch Zeichnungen von Weichen und der Anordnung der ganzen Gestänge und Kästen inklusive Inhalt enthalten. Aber auch diese gibt es leider nicht mehr. Habe sie zum Glück noch gerettet.


Da kann man sich's noch runterladen: http://web.archive.org/web/20130907112623/http://www.tkgftgleistechnik.de/download.html

Klaus


Zuletzt geändert von KlausMueller am 08.06.2015 16:02:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.06.2015 23:58:17 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 34
Registriert: 07.10.2010
Beiträge: 519
Wohnort: Voßstraße 33–35
Alwin Meschede hat geschrieben:
Auf der linken Seite sind gegenüber jedem Weichenantrieb diese viereckigen Kästen. Was machen die? Einfache Abdeckungen?
Die Kästen sollen Schnee von den Verschlüssen fernhalten, nennen sich "Verschlussfachabdeckungen". Davon gibts verschiedene Bauformen. Bild (S. 5) und Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 11.06.2015 16:37:31 
Offline

Alter: 37
Registriert: 22.07.2002
Beiträge: 1372
Wohnort: Leipzig
Alwin Meschede hat geschrieben:
Die Zeichnung aus dem Siemens-Prospekt habe ich.

Dann noch die Folgefrage: Hat die Firma Thales auch Endlagenprüfer im Programm? Oder andersrum: Kann ich den Zusi-ELP319 auch in Lorenz-Außenanlagen verwenden, ohne dass man mir den Kopf abreißt? 8)


Kannst du machen. Die Endlagenprüfer sind von außen her baugleich.

Der 1. Prüfer einer Weiche ist üblicherweise im Weichenantrieb integriert. Bei einer 500er Weiche hast du also einen Prüfer im Antrieb und einen Zungenprüfkontakt (Endlageprüfer) ein paar Meter weiter in Richtung Weichenmitte. Ausnahme hierbei sind 49-500er Weichen. Die haben keinen Zprk.

Gerd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 03.10.2017 14:16:55 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5209
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Wer kann mir die Typenbezeichnung dieses Lorenz-Weichenantriebs nennen?
Bild

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 07.10.2017 21:23:18 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 25.06.2004
Beiträge: 4
Wohnort: Dortmund
Hallo Alwin,

Laut stelwerke.de gab's von Lorenz "als ältere Bauform den Antrieb L 700M, mit einer mechanischen Kraftübertragung (üblicher Aufbau des Getriebeblocks mit Rutschkupplung) und den sehr robusten Antrieb L 700H mit einem hydraulischen System und Druckerzeugung durch eine Kreiselpumpe."

Ich gucke morgen nach Feierabend mal nach, ob es eine Bezeichnung am Antrieb gibt. Oder ich frag LST, falls die Jungs morgen den Antrieb am Kreuz an der Autobahn tauschen.

Bis dahin

Niels


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.10.2017 21:20:52 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 25.06.2004
Beiträge: 4
Wohnort: Dortmund
Hallo Alwin,

Leider war meine Besichtigung heute nicht sehr ergiebig.

Bild

Dies war das einzige Schild am ganzen Kasten. Aber irgendwie habe ich Blut geleckt. Daher werde ich bei nächster Gelegenheit mal die Kollegen von LST interviewen.

Wie sieht es generell mit der Dokumentation ortstypischer Gebäude in Bönen aus? Bevor die Abrissarbeiten für das Lidl-Rathaus gegenüber dem Empfangsgebäude anfingen, habe ich in der Ecke noch eben schnell ein paar Notschüsse gemacht. Als Nächstes soll wohl das Gasthaus Pohlmann an der Schranke drann glauben, so hörte ich beim örtlichen Bäcker in Altenbögge. Wenn Bedarf an Bildern besteht, einfach melden.

Biis dahin

Niels


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Zungenprüfern
BeitragVerfasst: 08.10.2017 21:53:19 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5209
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Von Bönen habe ich Bilder vom Stellwerk, Bahnhofsgebäude, Zechenturm, sowie einzelne Bilder von anderen Gebäuden im Umfeld. Den Gasthof würde ich normalerweise schon nur noch durch ein halbwegs passendes Bestandsgebäude andeuten.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.013s | 18 Queries | GZIP : Off ]